Bluthochdruck... ich weiß nicht mehr weiter 😔

Hey,
ich habe mit 18 erfahren, dass ich starken Bluthochdruck habe und nahm seitdem 10mg Ramipril jeden morgen. Da war mein Blutdruck im Normbereich von 120/80.

Jetzt in meiner Schwangerschaft bin ich auf Methyldopa umgestiegen... aber mein Hausarzt kennt sich wohl nicht so richtig aus und meinte ich soll einfach mal mit der Dosierung rum probieren -.-
Bisher hat es immer ganz gut geklappt mit 500mg am Morgen und 500mg am Abend mit einem durchschnittlichen Wert von 130/90.

Seit letzter Woche habe ich es aber nicht mehr im Griff... ich habe meine Dosis in Absprache mit einem Kardiologen auf 500mg Morgens, 250mg Mittags, 500mg Abends und 250mg Nachts erhöht. Aber mein Wert ist durchschnittlich IMMER bei 150/105. Eben gerade war er sogar bei 170/115 obwohl ich schon seit einer Stunde auf dem Sofa liege.

Eine Schwangerschaftsvergiftung wurde letzte Woche schon ausgeschlossen.
Ich weiß einfach nicht mehr weiter und gefühlt werde ich von allen Ärzten im stich gelassen :'-(

Gibt es noch eine hier im Forum mit so hohem Blutdruck und könnte mir verraten mit welchem Medikament es behandelt wird?

Liebe Grüße
Ashley (32. SSW)

1

Hey ,
Das Problem mit dem Blutdruck kenn ich auch 😣.
Nachdem ich von meinem Hausarzt im stich gelassen wurde überwies mich meine Frauenärztin zu einer Internistin. Diese stellte mich langsam auf Methyldopa um (Mittlerweile morgens eine und abends 2 Tabletten) zusätzlich muss ich morgens noch eine halbe bisoprolol 250mg nehmen.
Aber dich das allein ausprobieren zu lassen find ich schon frech.
Ich muss meinen Blutdruck 3x tgl. Messen und Notieren. Momentan bin ich auch wöchentlich bei der internistin zur kontrolle.
Ich weis nicht ob dir mein Text etwas bringt aber ich wünsche dir das ,dass mit deinem Blutdruck bald besser wird.

LG
Firefightermami91
mit böhnchen 💙 19.ssw

2

Was für einen durschnittlichen Wert hast du denn mit der Dosierung?

3

125 mg Bisoprolol?? Ganz sicher? Eine normale Dosis ist eher ein Hunderstel davon, also 1,25 mg, vielleicht auch mal 12,5 mg Tagesdosis, aber das ist schon krass viel...

weitere Kommentare laden
4

Hallo,
Mein Blutdruck ist zwar nur um die 145/95 aber er war kurzzeitig noch bisschen höher und da hat mich mein Fa ins kh geschickt sie sollten den Blutdruck mit medis einstellen. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit? Würde da mit dem Wert einfach rein gehen und sagen dass es dir evtl nicht so gut geht?! Und sie den Wert einstellen sollen.

5

Ich hatte bei beiden Schwangerschaften dasselbe Problem. Das Methyldopa konnte ich lutschen wie Bonbons 🍬 das half gar nicht. Bei mir hat es geholfen Magnesium mit einzunehmen. Außerdem darf man wenn man Methyldopa nimmt kein Eisen einnehmen, dann wirkt es nicht mehr vielleicht liegt da das Problem. Ich meine das z.B. Femibion Eisen enthält. Achja und drauf bestehen, dass ein Arzt den Blurdruck einstellt

6

Guten Morgen.
Ich nehme auch Merhyldopa 250 mg ein. 3x tgl. Um die Einstellung hat sich bei mir der Hausarzt gekümmert. Habe vor der SS auch nur eine morgens und eine abends genommen. Wurde jetzt umgestellt. Er hat gesagt, ich soll es weiter beobachten. Von diesen Tabletten darf man bis zu 8 Stück täglich nehmen, also hätte ich ja noch Luft nach oben. 😊

9

Hi, ich hatte das Problem auch deswegen mussten meine beiden Mäuse auch schon vier Wochen und die andere knapp fünf Wochen früher auf die Welt. Zu Anfang hat bei mir noch Metoprolol geholfen aber ab der 34 SSW ging nichts mehr war dann auch stationär im Krankenhaus. Schwangerschaftsvergiftung wurde bei mir auch ausgeschlossen aber der Blutdruck wollte nicht runter gehen. Da wurde dann eingeleitet und kaum waren die Kinder auf der Welt war der Blutdruck wieder bei 130/80. Wie weit bist du denn? Was sagt denn dein Frauenarzt? Er hat bei mir damals die Dosis festgelegt solche Aussagen wie probieren Sie es einfach eins halte ich für sehr riskant.

10

Mein Frauenarzt hat mich letzte Woche erstmal zum Kardiologen geschickt, der die Dosierung nochmal erhöht hat und heute Nachmittag habe ich ein Termin in der Klinik zum Dopplerultraschall um zu schauen ob die Plazenta drunter gelitten hat.

Ich hoffe ich bekomme dort vielleicht eine Antwort mit der ich dann zu meinem Hausarzt und Frauenarzt gehen kann.

Top Diskussionen anzeigen