Überfordert- welches Bett?

Hi zusammen,
Seit Wochen bin ich dabei nach Bettchen zu schauen. Ich weiß einfach nicht welches wir holen sollen.
Ich möchte zum einen unbedingt ein Beistellbett, vor allem weil unser Bett nur 1,40m ist. Aber so ein Bettchen hält aufgrund der Größe ja nicht lange. Hatte nun ein kombi Bett von Rob gefunden, aber die Bewertungen sind ziemlich mies.
Wir wollen keine riesigen Summen für die Betten ausgeben, da man ja nicht genau weiß worin sie am Ende schlafen.
Also bin ich dankbar über kostengünstige Tipps und Ideen. :-)

1

Also ich habe ein Massivholz-Beistellbett für 35 Euro mit neuwertiger Matratze von einer Freundin gekauft und ein schönes 70x140 Massivholz-Bett (umbaubar zum Jugendbett) für 80 Euro bei Kleinanzeigen. Wozu neu kaufen?

Die Matratze ist eine mit zwei Seiten (Baby und Kleinkind) und hat knapp 100 € bei Amaz*n gekostet.

Also damit macht man wenig falsch.
Und von Presspappefurnierbetten halte ich wenig.

LG
Mieze 💟 35. Woche

2

Ich hatte mir damals unseren Beistellbett bei e....kleinanzeigen gekauft und nacher auch wieder verkauft. War auch der Meinung, dass man dafür nicht soviel ausheben muss. Das grössere Kinderbett hatten wir danm als komplettes Babyzimmer gekauft. Kann man auch zum Juniorbett umbauen. Und wenn die Kleine noch bei uns im Zimmer schlafen möchte steht eib Reisebett zur verfügung.

Lg

3

Hallöchen
Wenn es "nur" die Sorge um die größe ist, empfehle ich dir mal nach beistellbettchen in Zwillingsgröße zu gucken... Die sind breiter und sogar länger, als die Standardgröße...
Wir haben uns allerdings, obwohl ich anfangs auch unbedingt ein Babybay haben wollte, für ein freistehendes Bettchen entschieden... Es ist schon alles teuer genug und wir wollten nicht mehrfach Bettchen kaufen... Also haben wir erstmal ein babybett in "Übergröße" (sondermaße) gekauft...

Es sollte ein Bettchen sein, welches zu euren Einstellungen, Vorstellungen und Begebenheiten passt... Zum stillen muss man sich ohnehin aufsetzen... Dann dachte ich, ist es aucg wurscht, ob ich mich nun weiter rauslehnen muss oder nicht... Mein Sohn schläft so oder so direkt neben mir...

Alles liebe und guten rutsch ins neue Jahr

9

***Zum stillen muss man sich ohnehin aufsetzen***

Nein :-D

Ich blieb immer liegen, beim zweiten Kind bin ich irgendwann gar nicht mehr aufgewacht, wenn sie trank #freu

LG, Nele
mit Junge (10), Mädchen (7) und Mädchen (36.SSW)

4

Also wir wollten nicht viel ausgeben, denn Babys wachsen ja so schnell aus allem raus, so auch bei normalen Beistellbetten. Wir haben dann einfach ein normales Gitterbett gekauft (mit höhenverstellbarem Lattenrost) und das direkt an meine Seite des Bettes gestellt. Zum Stillen musste ich mich sowieso hinsetzen, dann konnte ich auch über das Gitter greifen. Dem Bett haben wir noch Rollen verpasst (universal einsetzbar und günstig bei Amaz...), so war es leichter zu Papas Seite zu verschieben ;) Das Bett hat bis zum Schluss (bis 2 Jahre) locker ausgereicht, ich glaube 120x80cm??? Mit Stillkissen kann man es auch verkleinern. Meine Kinder wollten aber viel Platz haben.

Habe mal eine Alternative gesehen, nämlich ein Reisebett mit Neugeboreneneinsatz. Wir haben jetzt auch ein Reisebett mit sehr guter Reisematratze für Übernachtungen bei Oma und Opa, es ist echt sehr bequem und absolut ausreichend. Die Reisematratze benutzt meine 4jährige bis heute gerne einfach so oder bei der Kutaübernachtung. Oftmals gibt es auch einen Wickelaufsatz zum Reisebett und eine Seitentasche für Wickelzeug ;)

5

Huhu 🙃

Also wir haben uns für das comfort Babybett smartgrow 7 in 1 entschieden. Im Vergleich zu anderen finde ich das auch extreeeem günstig und man kann es sogar - bei Bedarf - mehrere Jahre behalten und umfunktionieren auch. Laut Aussage der Mitarbeiter kann man es auch als Beistellbettchen nutzen, aber da würde ich nochmal nachfragen. Finde es halt extrem schön und vor allem "nützlich/praktisch". Kannst du dir ja mal anschauen ☺ viel Spaß bei der weiteren Suche,

LG

6

Wir haben das Alvi Beistellbett meimer Schwester bekommen, sie hatte es günstig von Kleinanzeigen. Die Maße sind 90x50 was echt groß ist und ich so lange wie möglich benutzen möchte. Ich werde jetzt nur noch eine neue Matratze kaufen und freue mich sehr wenn es im April in Einsatz kommt 💕
Wenn wir dann merken dass das Bett nicht mehr passend ist überlegen wir was wir dann machen.
Ich wünsche dir ne gute Entscheidung ✨🍀✨

7

Wir haben ein Babybay gekauft. Das für die Boyspringbetten. Es gibt auch die Maxi Variante für normale Betten die ist genauso groß. Da das Bettchen bis 150 kg belastbar ist kann man dann später eine Bank draus bauen, oder Tisch und Stühle. Alternativ gibt es dafür auch ein Set um es zu einem großen Kinderbettchen zu machen . Ist zwar Nicjt ganz so günstig , aber von der Größe her soll es bis 18 Monate reichen, solange will ich es zwar eh Nicht als Bett verwenden, aber gut. Ich hab es mit Verschluss Gitter und rollen gekauft damit ich es auch überall im Haus hinstellen kann und Spar mir so einen Stubenwagen. Evtl wäre ja auch eine Nonomo was für euch? Die Haben wir von uneserem Sohn noch.

8

Moin!

Ich habe wieder unser normales 90cm-Einzelbett neben das 1,40m-Bett gestellt.

Fand schon bei den beiden Großen nur 1,40 m zu klein zu dritt und Beistellbett blöd, weil das so ein Gerödel ist beim Stillen und man doch das Baby anheben, rüberziehen etc. muss.

Mein Partner wird im 90cm-Bett schlafen und ich mit dem Baby im 1,40m-Bett. Dann muss ich zum Stillen nur rüberrollen bzw. bei meiner Tochter lag ich irgendwann einfach oben ohne im Bett und sie kam rüber, wenn sie trinken wollte, sodass ich durchgeschlafen habe.
Naja, und der Mann liegt ja gleich dran und kommt nicht zu kurz ;-)

LG, Nele
mit Junge (10), Mädchen (7) und Mädchen (36. SSW)

10

Hallo,

Wir hatten den Fabimax Babymax - oder so? Bis sie sich mit 7 Monaten hingestellt hat im Einsatz. Gepaart hat es auch ca so lange. Ich kenne auch Eltern die nach 3 Wochen der Meinung waren das 90cm lange Bettchen ist zu klein.

Danach haben wir bis zum Wechsel zum 90x200cm mit ca 2,5 eins von Ikea mit einer gesamten offenen Seite gehabt. Das hat an unserem Bett auch als Beistellbett funktioniert ohne Umbau.

Top Diskussionen anzeigen