Keine Auskunft zu Blutwerten nach 1. Untersuchung. 2. Termin abwarten.

Hallo,

so nächstes Thema was mich total verunsichert.
Am 14.7. war ich beim der ersten Untersuchung. Es wurde Blut abgenommen. Ich habe nun angerufen ob alles okay war. Die Dame am Telefon sagte dazu nur das es der Arzt beim nächsten Termin besprechen würde.
Ich fragte Sie ob alles okay ist da ich mir ja meine Gedanken mache. Wieder nur der Arzt bespricht das mit Ihnen es wurden ja so viele Werte genommen.
Sie klang auch so als würde sie am liebsten gar nichts sagen.
Ich fragte ob man bescheid geben würde, wenn etwas nicht stimmt. Dann meinte sie auch wieder sehr verhalten ja normal schon. Zum Schluss meinte Sie ganz kleinlaut "alles Ok" und versicherte sich nochmal ob ich wirklich einen neuen Termin hätte.

Es wurde ja auch ein HIV Test zusätzlich gemacht. Ich hab jetzt wieder so ein ungutes Gefühl und natürlich Angst das irgendwas nicht stimmt oder der HIV Test sogar positiv war.....Aber dann hätten Sie doch bescheid gesagt oder? :-(#zitter

1

Hey,

i.d.R. dürfen die Schwestern tatsächlich keine Befunde ausgeben.. das obliegt dem Arzt.

Aber zu deiner Beruhigung: wenn irgendwas akutes sein solltest und gerade auch im Bezug auf HIV, würde eine Praxis nicht 4 Wochen warten, um mit dir die Befunde zu besprechen. Dann wirst du angerufen und bekommst sofort einen Termin zur Auswertung. Die machen sich ja strafbar, wenn sie fahrlässig vorerst etwas verschweigen, was schnellstens behandelt werden muss oder Bsp bei HIV Schutzmaßnahmen getroffen werden müssen.

Ich meine damit jetzt nicht leicht erhöhte Leukozyten, einen tolerierbaren niedeigen eisenwert oder andere leichte Auffälligkeiten.. die würde man sicher erst zum nächsten Termin besprechen.

Also du brauchst dir absolut keine Sorgen machen :-)

Viele Grüße

Yssej mit 2 Sternchen fest im Herzen und Prinz im Bauch 36. SSW

3

Das beruhigt mich etwas.

Ihre Reaktion war nur auch so komisch. Erst fragte Sie nach dem Namen und war ganz aufgeschlossen.

Dann plötzlich wollte Sie nichts weiter dazu sagen. Redete von vielen Werten und es würden ja noch welche ausstehen. Das würde beim Termin am Montag alles besprochen. :-(

2

Ganz einfach, die Werte bedürfen der Interpretation. Das kann die Sprechstundenhilfe nicht leisten. Das macht der Arzt.

Und warum hast du einen HiV Test machen lassen, gehörst du zu einer Risikogruppe, wie z.B. zu den Drogenjunkies?

4

Momo, HIV wird i.d.r. bei jeder ss bestimmt, da die testung im mutterpass als gemacht vermerkt wird.

5

huhu,
nein das machen Sie immer sagte die Frau.

Auch wenn es nicht zu den normalen Test gehört.

Sie wollen einfach verhindern das man unwissend infiziert ist und das Kind in Gefahr.

Sie meinte auch das man dann eben noch entscheiden könne ob man das Kind wirklich unter diesen Umständen austragen möchte. Auch wenn man eine Weitergabe der Infektion bei der Geburt heutzutage gut verhindern kann.

weitere Kommentare laden
15

Also wenn etwas wäre würde der Arzt dich anrufen sobald er davon weiß!

Hiv wurde ich gefragt ob es okay ist wenn es mit getestet wird. War natürlich total damit einverstanden.

Das hat nix mit Risikogruppen zu tun... kann ja immer mal passieren, weiß man sowas ja nie 100%. Also ist der Test doch gut.

Aber wenn etwas wäre würde man dir sofort Bescheid geben.

17

Okay vielen Dank. #verliebt

Mich hat nur die Reaktion von der Dame am Telefon so verunsichert.

Wenn also etwas nicht der ssw entsprechen würde, und es aufgrund der Blutwerte bedenken bezüglich der Schwangerschaft/Kind gäbe, würden sie sich melden ja? Außer kleine Abweichungen.

18

Ja das wäre ja unverantwortlich wenn sie etwas finden, dass nicht stimmt und dann 4 Wochen mit der Behandlung warten!

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen