Erste SS so, zweite genau so....???

Hallo an alle, die schon eine Schwangerschaft hinter sich haben und aus Erfahrung schreiben können

Meine erste und bisher einzige SS war problematisch. In der 8 SSW Hämatom und Blutungen bis zur 20 SSW, ab der 26 SSW vorzeitige Wehen, Gebärmutterhals Verkürzung auf 2,2 cm, ab 30 SSW Nierenstau rechts und ab 32 SSW MuMu 1 cm geöffnet. Mein Kind kam dann bei 36+1 nach Blasensprung bei Einleitung zur Welt.

Nun frage ich mich ob meine zweite SS wohl genau so problematisch wird oder ob wirklich JEDE schwangerschaft ganz unterschiedlich ist.

Würde mich über eure Erfahrungen freuen

Liebe Grüße

Bibabiene

1

Hi,

Meine erste Schwangerschaft war komplett komplikationslos ohne Beschwerden.

Jetzt bei der Zweiten hatte ich minimal SB am Anfang, bis auf Übelkeit alle möglichen Anzeichen, vor allem Müdigkeit.
Jetzt bin ich 13. SSW und es wird besser.

Also beides unterschiedlich bisher.

Eine Bekannte musste ab der 20. SSW liegen und der Zwerg kam dann auch zu früh, allerdings alles gut gelaufen.
Beim 2. Kind war es nicht ganz so schlimm, aber auch viel Schonung, liegen und auch eine Frühgeburt.

Bei einer Mutti aus der Krabbelgruppe waren alle 3 Schwangerschaften ganz unterschiedlich. Die 1. Mit viel schonen, beim 2. lief alles nach Plan und bei Nummer 3 war soweit auch alles ok. Trotzdem kam die Kleine fast als Frühchen, wenn ich mich richtig erinnere hat wohl nur 1 Tag gefehlt.

2

Bei mir waren die beiden ss ganz unterschiedlich. Die erste war traumhaft, vollkommen unkompliziert... Die 2. Ein Graus... Schmerzen, KH Aufenthalt, symphysendehnung... Bin jetzt ganz frisch zum 3. Mal Schwanger und hoffe darauf, dass diese wie die erste wird ;-)

3

Ich drücke dir die Daumen !

4

Hi, ganz so problematisch wie Deine war meine erste Schwangerschaft vielleicht nicht, aber ich hatte damals auch seit der 14.Woche vorzeitige Wehen, lag Mitte der Schwangerschaft schon eine Woche mit Tokolyse in der Klinik (hab mir natürlich wahnsinnige Sorgen gemacht) und gekommen ist sie dann mit vorz. Blasensprung erst 36+6.
Die zweite Schwangerschaft war komplett anders - ich war total belastbar, die paar vorz. Wehen, die ich hatte, waren nicht Muttermund-wirksam und ich ging sogar 6 Tage über den Termin (Kind war dazu auch noch sehr groß). Allerdings hatte ich in der Schwangerschaft eine Lungenentzündung, wegen der ich 1 Woche in der Klinik lag und Antibiotika nehmen musste, was aber insgesamt alles kein Drama war.

Die dritte Schwangerschaft ist bisher - ToiToiToi - ziemlich komplikationslos (Ende 127.SSW), ich hoffe das bleibt so.

Ich wünsch Dir auch eine komplikationslose 2.Schwangerschaft!!!! #blume

5

Hi!
Meine erste SS war echt komplikationsreich mit Blutungen, kein FW etc... meine jetzige ist völlig komplikationsfrei und es liegen nur 20 Monate dazwischen!
LG

6

meines wissen nach ist jede Ss anderes.
meine erste war total entspannt von ersten Tag bis nach der Geburt.
meine zweite war etwas anstrengender und zum schluss noch mal stressiger.
die 3 jetzt ist total anderes und ich bin jetzt schon viel erschöpft...mal schauen wie die nächsten monate noch werden...

7

Also...
Ich habe ein Kind von beinahe vier, die zweite Schwangerschaft war eine traurige Geschichte und endete bei 13+6, akut bin ich in der 32 SSW.

Alle Schwangerschaften waren unterschiedlich.

Die erste war ein Traum (zumindest erinnere ich mich so daran.) Kaum Beschwerden; leider ein HELLP bei 34+4. Leberversagen bei mir, Trombozytenabfall bis auf 108, Kaiserschnitt, Kinderintensievstation...
Mein Kind hat GsD nichts zurück behalten, ist aber nach wie vor klein und wird es wohl auch bleiben.

Mein zweites wunderschönes Kind hatte sehr viele Fehlbildungen und einen schlimmen Gendefekt und musste in der 14 SSW zu den Sternen zurück. Es war nicht für diese Welt gemacht.

Die ganze Schwangerschaft hindurch hatte ich viele Probleme. Übelkeit, kurzatmig, wenig belastbar, körperlich wie seelisch...

Wer jetzt denkt beim dritten muss doch mal alles gut werden... weit gefehlt.
Bin aktuell bei 31+...
Körperlich ging alles schon wieder früh los. Übelkeit, wenig belastbar, ständig Knochenschmerzen, Migräne... ich kann seit Wochen nicht schlafen (siehe Uhrzeit meines Posts), dadurch total leicht reizbar.
Mein Mann und mein großes Kind tun mir oft leid.
Ich wäre gern die gut gelaunte ausgeglichene Mama, die sie verdienen.
Statt dessen fühle ich mich nur unwohl, unbeweglich und bin froh, wenn es ENDLICH vorbei ist.
Leider hab ich noch ein paar Wochen vor mir und hab jetzt schon Angst, dass alles noch schlimmer wird. Ich muss auch noch knapp 3 Wochen arbeiten bis zum Mutterschutz. Den hatte ich beim letzten Mal für genau eine Woche.
Seit letzter Woche schwebt auch wieder der Verdacht auf Gestose im Raum. Bisher aber nicht bestätigt... wir warten also wieder mal.

Sorry, wenn ich hier ein negatives Bild male, aber so ist es grade bei mir nun mal...

8

Meine waren von Komplikationsstatus her gleich (hatte keine).
Man hat mehr Druck ( stress) beim 2. Da du ja noch ein Kind hast.

Hatte in der 39ssw so starke Kopfschmerzen 3 tage lang. Und hab 72 Stunden am Stück geschlafen nach kompletter Überanstrengung in der 2 ss.

Aber ansonsten waren sie nur unterschiedlich von den gelüsten her ☺

Bei mir war es aber auch so das die 1. Ss ein Traum war. .. nix tat weh. Bis zum ende beweglich.

LG
Corinna
Mit Leon (6J)💙 und Lara (3J)💜
& Lina Inside (31ssw) 💓
...Noch 71 Tage 😍...

9

Ich bin derzeit mit unserem 3.Wunder im Countdown (32.ssw). Jede SS verlief anders.
1.SS war die problemloseste und einfachste. Meine zweite SS war mühsam. Früh wehen ab 18.ssw, KH Aufenthalt und Symphysenlockerung.
Jetzt die dritte begann mit 12 Wo heftiger Übelkeit/Erbrechen...dann lief es lange sehr gut. Ab 30.ssw gehts bergab. Übungswehen, vaginal alles weich...liege also fast nur mehr und bin froh wenn wir es so weit wie möglich schaffen.

10

Nee, keineswegs.
Meine erste Schwangerschaft war quasi komplikationslos. Sodbrennen und mal ein Zwacken am Ischias waren meine einzigen Sorgen. Zum Schluss der schwere Bauch halt.

Diesmal tut mir quasi alles weh, Symphysenlockerung, Ischias, Bauch wiegt gefühlt 100kg, ich kann nicht schlafen, etc etc (gut dramatisch ist das jetzt nicht, nur einfach total anstrengend). Und am Anfang war ich völlig erschöpft permanent.

Also ganz unterschiedlich.

Eine Freundin von mir war 3x schwanger (2 Kinder kamen gesund durch 😕). Und rs war auch sehr unterschiedlich. Eine schöne SS, eine dramatische mit Blutungen und schlimmer Diagnose und eine einfache physisch anstrengende SS.

Schwangerschaften können sehr sehr unterschiedlich ausfallen, auch bei gleichem Geschlecht und Gesundheitszustand des Babys...

Nur Mut! 😊

Top Diskussionen anzeigen