Arbeitgeber über Kündigung in der Elternzeit informieren

Hallo Mamis und Bald-Mamis ,

meine Situation ist wiefolgt: derzeitig bin ich in Elternzeit und wieder glücklich Schwanger .

Das zweite Kind kommt zwei Monate nach Beendigung der Elternzeit.

Jetzt mein Problem :

Ich weiß das ich nicht in meinem alten Beruf zuruckgehe nach der 2 Elternzeit!!!!!!

Ich würde demnächst gerne meinen Arbeitgeber anrufen um Ihn von der zweiten Ss mitzuteilen und über die Zukunft reden. Aber nun bin ich mir nicht sicher ob ich ihn das mit der Arbeit jetzt schon sagen soll.:/

Was meint ihr???

Und reicht das per Telefon oder ist persönlich besser?

Und noch eine Frage:

Nach der 1.Elternzeit hab ich doch wieder Kündigungsschutz da ich schwanger bin oder?

Also er mich eigentlich nicht kündigen?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten :)

1

Guten Morgen.
Also wenn du dir zu 100% sicher bist, dann solltest du mit deinem Chef ein offenes Gespräch führen.

Ich bin in der selben Situation und habe mich entschieden mit ihm zu sprechen. Ich werde auch nach der Elternzeit nicht zurück gehen, da ich den langen Fahrtweg und meine Position mit Kind nicht mehr bewerkstelligen kann.
Da ich auch momentan im BV bin habe ich es als fair erachtet ihm das jetzt schon mitzuteilen. Jetzt kann er meine stelle neu besetzen. Ich denke man sollte immer mit offenen Karten spielen. Das ist ja vielleicht auch in deinem Interesse. Zeugnis etc.

Ich empfehle dir aber ein persönliches Gespräch.

Alles liebe und eine schöne Schwangerschaft

2

Ich würde jetzt noch nicht mit dem AG über eine eventuelle Kündigung sprechen sondern nach der Geburt 2 Jahre Elternzeit anmelden und erst kündigen wenn du etwas neues hast.

3

Ich würde auch noch nichts davon erwähnen, dass du nach der Elternzeit nicht wieder kommst.

Bei mir ist es auch so, das ich nach der Elternzeit nicht wieder kommen werde (zu weit weg, dann 4 Kinder.. meine Chefin meinte bei 2 schon, das ich nicht wieder kommen werde..) ich werde die jetzige Elternzeit vorab kündigen, damit ich den Zuschuss vom Arbeitgeber im Mutterschutz bekomme und dann die 3 Jahre Elternzeit wieder voll mitnehmen.

Aber was machst du denn mit den 2 Wochen die zwischen Ende Elternzeit und neuen Mutterschutz liegen? Gehst du dann die Zeit arbeiten?

4

Danke erstmal für die Antworten :)

Ich geh ins Berufsverbot für die zwei Monate und dann habe ich Mutterschutz .

5

Hallo Entenmutti :-)

Wie du dich momentan fühlst , fühle ich ebenso ;-)

Meine Tochter wird im November 2 und unser zweites wunder kommt ebenfalls im November :-) somit muss ich auch erstmal nicht mehr hin.

Ich bin in der 20 Ssw. Und langsam muss ich es wohl auch meinem Chef erzählen und ich weiss auch nicht wieso eigentlich ist er ein netter chef kann aber auch ein a.... sein ;-) er war nicht ganz so nett wie er erfahren hat das ich damals mit meiner tochter schwanger war, und deshalb krauts mich wahrscheinlich gerade so sehr im bescheid zu geben von meiner zweiten ss. Ich werde auch nicht mehr nach der neuen Elternzeit bei Ihm anfangen. Aber das werde ich ihm noch nicht verraten ;-)

Liebe grüsse nele

6

Wenn dein neuer Mutterschutz in der laufenden Elternzeit beginnt solltest du diese für den neuen Mutterschutz vorzeitig beenden. Dann bekommst du zum Mutterschaftsgeld der Krankenkasse nämlich noch den vollen AG-Zuschuss wie beim vorigen Kind .

:-)

7

Oh wirklich , ich muss sie ja auch nur beim Arbeitgeber kündigen Richtig? Nicht das ich da was falsch mache ;-)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen