Angst vor Entbindung

Hallo,
Ich 34 ssw, hatte bisher keien Angst vor der Geburt! Aber zwei Frauen in meinem Umfeld haben entbunden und fanden es total schrecklich. Meine angst ist nur vom Dammriss oder scheidenriss. Jetzt spiele ich schon mit den 💭 Gedanken ob ich Kaiserschnitt wählen soll. Obwohl Kaiserschnitt für mich auch gar nicht in Frage kommt. Ohhh kann man es verhindern, dass man keinen Dammriss bekommt oder so?

Hallo.
Bei meiner ss waren auch die größten Ängste zu reissen oder geschnitten zu werden. (Was dann leider auch passiert ist) es ist natürlich überhaupt nichts schönes und danach auch mit Schmerzen verbunden ABER währenddessen ist man normalerweise beteubt & es wird nur im nötigsten Fall gemacht. Mach dir nicht zu sehr einen Kopf. Währenddessen bekommt man das auch so garnicht mit! Aber ich hoffe und wünsche mir für euch eine schöne angenehme Geburt! & mach dich nicht verrückt Lg

Vielen Dank...
ich möchte mir ja nicht den Kopf zerbrechen, muss aber ständig daran denken. Ich meine ich bin auch nicht wehleidig, aber wenn man schon einen pickelchen am hintern hat tut das höllisch weh...

Ich möchte dir echt nicht unnötig Angst macjen, aber du hast recht es tut höllisch weh & ich hatte danach echt Angst davor pieseln zu gehen. Aber alles halb so wild mit Schmerz Mitteln geht das - musst jedoch aufpassen wenn du stillen möchtest mit der Dosis. Die ersten zwei Wochen konnte ich auch nicht sitzen oder lange laufen. Aber meine Hebamme kam täglich & hat Tag zu Tag eine Wundheilung gesehen. Das vergisst man aber sofort wenn man sein Würmchen sieht! Ich kann dir sagen das ich und sowohl viele andere Frauen die ich gehört habe eher geschnitten wurden wenn sie eingeleitet wurden aufgrund zu schnellem geburtsvorgang oder der pda weil die herztöne runter gingen. Aber muss ja nicht bei jedem sein. Es gibt auch so viele Frauen die entbunden haben und am selben Tag nach Hause gegangen sind und keine Schmerzen hatten. Aber das kann man leider nicht vorraussehen. Ich habe mal gehört das dammmassagen vor der Geburt vor einem Riss schützen sollen - da hatte uns die Hebamme auch extra Öl mitgegeben.

Thema Kaiserschnitt : meine Freundin hatte mit ihrem Schnitt viel mehr Probleme danach wie ich (wurde komplett geschnitten)

Hallo.
Bei meiner ss waren auch die größten Ängste zu reissen oder geschnitten zu werden. (Was dann leider auch passiert ist) es ist natürlich überhaupt nichts schönes und danach auch mit Schmerzen verbunden ABER währenddessen ist man normalerweise beteubt & es wird nur im nötigsten Fall gemacht. Mach dir nicht zu sehr einen Kopf. Währenddessen bekommt man das auch so garnicht mit! Aber ich hoffe und wünsche mir für euch eine schöne angenehme Geburt! & mach dich nicht verrückt Lg

Ich hatte keinen ;-)
Mach dir keine Sorgen.
Unter der Geburt ist dir das total egal.

Also erstmal jede Geburt ist anders .
Jeder empfindet Schmerzen andere ich muss sagen beide Geburten die ich hatte waren durchaus zu ertragen die letzte Phase war etwas anstrengender aber ich kann dir sagen sobald du dein baby hast weisst du wofür du das durch gestanden hast. Hätte bei beiden einen dammriss kann mich aber nicht daran erinnern wann das soweit war weil ich das nicht wirklich wahrgenommen habe . Lass dir keine Horror Geschichten erzählen klar ist jede Geburt mit etwas Schmerzen verbunden.
Also ich habe das 2 x überlebt und bekomme nun das dritte kann also nicht wo schlimm sein
Aufgeregt und teilweise angespannt bin ich trotzdem und das ist denke ich ganz normal
Sonne2017 mit baby Girl im Bauch 31+0ssw

Huhu!

Also ich habe vor der Geburt massiert wie ein Weltmeister mit Dammmassage-Öl etc. und bin trotzdem mit nem Dammriss 1. Grades und einigen Schamlippenrissen genäht wurden.

Was ich dir sagen kann: ich hab das unter der Geburt nicht gemerkt. Unter den Wehen bist du so voll Adrenalin und auch danach noch, dass du das nicht unbedingt merkst. Als die Ärztin sagte: "Naja, bissl müssmer nähen." :-D dachte ich noch: "Hä? Ich merk gar nix?!"
Das Nähen tat nicht weh.

Klar, die ersten Male Pipi danach haben etwas gebrannt. Haben sie aber auch bei meiner Zimmerkollegin, die nicht genäht wurde. Und die ersten Male GV gehen auch nur langsam von statten. Gehen sie aber bei meiner nicht-gerissenen ehemaligen Zimmerkollegin auch ;-) Eine Freundin hatte einen Dammschnitt.. auch sie sagt, den hat sie damals gar nicht gemerkt und erwartet nun das dritte Kind.

Ich kenne aber eben auch genug Frauen, bei denen gar nichts passiert ist. Ist halt wieder von Frau zu Frau unterschiedlich.

Du machst das schon! :-)

Hör bitte nicht auf andere Geschichten. Wenn Geburten wirklich so schrecklich wären, würde niemand ein zweites Kind bekommen.

Du kannst vorab Dammmassagen machen. Ob die was bringen, keine Ahnung. Mal die hebi fragen, ich hab es damals bleiben lassen.

Ein Dammriss kann passieren, muss aber nicht. Unter der Geburt versucht die Hebamme den Damm vorzubereiten (mit warmen Tüchern etc), so war es bei mir.

Ich hatte bei meiner Geburt ebenfalls einen Dammriss. Wurde auch genäht, aber habe ihn nicht einmal gemerkt (in der Zeit nach der Geburt).

Ich kann nur von mir sprechen. Ich habe lieber einen Dammriss, als dass ich mir den halbe Bauch aufschneiden lasse. (In einer Notsituation gar keine Frage, aber freiwillig, würde ich mir das nicht antun, schon alleine aus dem ästhetischen Gesichtspunkt)

Ich hatte bei der ersten Geburt einen Dammschnitt (wegen Saugglocke), bei der zweiten Dammriss 2. Grades, Scheidenriss und Labienriss (laut Mutterpass). Ich habe nichts gemerkt! Alles andere tat so viel mehr weh! Und es ist super verheilt, musste keine Schmerzmittel nehmen. Und dass obwohl ich sonst auch eher empfindlich bin...Es klingt wirklich schlimmer als es ist! Und falls du eine PDA hast, merkst du es eh nicht. Nur Mut! Liebe Grüße!

Ich werde mir ein epi.no holen ...
ein Versuch ist es wert :)

Huhu. Bei meinem Sohn bin ich leider sehr stark gerissen, KU 36 cm aber ist unter einer Presswehe passiert, habe es somit gar nicht mitbekommen. Danach das Pipi machen hat echt fies gebrannt und vom großen Geschäft wollen wir gar nicht reden. Als Tipp, kauf dir einen Kinderschwimmring wenn du nicht schon einen hast. Bei meiner zweiten SS hatte ich durch diese Geschichte mega angst zu pressen, hab mich echt verkrampft, aber bis auf leichte Schürfungen war nix, die Hebi meinte auch das es nicht immer reißen muss, diesesmal 34 cm KU..
Jetzt bei Kind Nr. 3 bin ich echt gespannt, hab noch 10 Tage bis Termin und hab echt Angst, also kann dich gut verstehen. Glg

Hallo
Ich hatte einmal einen Dammschnitt und bei der zweiten Geburt einen Dammriss 3. Grades. Beides ist gut verheilt und war überhaupt nicht schmerzhaft. Wichtig sind genügend Schmerzmittel und kühlen. Die Medis habe ich weniger wegen der Schmerzen sondern wegen der entzündungshemmenden und abschwellenden Wirkung genommen. Nach 2 Wochen war alles verheilt und nach drei war ich bereits wieder zügig spazieren.
Nie und nimmer würde ich einen Kaisersschnitt wollen, dies, weil ich meine Geburten als sehr schmerzarm empfand.

Hallo!
Ich bin gerade mit dem 3. Kind schwanger. Bei den beiden ersten Geburten hatte ich jeweils sowohl einen Scheidenriss als auch einen Labialriss, die direkt nach der Geburt genäht wurden. Wenn du eine PDA hast, merkst du weder die Risse noch das Nähen. Beim 2. Kind hatte ich keine PDA und wurde für das Nähen mit einer Spritze untenrum betäubt. Weder die Spritze noch das Nähen waren schlimm. Und die ersten Tage nach der Geburt tut eh alles untenrum etwas weh. Mach dir keine Sorgen! Du hälst es aus! Und die Freude über das Kind lässt sowieso alles rundherum vergessen!

Hi! Ich bin morgen 28.ssw, 1. Schwangerschaft und ich kann dich absolut verstehen. Ich tendiere momentan auch zu einem WKS, kann es mir absolut nicht vorstellen spontan zu entbinden. Ich hab euch etwas Angst vor einem kontrollverlust, auch in anderen Lebensbereichen.
Ich bin mir ziemlich sicher das ich den KS wählen werde, die Mädels die das wollten kommen auch mit dem Wundschmerz gut zurecht. Und im Endeffekt ist es deine Entscheidung, auch wenn man hier gerne mal eine auf den Deckel kriegt :-)
Liebe Grüße, Alex

Hallo, ich hatte einen KS und DIE Narbe ist wirklich nicht ohne! Die verändert deinen Körper dauerhaft.

Hallo, also ich hätte bei meiner 1. Entbindung nen Dammschnitt. Davon habe ich kaum was gespürt (obwohl ich wusste was passiert). Hatte hinterher leider ein wenig Probleme mit der Wundheilung- aber auch das lässt sich verschmerzen- sonst würde ich nicht noch ein Kind bekommen.
Den Gedanken an den Kaiserschnitt würde ich aus diesem Grund direkt wieder beiseite schieben. Denn da wird ja nun mal auch gerissen und geschnitten. Das wird auch nicht ohne Schmerzen hinterher von statten gehen...

Hey also ich hab im November 2016 entbunden und hatte davor auch mega Angst vor nem dammriss und ich kann dir wirklich von herzen sagen du musst wirklich keine Angst haben falls es zum dammriss kommen sollte in dem Moment der Geburt merkst du es nicht und anschließend ist es wirklich wirklich nicht schlimm ich hatte einen Puls mehrere stärkere Verletzungen in der scheide da meine Geburt mit 3stunden sehr schnell verlief aber ich hatte danach wirklich sehr gut aushaltbare schmerzen würde es nicht mal richtig schmerzen nennen vielleicht Bissl unangenehm aber mehr wirklich nicht und nimm dir nicht das erlebnis einer natürlichen Geburt.. also tief durchatmen und genieße ohne Angst die letzten Wochen der Schwangerschaft 💕🌸

WKS? Würde ich auf keinen Fall machen!
Ist auch meine erste Schwangerschaft und Respekt vor der Geburt und den evtl Verletzungen habe ich auch, aber wieso sollte ich deshalb noch mehr Risiken aufnehmen mit einem WKS? Auch Risiken für das Kind?
Schürfungen oder einen Riss haben schon so viele überlebt (und das mehr als gut), das werden wir auch schon schaffen. Nur Mut!

Hei.Ich hatte genauso wie du Ängste und ja ich bin gerissen und hatte nen Dammschnitt.Aber weißt du was es ist so wie es ist und ich hab es schnell vergessen.Es ist auch gut verheilt.Lass auf dich zu kommen.Du schaffst es.

Hallo sun-shine

Ich habe in 32 Tagen meinen Et. Ich mache mir auch Gedanken über die Geburt. Ich mache seit etwa zwei Wochen das Training mit dem Epi no und Heublumensitzbad. Niemad kann mir sagen, ob ich trotz Training nicht reissen werde. Im Geburtsvorbereitungskurs hat die Hebamme gesagt, man spürt es nicht wenn man reisst. Weil der Kopf des Kindes auf einen Nerv drückt und du dadurch keine Schmerzen verspürst. Aber meine Motivaton ist, meine Tochter sofort nach der Geburt in die Arme zu schliessen. Ich denke dieser Momentan ist unbezahlbar. Lg Lia 90 und Prinzessin 36 SSW

Ich hatte auch einen dammschnitt und einige schürfungen. Ich hab nix davon gemerkt. Den Schnitt habe ich nur gehört, also die Schere. Ansonsten nix. Auch das nähen habe ich nicht gemerkt und ich hatte keinerlei Schmerzmittel während der Geburt. Dein Gehirn ist da auf andere Dinge fokussiert 😋
Ich hatte die 3 Tage in Krankenhaus bisschen Probleme beim sitzen. Zuhause dann schon gar nicht mehr. Nach 2 Wochen hab ich überhaupt nichts mehr davon gespürt. Am Anfang soll man immer mit lauwarmen Wasser beim wasserlassen mitspülen, dadurch hat nix gebrannt.
Ich hatte auch bisschen Angst davor zu reißen oder geschnitten zu werden, aber letztendes verheilt das im Normalfall alles so rasend schnell, dass man das alles eh vergisst 😇 so geht's jedenfalls mir. Da empfand ich die nachwehen als schlimmer, das waren Krämpfe...ich dachte ich bekomm noch ein kind^^ oder auch mein Kreislauf....der war noch lange im Keller.

Kann den anderen nur Recht geben. Unter der Geburt machst du dir darum am aller wenigsten Sorgen und wie gesagt im Normalfall wird- oder ist es eh betäubt. Danach tut einen so oder so unten rum alles weh. Ich hatte bei beiden Geburten einen Dammschnitt... ist zwar nicht angenehm aber wenn es sein muss...ich sag immer eine Geburt ist das schlimmste und gleichzeitig schönste was ich je erlebt habe... und im Februar bekomm ich mein 3. :-D

Alles Liebe und Gute für die Geburt. Danach bist du der glücklichste Mensch auf Erden ;-)

Hallöchen 😊
Also ich kann dir sagen,wenn das deine Angst ist,dann ist alles gut 😉 Ich bin unter meiner ersten Geburt damals auch "gerissen" was ich aber überhaupt nicht gemerkt habe,glaub mir du hast anderes im Sinn als dich auf sowas zu kontaktieren.. und als es hinterher genäht wurde habe ich auch nichts mitbekommen - nichts!
NächsteN Tag hat es ein bisschen beim Pipi machen gebrannt,weil es ja "wund" ist aber das wars auch.... also das ist wirklich absolut nicht schlimm...
Ein Kaiserschnitt (meine 2. Geburt) ist definitiv - hinterher - schlimmer!
Ich wünsche dir alles Gute 😚

Das kann ich verstehen, dass man davor Angst hat. Hatte ich auch. Hatte letztendlich einen Dammschnitt, der an sich nicht schlimm war. Habe den Schnitt an sich nicht gemerkt, weil er laut meinem Mann betäubt wurde (hab ich auch nicht gemerkt) und das Nähen war gut auszuhalten. Zwei Wochen nach der Geburt haben auch die Schmerzen nachgelassen. Habe aber keine einzige Tablette nehmen müssen. Kann man auch aushalten. Du schaffst es schon :-)

Ich bin einer Bekannten ewig dankbar fuer für den Tip. Ep.i no. Bei 2 Geburten war den Arzt unverständlich dass ich komplett unverletzt blieb. Meine 1. Geburt eine saugglockengeburt und meine 3. Ein ueber 4kg Baby dass innerhalb von 5 min. Ohne Dammschutz daher geschossen kam. Meine 2. GEBURT war normal. Daher nicht so verwunderlich dass ich unverletzt blieb.. mit ep.i no bin ich in den kteissaal und wusste mein Kind passt durch.

Tut mir leid, aber wie kann man vor einem kleinen riss Angst haben und vor den schmerzen danach und sich wegen sowas einen riesigen Schnitt wünschen, der noch höllischer weh tut? Ich meine, denkst du nicht das die Kaiserschnitt Narbe schlimmer weh tut wie so ein dammriss? 🤔

Top Diskussionen anzeigen