Osteopath in der Frühschwangerschaft

Einen schönen guten Morgen ihr Lieben.
Heute habe ich auch mal eine Frage.
Seit heute bin ich in der 9 SSW.
Schon vor der Schwangerschaft war ich in Behandlung bei einem Osteopath wegen meinem Rücken, da ich vor 3 Jahren einen Unfall hatte. Morgen wäre der nächste Termin.
Nun meine Frage. Kann ich den Termin bedenkenlos wahr nehmen? Hat jemand Erfahrung damit?
Ich bin mir unsicher, weil in meiner letzten Schwangerschaft wollte mich mein behandelnder Arzt nicht mehr weiter behandeln, da für ihn das Risiko zu hoch war das etwas passiert.
Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
Viele Grüsse Sinsa

1

Huhu :), ich war gerade deswegen in der Schwangerschaft bei einem Osteopathen weil ich Arthrose habe und bei einem Schub keine Medikamente nehmen kann. Sogar meine Hebamme hat das empfohlen. Sag dem Osteopathen einfach das du schwanger bist, das ist wichtig. Mir fällt kein Grund ein, warum du nicht gehen solltest.

:) LG

2

Oh vielen dank für deine Antwort, das hilft mir sehr. Ja ich werde ihr auf jeden Fall sagen das ich schwanger bin

3

Hallo,
Du musst den Osteopathen auf jeden Fall informieren weil nicht jeder Osteopath Schwangere behandelt. Mein alter hat mich deswegen abgelehnt aber ich habe umgehend guten Ersatz gefunden.

4

Vielen Dank für deine antwort.
Am besten ich rufe sie vorher noch mal an

5

Meine Osteopathin hat mich auch in der SS behandelt, wichtig ist nur das du es sagst, damit dein Osteopath bescheid weiß.

6

Hallo,
wo am Rücken behandelt dich denn dein Osteopath? An Becken/Hüfte/unterem Rücken sollte man in der Schwangerschaft besser nicht "manipulieren", selbst von festerem massieren würde meine Physiotherapeutin Abstand nehmen. Da würde sie maximal sanft massieren. Sag einfach dass du schwanger bist, dann wird er schon wissen was zu tun ist. :-)
LG

7

Danke für den Hinweis 👍
Bisher wurde immer das Becken mit behandelt.

Top Diskussionen anzeigen