Erfahrunge nmit "gepimpten" Binden für´s Wochenbett gesucht

Hallo,

eignetlich bin ich ja eher eine stille Mitleserin. Aber ich habe jetzt schon auf diversen Seiten im Internet gelesen, dass erfahrene Mütter "gepimpte" Binden für´s Wochenbett empfehlen und z.T. auch erklären, wie sie sie herstellen.

Dabei werden die Binden mit Aloe-Vera-Gel, Hammamelis-Wasser oder Calendula-Extrakt getränkt und z.T. auch eingefroren. Die Vorstellung ist eigentlich ganz sinnvoll, die Pflanzenextrakte genau da hinzubringen, wo man sie in dem Moment braucht. Und dann das Ganze auch noch eisgekühlt - bei den momentanen Außentemperaturen - klingt schon angenehm. Aber ist es auch wirklich sinnvoll? Braucht man das? Hilft das? Welche "Zutaten" sind empfehlenswert bzw. helfen? Welche nicht?

Da es mein erstes Kind ist, kann ich auf keinerlei eigene Erfahrungen zurückgreifen. Mich würden daher Eure Erfahrungen mit solchen "gepimpten" Binden interessieren.

GLG,

Himbeer234 mit Babyboy (38+0) inside

1

Kenne mich leider nicht mit diesem gepimpten Binden aus - aber ich würde es nicht unbedingt machen, da ich extrem schnell Blasenentzündungen bekomme und das wäre dann nix für mich..
Könnte es mir aber schon angenehm bei diesen Temperaturen vorstellen..

Viele Grüsse

2

Hallo #winke
Im Wochenbett mit meinem Sohn hat mit meine Hebamme eine Arnica Essenz mitgebracht das sollte ich mit Wasser mischen und mir damit slipeinlagen tränken und einfrieren. Hab ich auch getan, aber nicht ausgehalten. Ich habe es dann benutzt ohne einzufrieren, aber da ist sicher jeder anders ;-)

Gruß Menie
Mit 3 Jährigem Sohnemann
Und Bohne im Bauch #ei 24+5

3

Ich habe diese binden im Krankenhaus bekommen zur Schwellung und zur besseren Heilung.
Man muss sich an die Kälte gewöhnen das ist der einzige Punkt, der am Anfang komisch ist.

4

Hey,
Ganz ehrlich? !... Wenn du sonst nix zu tun hast, dann mach es. (Ich glaub meine Familie hätte sich schlapp gelacht, wenn das Gefrierfach mit getränkten Binden voll wäre;-) und daneben das Essen was vorgekocht wurde:-))) , habe ich allerdings auch nicht gemacht ) Ich habe es noch nie gehört und bei keinem meiner Kinder gemacht.
Wenn du keine großartigen Geburtsverletzungen haben solltest, brauchst du das nicht.

Ansonsten würde es auch ein normales kühlpad tun und ggf ein kamillensitzbad.

Aber man lernt ja nie aus;-)

Also: mach wie du willst. Wenn du meinst, es wird dir gut tun dann mach es ansonsten geht es auch definitiv ohne .
Lg

5

Im Krankenhaus gab es Olivenöl aus dem Tiefkühlfach auf die Vorlage.
Zuhause habe ich dann Olivenöl auf die Vorlage und ca 2h ins Tiefkühlfach.
Empfohlen wurde das Ganze bei Geburtsverletzungen zweimal am Tag.

6

Das habe ich ja noch nie gehört...
Also bei der Geburt meiner große habe ich sowas nicht gebraucht und wäre auch nie auf so eine Idee gekommen.

Und ich hatte einen Dammschnitt. War zwar unangenehm aber gibt schlimmeres.

Lg Lu31+1

Top Diskussionen anzeigen