Unangenehmer Vorfall, Frauenarzt wechseln?

Guten Morgen ☺️
Also ich erzähle kurz; Gestern hatte ich einen Termin bei der Frauenärztin. Es war das zweite grosse Screening (23ssw). Ich nahm den Vater des Kindes, also meinen Freund und meine Mutter mit. Da ich erst 18 Jahre alt und noch sehr gebunden an meine alleinerziehende Mutter bin ist sie eigentlich bei allem dabei was ich mache. Jedenfalls wollte ich beide zu meinen Ultraschall und Organscreening mitnehmen. Aufeinmal sagte die Frauenärztin es wäre ihr zu hecktisch noch eine Person im Raum zu haben. Ich habe noch mal extra gefragt aber Sie durfte nicht mit. War sehr traurig beim US-Termin und konnte sogar fast heulen. Meine Mami kann nicht so gut Deutsch, und die FA meinte, dass sie das unangenehm fände. Das ist doch total unmoralisch!! Ich war sehr traurig und sauer zugleich.

Sorry für das Jammern😰

LG Yagi und meine kleine Prinzessin 😇

6

Ich kann die Frauenärztin verstehen denn ein organscreening ist ein Ultraschall der Konzentration fordert. Du möchtest doch nicht das irgendein eventueller Befund nicht gemacht werden kann weil es deiner Ärztin zu hektisch ist. Das organscreening ist kein längerer baby TV sondern eine Aufwändige Untersuchung.
Deine Mutter kann ja beim nächsten Ultraschall Termin dabei sein oder (falls das deine Ärztin anbietet) buchst du eine Ultraschall Untersuchung.

Vg Marion

1

Hallo. Habe ich das richtig verstanden? Sie durfte nicht mit rein 1. Weil der ärztin das zu hektisch ist? 2. Weil deine mutter nicht so gut deutsch sprechen/ verstehen tut?

2

Hm...ich verstehe dich, aber es ist wohl besser wenn du entweder deine Mama oder deinen Freund mit zum Arzt nimmst. Du hast ja genug Termine und bringst auch Bildchen mit, die du zeigen kannst. Vielleicht darfst du mit deinem Handy ja ein Video aufnehmen?! ☺️ zu viele Personen bei den Untersuchungen sind wohl nicht sooo passend.

Liebe Grüße

3

Das finde ich schon frech. ....
Es ist doch völlig egal warum und wieso du Mama und Partner mitnimmst und ich gehe jetzt mal nicht davon aus, das deine Mama und dein Partner sich nicht hibbelig und "nervig" sind. SIch also ruhig und angemessen verhalten.

Was ich aber vielleicht anmerken möchte, was nicht stimmen muss. Was hat die Dame für Probleme das man ihr nicht auf die Finger gucken darf, hat sie was zu verbergen?

Zum Thema Wechsel. .. Du kannst meines Wissens nur zum Quartalswechsel den Frauenarzt wechseln wegen der pauschale. ...Ich würde vielleicht je nachdem wie schlimm es für dich war, nochmal das Gespräch suchen, vielleicht du und deine Mama und der Ärztin einfach sagen wie unmöglich ihr das fandet

35

Also ich hab selber den FA in der SS gewechselt, direkt am Anfang eigentlich. Ich hab einfach in einer anderen Praxis angerufen und einen Termin gemacht. Das ging ohne Probleme.

Kann aber auch von Stadt/Bundesland zu .. unterschiedlich sein.

4

Oh je ... das ist aber sehr schade .. als ich beim 2.Screening war habe ich sogar gesehen das manchmal 3 Personen mit im Zimmer waren. Das macht jede Ärztin Anscheind anders ^^ finde es trotzdem seltsam .. gerade weil es deine Mutter ist ist es doch vollkommen egal ob sie jetzt noch dabei ist - meine Meinung !!
Alles Gute weiterhin :-)
LG , josili1516 (23+6) 💙❤️

5

Also wenn einer der Gründe lautet, dass Deine Mutter kein deutsch spricht, würde ich sofort wechseln.
Wegen solcher Menschen müssen wir heutzutage immernoch um Respekt und Toleranz kämpfen. Ich komme aus Sachsen und weiß wovon ich spreche.

Ich würde nicht wollen, dass mein Kind von jemanden, der so mit mir und meinen Angehörigen umspringt, weiterhin untersucht wird. Der FA ist in der Zeit der wichtigste Mensch, dem ich vertrauen will und mich öffnen möchte. Ich könnte das nicht mehr!

Und hey... zumindest der Vater hätte ja wohl das absolute Recht gehabt mit rein zu dürfen! Zwei Personen kann ich vielleicht noch verstehen, aber wenigstens der Vater!

ich habe null Verständnis für die Situation und würde wechseln.

7

Mglicherweise ging es der Ärztin bei der Sprachbarriere ja darum, dass alles, was sie den werdenden Eltern erklärt, von diesen übersetzt werden muss. Die können sich also nicht darauf konzentrieren, was die Ärztin erklärt, sondern sind gedanklich damit beschäftigt, das Gesagte, inkl. medizinischer Fachbegriffe, zu übersetzen.

8

Was hat das denn mit Sachsen zutun? 😳

weitere Kommentare laden
9

Das ist normal,es geht um ein wichtiges Screening,da kann man nunmal nicht dir ganze Familie mit rein nehmen.
Die Ärzte müssen sich konzentrieren.
Außerdem solltest du selber mal erwachsen werden,du bekommst ein Kind!
Ist dir klar wieviel Verantwortung das mit sich trägt?
Da kann man nicht ständig an Muttis Rockzipfel hängen!
Omg..Wenn Kinder Kinder kriegen😬

15

Dein Beitrag wirkt jetzt aber auch nicht viel erwachsener nech? 😉
Vielleicht sollte man nicht immer gleich Schubladen öffnen und alles reinstopfen was nur geht. Nichts für Ungut.

26

Sorry aber dein Beitrag ist ja sowas von unpassend. Was hat das Alter mit der geistigen Reife zu tun?
Mit 18 ist sie kein Kind mehr. Außerdem ist es für alle Frauen das Gleiche, egal ob sie mit 18 oder 40 ihr erstes Kind bekommen, man muss seine eigenen Erfahrungen sammeln und alles neu lernen und wenn sie ihre Mutter zum Ultraschall mitnehmen wollte, sehe ich darin überhaupt keine Abhängigkeit.
Nicht über Leute urteilen, deren Lebenssituation man nicht kennt!

weitere Kommentare laden
10

Hallo!

Mach dir über sowas keinen Kopf. Ihr müsst bedenken, dass das eine wichtige Untersuchung deines Kindes ist und keine Kinoveranstaltung. Die Ärztin muss sich konzentrieren und vlt kann sie das nicht, wenn zu viele im Raum sind. Es wäre doch viel schlimmer, wenn sie durch viele Fragen abgelenkt ist und wichtige Dinge übersieht. Ich selbst arbeite auch mit Menschen. Wenn ich eine Behandlung durchführe benötige ich auch Konzentration. Einer darf zu schauen, wenn es gewünscht ist, aber bei mehreren würde ich auch bitten draußen zu warten. Nimm das nicht persönlich.

11

Sollte Deine Mutter für Dich dabei sein, oder für sich? Ich denke, die Hektik, die die Ärztin befürchtet hat, hätte auch die Situation mit dem Übersetzen betroffen. Während die Ärztin Dir und Deinem Partner erklärt, was auf dem Monitor zu sehen ist, wärst Du damit beschäftigt, Simultan zu übersetzen. Das ganze ist halt in erster Linie mal eine medizinische Untersuchung, bei der es ggf. wichtige Informationen für die werdenden Eltern gibt, und für die Untersucher und Untersuchte auch "bei der Sache" sein sollten. Sie hält ja nicht einfach den Schallkopf auf den Bauch, damit Ihr das Kind sehen könnt.


Und erklär mal bitte, was Du daran unmoralisch findest, das erschließt sich mir nämlich nicht.

54

Na ganz klar, unmoralisch ist die Ablehnung der Ärztin in diesem Fall, weil die Mutter offenbar keine Eingeborene ist.
Ich bin wirklich alles andere als rassistisch aber man sollte dieses ernste Problem bitte auch nicht als Totschlagargument verwenden, wenn nix anderes zieht...

59

Ich weiß nicht ob die Ärztin nicht genau das so gesagt haben könnte- wenn wäre es schockierend und da ich nicht dabei war, muss ich in diesem Fall einfach mal davon ausgehen dass es stimmt.

Top Diskussionen anzeigen