SSW um 2 Wochen zurückdatiert

Hallo,
meinen Eisprung am 14 Zyklustag habe ich per Ovulationstest bestimmt. Wir hatten auch nur an diesem Tag Verkehr. 2 Wochen später hatte ich einen positiven Schwangerschaftstest.
Letzte Periode Do 07.09
positiver Ovu Do 21.09
positiver Test Do 05.10

Beim ersten Ultraschall war nur Fruchthöhle und Dottersack erkennbar. Bei nächsten war ein Embryo mit Herzaktivität sichtbar. Nun hat meine Frauenärztin mich beim letzten Ultraschall jedoch 2 ganze Wochen zurückdatiert. Ich hätte damit schon am Tag der Befruchtung einen positiven Test, was definitiv ja nicht möglich ist.

Meine Frage: Muss ich mir nun Sorgen machen und mit einer Fehlgeburt rechnen, wenn Eisprung, Verkehr und Test die Zeugung relativ sicher belegt sind und der Ultraschall 2 Wochen Differenz anzeigt? Muss ich davon ausgehen, dass der Embryo sich nicht richtig entwickelt? Mache mir große Sorgen... Was denkt Ihr?
Vielen Dank.

1

Warum bist du ganze 14 Tage zurück datiert? Aus welchem Grund? Größe der Embryo. Was sagt dein FA dazu?

2

Bzw. Wie groß ist dein Krümel?

3

Ja, die Größe des Embryos würde einer zwei Wochen jüngeren Schwangerschaft entsprechen.

weitere Kommentare laden
5

Zu der Zeit zählt jeder Milimeter und die Geräte messen auch nicht zu 100% richtig.
Wenn dein Frauenarzt sonst nichts weiter gesagt hat und "nur" zurück datiert hat, würde ich einfach mal die nächste Untersuchung abwarten. Vielleicht wirst du dann wieder vordatiert.

12

Da bei der ersten Untersuchung kein Herzschlag da war und bei der nächsten schon, hat sie ja eine Entwicklung gesehen. Allerdings nicht so weit wie sie sein sollte.

6

Hallo,
Hat den deine FA nichts zur Rückdatierung gesagt?
Ich denke, wenn sie keine Bedenken geäußert hat, solltest du dich erstmal nicht verrückt machen! Das schlagende Herzchen ist doch schonmal super! Und die Rückdatierung bedeutet doch nach meinem Verständnis, dass der Embryo größer ist als es der Woche entspricht. Das ist ja erstmal auch nichts schlechtes, zu klein wäre schlimmer. Im Gegenteil, dein Mutterschutz beginnt zwei Wochen früher, das ist doch klasse!

Außerdem erfolgt eine Rückdatierung ja meist aufgrund der Messwerte und da kann ja, gerade in diesem Stadium, eine Messungenauigkeit von 1mm schonmal solche Differenzen ergeben.
Ich würde also erstmal ganz entspannt bleiben und beim nächsten Termin nochmal genau nachfragen.
LG,
Jessi

7

Hallo Jessi_hh,

jetzt bringst du mich durcheinander.
Zurückdatiert heißt doch, wenn ich in der 8. Woche schwanger bin (rechnerisch, laut letzter Periode), und mein FA datiert mich zwei Wochen zurück, dann bin ich laut US in der 6. Woche. Das heißt wiederum, das der Mutterschutz später beginnt weil die Schwangerschaft rechnerisch später eingesetzt hat und auch die Größe des Krümels ist nicht größer, sondern kleiner.

Liebe Grüße!

9

Ja, so ist es. Habe mich auch gewundert.

weitere Kommentare laden
8

Ich wurde auch am anfang 10 Tage zurück gestuft und bin jetzt in der 35.SSW und dem Kleinen geht es gut😉 mach dir keine Sorgen, es entwickelt sich doch und wenn das Herz schlägt ist das auch immer ein gutes zeichen😊 lg

13

Habe halt mega Angst. Es ist ein absolutes Wunschkind und wir haben ewig dran gebastelt. Ich weiß halt genau, dass die Befruchtung nicht zwei Wochen später sein konnte! Zwei Wochen zurück datieren finde ich echt viel und das macht mir Angst.

16

Das kann ich verstehen, ich habe mir auch schon ungefähr 1 Mio. Mal Sorgen gemacht😉 aber das war zum Glück immer alles unbegründet😊
Du musst dir vor Augen halten, dass du und dein Körper und auch dein kleines Wunder ganz individuell Sind! Du hattest einen pos ovu. Ok, aber wann dann genau der eisprung ist, ist bei jedem anders. Bei manchen schon nach 12 std, bei manchen erst nach 36, das kann schon mal zwei Tage variieren. Dann muss das Ei ja noch befruchtet werden. Bei manchen ist das 12 std nach eisprung, bei anderen 24. Da kann sich das also noch mal da um einen Tag verschieben. Dann nistet sich das Ei vllt nach 4 Tagen ein, oder nach 6..... es gibt bei jedem einzelnen Schritt immer Unterschiede, jeder ist anders.
Die Messungen beim Arzt sind immer richtwerte und je näher man dem Ende kommt, desto mehr merkt man wie sich die werte in ein und der selben Woche im Vergleich zu anderen unterscheiden 😉
Außerdem ist das am Anfang auch ziemliche Millimeter Arbeit, da kann sich jeder Arzt auch leicht vermessen, am Anfang wird sehr oft vor und zurück gestuft.
Ich denke dein Arzt hätte dir schon gesagt wenn es Grund zur Sorge gäbe...

weiteren Kommentar laden
14

Hey also zwei Wochen ist schon ganz schön viel um ehrlich zu sein....
Dir bleibt leider nix anderes übrig als abzuwarten.... Es kann gut ausgehen aber leider kann es eben auch genauso gut ein schlechtes Zeichen sein....

15

:-(#zitter#zitter#zitter

17

Hallo meine Liebe ,
Ich kann deine Sorge verstehen :-( .
Ich wurde auch von 7+3 auf 6+2 zurück gestuft . Hatte aber Herzschlag. Zwei Wochen später von 8+4(9+4) auf 8+0 laut US . Wieder Herzschlag . Ich wusste auch genau wann mein ES war und habe auch positiv getestet , wann laut FA die Befruchtung hätte statt finden müssen .
Leider ging es bei mir nicht gut aus , MA bei 11+3(12+3) , das Herz hat wohl kurz nach meinem 2ten FA Termin am aufgehört zu schlagen .
Ich drücke dir ganz fest die Daumen , dass es gut ausgeht . Glaub an deinen Krümel . Es tut mir leid , dir nichts positiveres berichten zu können 😞.
LG Emma mit Sternchen fest im Herzen 💕

weitere Kommentare laden
20

Hallo! Wir sind auch nicht ganz zeitgerecht, aber Hauptsache deinem Krümel geht es gut, oder :-) mach dich deshalb nicht verrückt. Meiner ist innerhalb von 10 Tagen von 0,8cm auf 2,4cm gewachsen :-) klar macht man sich Sorgen... aber vertraue einfach auf deinen Körper und versuch positiv zu denken.

Wünsch euch alles Gute 🍀
Lg froop

23

Danke für Deine motivierenden Worte. Ich muss dann wohl noch warten und hoffen....

21

Hi,

Wir haben die gleichen Daten :)
Bei mir sah man letztens nur eine Fruchthöhle und Dottersack. Wurde also um 1 Woche zurück gestuft.

Morgen weiß ich mehr.

Alles Gute, liebe Grüße

22

Oh, dann drück ich Dir für morgen alle Daumen. Meld Dich doch danach mal und erzähl wie es bei Dir ausschaut. #winke

25

Hat dein FA kein Blut abgenommen um dein HCG Wert zu ermitteln. Wurde Dir überhaupt in der SS Blut abgenommen. Der beste Weg schnell heraus zu finden ob es sich um eine intakte SS handelt, ist zu überprüfen ob dein HCG Wert steigt, wie es sein muss. Der HCG Wert muss sich zu Beginn der SS jeden 2-3 Tage verdoppeln.

Verdoppelt sich dein Wert deutet alles um eine intakte SS, wenn der Wert nur zögerlich steigt oder sogar fällt, ist die SS nicht intakt.

Ich finde dass es nett gewesen wäre, wenn dein FA eine Blutabnahme bei dir gemacht hätte, dann hättest Du ganz schnell dein HCG Wert gehabt. Wenn kein Blut bei dir bis jetzt abgenommen wurde, was ja eigentlich sein hätten müssen, könnte der FA trotzdem ein Gefühl dafür bekommen ob bei dir alles in Ordnung ist. Jede SSW hat HCG Normwerte.

Vielleicht könntest Du nachfragen ob es möglich wäre vorbei zu kommen um dein HCG Wert zu ermitteln, weil Du dir große Sorgen machst. Falls es also nicht schön gemacht wurde.

Ich drücke dir die Daumen dass alles gut ist.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen