Dammmassage(Öl)

Hallo ihr lieben,

Vor der Geburt habe ich keine Angst, jedoch davor währenddessen zu reißen.

Die Hebamme im Geburtsvorbereitungskurs meinte jetzt aber letztens dass sie davon nichts hält.

Sie meinte man kann so viel massieren wie man will es bringt nichts man müsse da mit einem enormen Druck arbeiten, den man mit den Fingern nicht wirklich selbst hinbekommt.

Wenn man den Damm vorher denen möchte soll man sich so ein Gerät aus der APO holen das ist ein Ring der genau in den scheideneingang gesetzt wird und der sich dann elektronisch aufdrückt und somit ausweitet.. aber ne Danke das kommt für mich nicht in frage :-D

Was haltet ihr von dammmassage & dem Öl dafür ? Macht es Sinn sich das teure Öl zu kaufen oder reicht da auch Olivenöl ?

1

Ich denke, das ist ähnlich wie das Ölen gegen Schwangerschaftsstreifen.

Einige ölen und massieren und reißen trotzdem.
Andere machen gar nichts und reißen nicht.

Ein Bisschen ist es vielleicht auch für das Gute Gewissen und schaden kann es mit Sicherheit nicht, deswegen werde ich es auch machen. Hole mir dazu das Öl von Weldeda, so viel braucht man da ja auch nicht von.

3

Haha ja stimmt, wahrscheinlich macht man sich am End vorwürfe wenn man nicht geölt hat, aber ob es letztendlich was hilft oder nicht hängt sicherlich von vielen Faktoren ab :)

2

Meine Hebamme sagt du kannst auch Olivenöl, Sesamöl oder anderes nehmen.
Ich werde im Kkh noch zur Anmeldung angeben das ich nicht geschnitten werden möchte, da reißen für das Gewebe schonender ist.

Außerdem soll es helfen nicht in Rückenlage zu entbinden, Schwerkraft und so...

Alles Gute,
fekoko (30. SSW)

4

Ok gut ich denke mal ich werde dann einfach Olivenöl nehmen..

in dem Krankenhaus in dem ich entbinden möchte würde gleich gesagt die schneiden sehr selten bzw vermeiden es ganz. Wenn dann wird gerissen. Werde dass mit dem reißen und nicht schneiden aber auch mal in den geburtsplan reinschreiben.

7

Meine Hebamme hat mir zB von der Massage abgeraten, weil man den Damm wohl auch dünn massieren kann und er dann leichter reißt. Denke die Geburtsposition und der Dammschutz unter der Geburt ist entscheidender. Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass es zwar nicht toll ist zu reißen (hatte einen Damm- und Scheidenriss 2. Grades), aber in dem Moment merkst du es nicht und es ist nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt.

weitere Kommentare laden
5

Huhu,

also ich haben das Damm Massageöl von Weleda genommen und 1x am Tag massiert.
Bei mir ist nichts gerissen.

Lg

6

Huhu :-)

Wir haben im Geburtsvorbereitungskurs auch viel darüber gesprochen. Meine Hebamme meinte, es kommt auch immer auf die Hebammen an, wie die Anweisung geben und helfen wenn der Kopf kommt.. Dann reist da auch nichts. Das Ölen soll wohl nur die Haut weicher und dehnbarer machen.

Bevor ich überhaupt sicher war, hatte mein Mann schon das Dammmassageöl von Weleda gekauft und seitdem machen wir das jeden Tag 2x. Morgens und Abends jeweils 10min.

Ob es letztendlich was bringt wird sich zeigen aber schaden kann das sicherlich nicht :-)

Viele liebe Grüße,
Maddi mit kleinem Mann im Bauch (33ssw)

Top Diskussionen anzeigen