Vorbereitungskurs - auch bei 2. Kaiserschnitt wichtig?

Hallo ihr Lieben,

ich muss etwas ausholen, um meine Frage zu erklären.

Ich habe 2010 einen sekundären Kaiserschnitt bekommen, hatte KEINEN Vorbereitungskurs in der SS gemacht. Die Zeiten lagen leider immer in meiner Arbeitszeit und der Wochenendkurs hat mir von der Zusammensetzung der Damen nicht gefallen. #schein

Jetzt bin ich in der 23 SSW und bereits seit letzter Wohe im Beschäftigungsverbot. Musste auch aufgrund von Blutungen und extremer Symphysenlockerung meine Kur abbrechen, sodass ich jetzt nur hier zu Hause rumhänge und mich zu Tode langweile.

Meine Hebamme hat mir jetzt empfohlen einen Geburtsvorbereitungskurs zu besuchen. Dieser wäre mit Partner, meiner kann aber nicht mit. Er muss ja auf den Sohnemann aufpassen. Ich würde also alleine hingehen. Ich werde aufgrund meines durch viele Bauch-Ops zerschnittenene Bauch und die Symphysenlockerung einen geplanten Kaiserschnitt erhalten. Jetzt ist die Frage ob so ein Vorbereitungskurs für mich wirklich gut wäre. Hecheln muss ich ja nicht lernen ^^. Ein Kind habe ich auch schon und bin somit keine Anfängerin in Babyversorgung. Der einzige Vorteil wäre, dass ich die Frauen kennenlerne, die später auch im Rückbildungskurs dabei wären. Ich darf kein Sport machen, somit fällt Schwangerschaftsgymnastik und Co. aus, wo ich andere Schwangere aus der Umgebung kennenlernen könnte.

Was meint ihr? Ich bin hin und her gerissen. Gibt es vlt. Erfahrungen von Frauen mit geplantem Kaiserschnitt, die dennoch in einen Vorbereitungskurs gegangen sind?

Danke für Eure Antworten.

LG
Albu

1

Das musst du entscheiden, wenn du es aus Langeweile machen möchtest, dann mach es doch. Ich bin zum 3x schwanger und habe noch nie einen gemacht und möchte auch keinen machen. Erste war spontan, zweite ein Kaiserschnitt und dritte hoffentlich spontan.

2

In meinem Kurs ist eine, die auch schon jetzt weiß, dass sie einen KS haben wird, weil es leider nicht anders geht. Ich hab sogar eine, die gar nicht mehr schwanger ist, sondern deren Zwillis in der 29. SSW gekommen sind und noch im Krankenhaus sind. Beide nutzen den Kurs um andere kennen zu lernen und einfach mal rauszukommen.
Allerdings ist unser Kurs auch komplett mit Partner und sie bringen ihren Partner mit bzw. wir suchen uns alle einen Ersatz (Freundin, Schwester), wenn der Partner mal nicht kann, da man schon ein paar Paarübungen pro abend macht.

In den meisten Kursen geht es ja auch gar nicht nur um die Geburt. Wir machen zum Beispiel einiges an Übungen die sich auf die Lage des Kindes bzw. unser Wohlsein während der SS beziehen (was tun bei Rückenschmerzen, wie aktiviert man sein Kind) und es wird viel über Themen gesprochen, die sich auf die Schwangerschaft oder auf die Zeit nach der Geburt beziehen (also vielleicht für dich nicht ganz so spannend).
Mir hat der Kurs jetzt schon super geholfen das ganze Ziehen und Zerren in meinem Körper besser zu beurteilen und auch dabei mich ab und an mal bewusst auf meine Schwangerschaft zu konzentrieren und die nicht nur nebenbei abzuhandeln.
Für andere ist es besonders wichtig viel übers Stillen zu erfahren, weil sie zum Beispiel beim ersten Kind massive Probleme hatten.

Frag doch deine Hebi mal nach den Inhalten der einzelnen Kurstage. Unsere Zwillimutter macht das so, dass sie nicht jedes Mal dabei ist, sondern nur zu den Terminen, wo die Themen für sie besonders interessant sind. Den Rest der Zeit ist sie natürlich im Krankenhaus bei ihren Kids.

Alleine schon um einfach mal rauszukommen würde ich den Kurs machen. Gehechelt wird bei uns im Kurs übrigens nur ein einziges Mal :-)

Zum Thema Sport. Darfst du auch kein Aquafit? In meinem Aquafit für Schwangere sind auch zwei mit einer Symphysenlockerung, die machen halt nur das was sie können, sagen aber, dass ihnen das Wasser so super gut tut.

3

Huhu!
Hatte vor 3 Jahren einen KS und habe keinen Kurs besucht. Im Oktober bekomm ich den 2. und besuche auch keinen Kurs. Für mich war er nicht notwendig.

LG,
Bemi

4

Jede Hebi gestaltet ja den Kurs anders. Ich hab 2011 einen Kurs besucht. Der hat mir wenig bis gar nicht geholfen. Es gab eigentlich nichts, was ich nicht auch schon aus Büchern oder dem Internet wusste. Einzig das Austauschen mit den anderen Schwangeren war ganz nett.
In dieser Schwangerschaft werde ich aber keinen Kurs besuchen, da ich auch jedes mal jemand bräuchte, der auf meinen Sohn aufpasst.

5

Wüsste nicht, was es dir bringen sollte... außer du brauchst Kontakte. ;-)

6

ich habe in meiner ersten schwangerschaft einen gemacht u kurz vor der geburt dann erfahren dass es doch ein KS wird... jetzt nach 10 Jahren bin ich wieder schwanger u es wird wieder ein KS da ich ein zu enges Becken habe. ich habe mcih gegen den Vorbereitungskurs entschieden.
Vielleicht aber auch deswegen weil der erste einfach nicht so mein Ding war.
Alle waren so "Super-Mums" u so überdrüber....
Habe jetzt nicht das gefühl das ich nochmal hin müsste :-D

Top Diskussionen anzeigen