Omeprazol in der SS

Guten Morgen und ein frohes neues Jahr.

Ich hätte gerne mal Erfahrungen bzw. euer Wissen bzgl. Omeprazol in der Schwangerschaft.
Ich hatte gestern über 6-7 Stunden meine bekannten Oberbauchschmerzen (12 Fingerdarmgeschwür). Vor der SS habe ich Omeprazol eingenommen wenn ich Schmerzen hatte. Gestern habe ich es einfach nicht mehr ausgehalten und eine 40mg Omeprazol genommen. Zuvor habe ich bei Embryox gelesen, dass es das Mittel der Wahl bei Magen-Darm beschweren ist. Auf dem Beipackzettel stand auch nicht, dass ich es nicht darf. Jedoch mit dem Arzt vorher gesprochen werden soll.
Ich weiß, dass ich jetzt eh bereits was eingenommen haben. Allerdings interessiert es mich, ob ich einen Fehler gemacht habe, oder ob ihr Erfahrungen habt und mich vielleicht beruhigen könnt.

1

Moin!

Ich habe durch eine chronische Krankheit immer mal wieder mit Sodbrennen und Oberbauchbeschwerden zu tun.
Gegen Sodbrennen nehme ich dann immer Bullrich Salz oder Maloxan, gegen das Bauchweh Omep.

Nun hatte ich Krämpfe im Oberbauch und habe eine Freundin losgeschickt Omep zu holen, weil ich auch davon ausgegangen bin, dass es das Mittel der Wahl ist. Die Apotheke sagte ihr jedoch, es sei besser, erstmal Maloxan zu probieren #kratz
Sie hat dann nicht weiter diskutiert und seltsamerweise sind die Krämpfe davon auch weggegangen...

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich denke nicht, dass es problematisch ist, würde aber den Arzt nach Alternativen fragen, vll gibt's da inzwischen neue Erkenntnisse.

LG, Nele
mit Junge (10), Mädchen (7) und Mädchen (36. SSW)

3

Vielen Dank.
Ich werde bei meinem nächsten Termin am 10.1. meine Gynäkologin mal fragen. Bis dahin hoffe ich, dass ich keine Schmerzen mehr habe. Ansonsten muss ich früher los.

11

Hi ich habe es abgesetzt wo ich gehört habe das ich schwanger bin hatte dann sehr starke Probleme und meine Frauenärztin meinte man kann es ohne Probleme weiter nehmen 😍

2

Ich hatte in der Schwangerschaft sehr starkes Sodbrennen.

Habe es mit Hausmitteln und Rennie versucht- kein wirklicher Erfolg. Als es kaum noch auszuhalten war und ich nicht mehr wusste wie ich nachts schlafen soll vor Sodbrennen habe ich den Gyn gefragt ob es okay ist Omeprazol bzw Pantoprazol zu nehmen. Ist der gleiche Wirkstoff. Protonenpumpenhemmer.

Er sagte, gar kein Problem. Und schrieb mir ein Rezept. Ich habe dann bis zum Schluss jeden Morgen eine Pantoprazol genommen. Es gab keine Nebenwirkungen oder Schwierigkeiten. Unser Sohn kam bei 38+5 gesund zur Welt.

4

Ich hab in der Schwangerschaft auch Omeprazol eingenommen, in Absprache mit meinem Arzt. Er sagte es wäre kein Problem.

Alles Gute dir.

6

Danke.

5

Ich nehme Omeprazol 20mg seit der 25 SSW weil ich nicht mehr konnte und meine Speiseröhre schon gut angegriffen war. Hausmittel und auch Renni etc. haben nichts mehr bewirkt. Ob 40mg auch ok ist kläre mit deinem Arzt ab 😊 das kann dir sonst keiner sagen.

7

Ich hab das von meinem arzt bekommen.
Ich denke nicht, dass es bei seltener Einnahme schadet.

8

Ich nehme jeden Tag eine Pantoprazol 40 mg ( fast derselbe Wirkstoff wie omeprazol ) .. das ist von meinem fa abgesegnet worden

9

Och du arme! Also in Anbetracht eines Geschwürs ist es ganz wichtig dass es behandelt wird und du eben Medikamente wie Omeprazol zu dir nimmst. Sonst besteht die Gefahr dass es schlimmer wird oder gar chronisch. Also Nutzen-Risiko sprechen hier ganz klar für eine medikamentöse Behandlung, um vorallem Komplikationen (z.B. Blutungen) zu vermeiden.
Ich wünsche dir eine gute und schnelle Besserung.

10

Hallo!
Ich nehme 20mg und es ist laut meiner Ärztin unbedenklich.

Top Diskussionen anzeigen