Tipps, Ideen, Erfahrungen in der Kugelzeit

Guten Morgen werdende Mamis, ich bin ab heute in der 8 ssw und nun schon seit 2 Wochen zuhause. Bin Erzieherin und habe sofort ein BV bekommen (nicht immun gegen Röteln und CMV)

Nun, manche Frauen freuen sich darüber manche nicht, ich gehöre zu denen die sich nicht wirklich freuen. Mir fällt seit einer Woche die Decke auf den Kopf. Nun muss ich mein Alltag neu planen.

Habt ihr vielleicht Tipps oder Ideen was ich in dieser Zeit machen könnte?

Lg

1

Also ich habe es mal mit malen nach Zahlen für erwachsen versucht.. es macht Spass und fördert die Konzentration. Dabei höre och sogar manchmal kindermusik und Hörspiele. Och bin natürlich etwas weotwr als du.. aber meinem bauchwurm gefällt es. Habe auch einen Finanzplan aufgestellt um zu sparen für das Haus.. oder das Kinderzimmer geplant... also ich könnte mich bisher immer gut beschäftigen Vorallem mit diesem malen nach Zahlen. Das macht echt Spass und die Zeit vergeht wie im Flug:)

2

Danke für die schnelle Antwort :)

Ja ein neues Hobby könnte ich wirklich anfangen vielleicht versuche ich mich mal dadran. Bin grad schon am Kreuzworträtsel lösen :-).

Kinderzimmer planen möchte ich im September dann anfangen..

Lg

3

Huhu! Na dann hast du ja jetzt ne Menge Zeit für dich... ;-) Ich bin auch Erzieherin und darf bis zum Mutterschutz arbeiten. Darüber bin ich auch froh. Noch jedenfalls hehe
Also wenn ich den ganzen Tag daheim wäre, würde ich mich erstens mehr mit dem Thema kochen und (gesunde) Ernährung beschäftigen. Ich koche leider nicht gerne, dafür mein Mann. Aber wenn ich dann in Elternzeit zu Hause bin, möchte ich ja das Kind und mich auch gut bekochen ;-)
Zweitens würde ich mir eine regelmäßige Sportart suchen wie zB schwimmen, walken, Yoga etc...
Und drittens würde ich mir wieder mehr Zeit fürs Nähen nehmen. Das macht so viel Spaß und gerade für die Kleinen kann man so süße Sachen nähen!
Außerdem lese ich sehr gerne, auch über die Schwangerschaft, Entwicklung des Kindes oder sonstige Literatur. Achja und ich würde auch den Kontakt zu meinen beiden Patenkindern und den zwei Neffen häufiger pflegen, häufiger meine Eltern oder Freunde besuchen die man nicht so oft sieht! So das waren erstmal meine Ideen. Hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.
Liebe Grüße Jona 14+3

4

Danke Jona, das mit dem kochen habe ich auch überlegt :) lesen tu ich schon fleißig :) mehr Zeit für Familie und Freunde könnte ich wirklich einplanen :)

Lg

5

Huhu :)
Ich hab mir etwas vorgekocht für die erste Zeit mit Baby, denn mein Freund kann nicht wirklich kochen und mal was warmes ist echt schön, meistens hab ich immer etwas mehr gemacht und eingefroren.

Dann war ich Schwimmen, Schwimmen und Schwimmen, denn das hat mir echt gut getan, vor allem wenn die SS weiter voran schreitet.
Naja dann hab ich geputzt und alles ausgemistet was so über die Monate angefallen ist. Kinderzimmer eingerichtet etc.
Außerdem viele Kaffeekränzchen gehalten, mit dem Partner intensiv die Zweisamkeit genossen z.B. Kino, Restaurant Besucher und Freunde getroffen.
Spazieren war ich auch viel und Hörbücher hab ich einige gehört :D

LG Lilie mit Räuberprinzessin, 5 Wochen alt

6

Wie wäre es mit nähen? Das kann man sich super selbst beibringen, es gibt viele Videos für Anfänger und eine Hose zB ist recht einfach zu nähen. So bist du beschäftigt und macht gleichzeitig was kreatives und schönes fürs Baby :)

7

Fang an zu stricken oder zu häkeln. Sehr entspannend, sehr vielseitig und halt auch produktiv. Und so süchtigmachend! :-)

LG, Anna (die strickt)

Top Diskussionen anzeigen