Geburtsanmeldung mit Mann???

Guten Morgen liebe Mädls
Eine Frage: nehmt ihr euren Mann mit zur Geburtsanmeldung? Glg und Danke.

1

Hallo☺,
hatte gestern mein Gespräch und ihn mitgenommen.
Ist kein Problem und war auch nicht die einzige.
LG

5

Ok Supi Danke;-)

2

Also wir wissen noch nicht genau ob es dienstlich bei meinem passt, aber wenn ja, dann nehme ich ihn mit. Zumal er such gerne mit möchte.

Liebe Grüße Janina 29+6

3

Mein Partner war zu jeder Untersuchung und Besprechung bei.
Wird komisch sein,dass ich morgen das 1.Mal ohne ihn beim Arzt auftrete.
Wir hatten das Glück, dass wir sämtliche Termine nach seinem Dienstplan planen konnten.
Ihm war und ist das wichtig, denn es ist sein 1.Kind und er ist voller Euphorie.

6

Ja das ist dann schon super, wenn die Termine übereinstimmen.👍☺️
Danke
Glg

4

Ok vielen Dank.
Weil bin mir nicht sicher, ob man den Mann überall mit hin „schleppen“ soll.
Und ja er ist auch ganz voller Vorfreude und Euphorie und freut sich Mega Mega auf seinen Sohn, machen auch einen Partner Geburtsvorbereitungskurs, aber ob er eben überall mitsoll und sich immer frei nehmen soll? - da war ich mir eben nicht sicher.
Drum wollt ich wissen ob da mehrere mitgehen.. wusste nicht ob das „üblich“ ist, dass der Mann auch zur Anmeldung mit geht.
Danke für eure Tips
Glg

7

Bei uns hängt es davon ab, wie es passt. Er kommt gern mit, erst recht wenn mir daran liegt, wie bei der Anmeldung im Kh, aber diesen Freitag muss ich nochmal ins Kh, Vorbereitungen zum "einchecken", da kann er leider nicht mit. Wäre aber auch eher anstrengend für ihn, muss mich bei der Aufnahme anmelden, im Kreißsaal nochmal zur Kontrolle vorstellen und in die Anästhesie (kriege wegen der Lage nen KS). Hätte gern Jemanden dabei, hab eine regelrechte Krankenhausphobie...

Jedenfalls ist es ziemlich normal, dass Schwangere mit Partner zu Untersuchungen und Anmeldungen erscheinen. Heutzutage sind Papas einfach Teil der Schwangerschaft und Geburt.

Alles Gute! 💛

8

Nein, weder Geburtsplanung, Vorsorge noch die 3 Standard Ultraschall.
Er war mit zur Feindiagnostik und zur Nackentransparenz, auch nur weil die spät nachmittags waren die Termine.
Seine Urlaubstage sind immer schon sehr verplant für unseren gemeinsamen Urlaub.

Geburtsplanung war bei mir ein 5 Minuten Gespräch. Ohne CTG oder Ultraschall. Einfach nur kurz die Krankengeschichte abgearbeitet, Fotokopien der Arztberichte gemacht und den Bogen für die PDA mitbekommen zum Durchlesen/Ausfüllen.
Am Empfang gab es noch einen Umschlag für den Antrag der Geburtsurkunde.

9

Mein Partner war nicht mit. Er war aber auch nur bei einem einzigen Ultraschall, zu dem ich ihn ziemlich überreden musste. Die meisten wartenden Frauen waren jedenfalls mit ihren Partnern da.

10

Mein Mann ist selbstständig. Und jeder, der auch selbstständig ist weiß, dass sein eigener Chef zu sein nicht zwingend heißt, man kann sich frei nehmen, wie man will (natürlich auch bei Angestellten nicht).

Bei der Anmeldung war er nicht mit. Und auch nicht bei den vorsorgeterminen (nur 3x feindiagnostik). Er wartete meinen Anruf und das Foto am Handy ab. Ich finde das aber auch nicht schlimm, alleine zu gehen. Ich bin auch nicht traurig, wenn ich andere mit ihren Partnern sehe. :-)

11

;-) mein Mann ist auch selbständig und daher kann ich dich verstehen;-)
Ja bei mir ist es eben auch so. Wenn er Zeit hat kommt er mit und wenn nicht, dann bin ich da überhaupt nicht traurig .. weil ob er mitkommt oder nicht ,hat ja absolut nix damit zu tun wie die Vorfreude des Mannes ist
Glg

14

Eben. Abends liegen sie eh auf unseren Bäuchen und warten gespannt 😄

12

Ich hatte ihn dabei und war auch gut so, weil er doch noch die ein oder andre Frage gestellt hat, die ich fast vergessen hätte

Top Diskussionen anzeigen