Reichen die FA-Termine alle 2 Wochen um Schwangerschaftsvergiftung zu erkennen?

Huhu zusammen,

ich frage mich gerade, ob die Vorsorgetermine alle 2 Wochen beim FA reichen um eine eventuelle Schwangerschaftsvergiftung zu erkennen? Ich meine der Blutdruck kann ja beim Termin passen und am nächsten Tag dann nicht mehr und dann sind es ja 2 Wochen bis zum nächsten Termin 🤔 Frage mich das gerade, weil ich beim letzten Mal bei der Urinprobe ++ drin stehen hatte, der Blutdruck hat aber gepasst.. gesagt hat sie nichts dazu..
Zuhause messe ich den Blutdruck nicht mehr, ich steigere mich da inzwischen so stark rein, dass er bei mir daheim immer zu hoch ist (war auch schon vor Wochen im KH deswegen, da haben die Werte alle gepasst.. kann auch sein, dass mein Gerät nicht gut ist, war ein billig Teil)..

Mache ich mir da umsonst Gedanken? Ich frag mich halt, wenn die Blutdruck Werte nicht passen, und eine Vergiftung sich einstellt ob es dann sofort schlimm für meine Kleine ist.. Bemerkt man das sicher gleich, wenn man eine hat? Wahrscheinlich nicht oder?

Sorry für die doofen Fragen..

Viele Grüße,
Littlesternchen89 mit Lea 34. ssw

1

Hallo, wie kommst du denn auf eine Gestose? Hast du denn Sympthome? Ich musste heute Blutabgeben da ich Sympthome habe. Das wird per Bluttest geschaut. LG

2

Hab seit Wochen leichte Wassereinlagerungen in den Füßen und in den Fingern und ab und an mal Kopfschmerzen.. es kann ja alles ganz normal sein, aber bin da so übervorsichtig..
War ja einmal schon im KH deswegen, da wurde auch Blut abgenommen aber die Werte waren alle in Ordnung. Auch der Blutdruck, nur da hatte ich viel Eiweiß im Urin.. Hat sich dann rausgestellt, dass ich viel zu wenig getrunken hab, ein paar Tage später war der Urin wieder in Ordnung.. immer dieses auf und ab..

Dir alles Gute 🍀🍀

3

Mach dir keinen Kopf, minimale wassereinlagerungen wie auch mal Kopfschmerzen sind ganz normal. Bei mir ist plötzlich starke Übelkeit, starke Kopfschmerzen sowie Magenschmerzen aufgetaucht. Also wurde heute mal Blut abgenommen da es symptome für eine Gestose" sein können" und mein Blutdruch war 159/90. Morgen bekomme ich meine ergebnisse aber gehe vom guten aus. LG

weitere Kommentare laden
7

Ich war gerade 4 Tage stationär damit. Ich habe eine leichte Form. Wenn du plötzlich viel Gewicht, bei mir waren es fast 2 kg übers Wochenende, zunimmt, dann würde ich mich beim Arzt melden. In der Klinik hat man mir gesagt, dass man hohen Blutdruck auch selber merkt, wenn man die Symptome kennt. Somit reicht eigentlich 14 Tage, wenn deine bisherige Testung unauffällig war.
Ich muss wöchentlich zum Arzt, weil es bei mir diagnostiziert wurde und das wäre völlig ausreichend.
Das kommt in der Regel ja nicht von ein auf den anderen Tag. Ich habe Null Risikofaktoren und habe es bekommen. Umgekehrt muss es aber nicht bedeuten, dass wenn man Risikofaktoren hat, man es auch bekommen muss.
LG Bambi mit Laura 12, Charlotte 7 und Prinzessin im Bauch (28+2)

9
Thumbnail Zoom

Das reicht und du würdest es merken, Kopfschmerzen, Augenflimmern usw. ich habe innerhalb von 2 Wochen 5 kg zugenommen und habe richtige Ödeme. Urin war ok und Blutdruck auch. Das sind meine Füße auf dem Foto. Gestern war ich bei der Geburtsplanung im KH und meine Ärztin hat extra auf Überweisung geschrieben, dass sie sich das angucken sollen. KH hat nicht mal ansatzweise reagiert und Hebamme auch nicht und meinten nur, ach das haben viele Frauen am Schluss.

10

Nimm es mir nicht übel, aber das sieht krass aus... Ich kenne einige, die dann eben Wasser einlagerten. Aber das finde ich schon echt heftig... Und die haben das einfach so abgetan??

12

Wow das nenn ich mal heftigste wassereinlagerungen... So stark sieht man das selten... Wieso ignorieren die einfach die bitte deiner Ärztin?? Sowas kann ich nicht nachvollziehen... Du arme... Du musst ja schmerzen haben ohne ende...

weiteren Kommentar laden
11

Ich würde mir da garkeinen Kopf machen. Ich hatte bei meinem zweiten ab der 28. ssw eine leichte Präeklampsie, die mit der Zeit schlimmer wurde. War zwei mal im kh, dort war immer Urin und Blut auffällig, permanente Oberbauchschmerzen und mein Blutdruck erhöht. Wasser war nicht minimal in den Füßen, sondern wenn ich morgens aufgewacht bin, habe ich meine Augen nicht mehr aufbekommen, weil das Wasser durchs liegen ins Gesicht geschwappt ist. Ich wurde aber nicht eingeleitet, sondern die Wehen kamen natürlich bei 39+2. Unter Geburt war mein Blutdruck nie unter 150/100, Blut war auffällig und ich habe das Licht flackern gesehen. Dennoch war mit dem Baby alles zu jeder Zeit in Ordnung und es war eine Komplikationslose Geburt. Durfte aus den genannten Gründen zwar keine Wassergeburt machen, aber dennoch war es schön.

Und das alles zählt zu einer LEICHTEN Präeklampsie.

Mach dir da keinen Kopf! Kopfschmerzen kommen bestimmt vom zu wenig trinken und das ++ sowieso.

Alles gute!

Top Diskussionen anzeigen