Nach Geburt Überwachungsstation:-/was ist mit Baby?

Hallo,
Krankheitsbedingt muss ich nach der Geburt 24 stunden intensiv überwacht werden.
Das Baby soll so lange auf die Kinderstation. Da könnte ich schon heulen..

Weiss jemand,warum das Baby nicht bei mir sein darf?
Zur Info, ich bin dann nicht bettlägrig oder ansteckend.

Danke
Marina, 35 ssw, seit gestern im kh

1

Ehm vielleicht solltest du das lieber im KH fragen oder?

Vielleicht darfst du es dennoch sehen.

Alles Gute

2

Das ging gestern alles so schnell, da konnte ich nicht fragen.
Bis ich hier jemanden sehe,den ich fragen kann,wirds noch dauern.
Ich mach mir aber natürlich Gedanken.
Deshalb dachte,ich frag mal hier...

Marina

3

Verstehe ich, aber kann dir hier niemand beantworten die Frage. #blume

weitere Kommentare laden
4

Ich vermute personelle Gründe- auf der Station wo du dann überwacht wird gibt es vermutlich keine Säuglingsschwester die das Baby versorgt, Windeln ect.

Das ist natürlich blöd, aber es gibt schlimmeres. Bestimmt darf dein Mann das Baby im Rollbettchen vorbei bringen.

Mach dir keine Sorgen, es kommt oft dazu das Mutter und Kind nach der Geburt getrennt werden. Das stört die Bindung nicht, man kann alles nachholen. Ein Bonding wird sicher trotzdem gemacht und dann holt am zweiten Tag das Kuscheln nach.

Und alles gute für die Geburt.

#winke

6

Danke:-)
Das könnte die Erklärung sein!

Grüsse Marina

7

Ich musste nach der Geburt meines Sohnes auch auf die Überwachungsstation.

Ich denke der Grund dafür, dass dort keine Babys mit dürfen ist, dass dort ja nicht nur Frauen liegen, die gerade entbunden haben. Sondern auch richtig schlimme Fälle.

Hinzu kommt, dass dort sicher auch keine Kinderkrankenschwester ist und so.

Es ist halt leider wirklich keine Umgebung für ein Neugeborenes Baby.

Das wird natürlich nicht schön für dich sein, aber ich wünsche dir, dass die Zeit ganz schnell rum geht dann.

8

Ich bin Krankenschwester und denke folgende Gründe sind moglich:

-personelle Besetzung

-Gefahr der Ansteckung für das Neugeborene, da auf einer Überwachungsstation alle möglichen Patienten behandelt werden und auch, wenn Du alleine liegen solltest, besteht immer die Gefahr der Verschleppung von Keimen zu dem Kind

-

Mehr fällt mir gerade nicht ein, aber wir Krankenschwestern reagieren wirklich allergisch auf frische Babys auf anderen Stationen als auf der Wochenstation, da wir überall die Gefahr sehen, womit sich der Wurm infizieren KÖNNTE.

10

Guten Morgen!
Das hört sich jetzt natürlich doof an, aber ich wünsche dir, dass die Zeit ganz schnell vorbei geht und du natürlich auch ganz unnötigerweise überwacht wirst :) Dann könnt ihr eure Zeit hinterher geniessen.
Bei meiner eigenen Geburt war es leider auch so (mit etwas mehr Krimi) und wir haben es alle gut verkraftet :) meine Mom konnte sich dann am Tag 3 gut um mich kümmern, war wieder fit und es gab weder Stillprobleme noch Bondingprobleme... und heute eh nimmer ;-)
Vielleicht stimmt dich das etwas positiver.

Zu den vielen Gründen, die hier schon genannt wurden kommen natürlich auch noch die anderen Patienten.
Die brauchen natürlich Ruhe und eine ganz andere Versorgung als ein Baby. Das können sich die Krankenhäuser natürlich nicht leisten...einen oder mehrere Überwachungsplätze für ggf schwer Kranke für ein Baby mit Entsprechendem Personal frei zu halten.

Als Mama empfindet man natürlich anders....aber neben den Gefahren fürs Baby muss man natürlich auch an den Rest der Station denken.

Alles Gute!!!

11

Hi,
Vielen Dank für deine Antwort:-)

Ich verstehe die Ärzte auch. Und jetzt nach eueren Erklärungen ist mir auch klar wieso das auf Station so ist.

DANKE
Marina

12

Hi,
in der Regel dürfen auf solche Stationen nur enge, gesunde Angehörige zu Besuch kommen ! Ausnahmen werden bei eigenen Kindern gemacht wenn 1. das Kind gesund ist und 2. dieser Besuch auch einen trifftigen Grund hat. Bei Neugeborenen /Frühgeborenen die selbst stationär sind werden die Kinder (wenn stabil genug) oft von eine Pflegekraft zur Mutter gebracht damit beide sich sehen / spüren können. Ist das Kind daheim kommt es mit dem Papa zu Besuch.

Dein Kind kann NICHT auf dieser Station aufgenommen werden weil es dort kein Patient ist und du es nicht versorgen könntest! Das Personal ist nur für die Patienten zuständig, nicht für die Angehörigen. Eigentlich logisch ;-)
Warum wirst du überwacht? Soll das Kind in die Kinderklinik oder bleibt es auf der Wöchnerinnen? Wenn Kinderklinik, soll dein Mann unbedingt Rooming-in machen!!!
Darfst du stillen? Dann soll er dir das Kind zu jeder (!) Runde bringen! Auch nachts wenn du willst und alleine liegst.
Normalerweise liegst du nicht mit infektiösen Patienten zusammen (wenn du es selbst nicht bist), da würde ich wg. dem Kind keine Panik schieben.
Ihr müsst natürlich Rücksicht auf Mitpatienten nehmen.
Wenn dir ohne trifftigen Grund der Besuch deines Babys verweigert würde ich ordentlich Rabatz machen, in anderen Kliniken gehts nämlich.

LG,
Hermiene

Top Diskussionen anzeigen