14.ssw - Magen macht mich fertig!!!!

Frohes neues Jahr meine Lieben Mitkuglerinnen!
Heute muss ich einfach mal jammern.
Seit Beginn der Ss leide ich - wie fast alle - unter Übelkeit. Soweit nicht außergewöhnlich. Irgendwann merkte ich das zu der Übelkeit massive Darmkrämpfe kamen.. danach ein übersäuerter Magen.
Kurzzeitig wurde es in der 12.ssw etwas besser. Jetzt stecke ich wieder voll drin. Egal was ich wann wie esse. Ich fühle mich immer schlecht. Ständiges Bauchweh und das Gefühl wie in der 36.ssw das der Magen mir fast oben raus kommt sind tägliche Begleitet...
ich will nicht mehr... kennt das jemand von Euch?

1

Davon kann ich dir einen Lied singen. Bin in der 12.ssw es ist etwas besser geworden, aber ich kann trotzdem nicht aus dem Bett. Ich war 14 Tage im Kh, da habe ich Agyrax Tabletten bekimmen die haben mir bisschen geholfen.

4

Agyrax ist mein ständiger Begleiter. Ich habe den Eindruck die Übelkeit wird aber massiver als bis zur 12. ssw.....
Und Agyrax hilft leider auch nicht bei Krämpfen....
Und mit 3 Kindern die daheim Aufmerksamkeit brauchen ist es echt manchmal die Hölle....
Dazu die erbitterte Müdigkeit... . Ich drücke dir alle Daumen das es Dir bald besser geht!!!!! #klee

11

Ich kann dich echt sehr gut verstehen. Ich habe auch einen 3 Jährigen Sohn um dem ich nich garnicht mehr kümmern kann. Ich würde dir auch raten von Obst fernzubleiben. Versuch mal hähnchensuppe und salzstangen.
Ich hoffe das es bald vorbei ist.

2

Vielleicht isst du (für dich) falsche Sachen? Zu viel Obst und Gemüse?
Das kann bei manchen zu Bauchweh führen weil das Essen in der Ss länger im Körper bleibt. (Verlangsamte Verdauung).
Dadurch gehrt Obst und Gemüse stärker und führt zu Krämpfen.

3

Das habe ich auch gemerkt. Habe jetzt über die Tage fast nur Obst gegessen und zum Abend war ich wieder so übersäuert das ich spucken musste... seitdem habe ich das Obst erstmal zurückgeschraubt...

5

Ja, zu viel Obst und Gemüse kann auch sehr übel sein.
Wenn du so empfindlich bist, solltest du vielleicht auch die Reihenfolge beachten in der du was isst.
Ist zwar so ein Trennkost Rat, von dem ich normalerweise nicht viel halte, könnte aber in der ss stimmen.

Wenn du zuerst Obst isst und dann z.b Fleisch, kann es auch zu Krämpfen kommen, da Lebensmittel wohl eine unterschiedliche Verdauungszeit haben. Das „langsame“ Fleisch verlangsamt die Verdauung des Gemüses, sodass es gehrt.
Weiß nicht ob das stimmt, hatte ich mal gelesen. Vielleicht liest du da nochmal nach.

weitere Kommentare laden
6

Diese druckgefühl und dieses Unwohlsein zu der Übelkeit würde bei mir deutlich entspannter mit lefax kautabletten.
Vielleicht versuchst du sie mal

8

Ich habe gestern in der Apotheke das Gaviscon geholt. Hat auch schon das brennen im Magen etwas neutralisiert hat...

9

Was gegen das brennen am besten hilft ist omprazol. Ich glaube das man das auch nehmen darf.

10

Ich hab das diesmal leider auch :-( bin 9. Woche und ich weiß nicht was ich essen soll.
Am Anfang war es eher Übelkeit, aber irgendwann könnte ich diese Sachen wie Zwieback etc nicht mehr sehen u es hat auch einfach nicht satt gemacht
Vertrage keine Milchprodukte. Und ich liebe Milch u yoghurt :-(
Und ja, keine Ahnung was noch alles nicht. Glaube das Obst ist auch nicht gut und süßes auch nicht.
Hab letztens Kartoffeln u ein ganz bisschen Quark gegessen, das war mein Ende :/

Ich hab dann so ein blähbauch . Ganz schlimm.

Hoffe es geht allen bald besser :-)

13

Oh mir geht es genau so... furchtbar! Mir selbst hilft Apfel super gut und viel Kaugummi kauen und ablenken. Beim Essen hab ich gefühlt schon alles probiert und ich muss trotzdem spucken :/

Top Diskussionen anzeigen