Elterngeld Plus * Durch Teilzeitarbeit weniger Geld als vorher

Hallo Zusammen,

keine Ahnung ob hier das richtige Forum dafür ist.

Wir bekommen voraussichtlich Mitte September noch ein Kind. Da ich nach 7 Monaten wieder arbeiten gehen muss um meine Position nicht zu verlieren hatten wir uns überlegt die Kinderbetreuung zu teilen. Mein Mann geht 20 Stunden arbeiten und ich auch. Für die Zeit würden wir Elterngeld Plus beantragen.

Jetzt habe ich festgestellt, dass wir durch das Einkommen das Elterngeld Plus so gekürzt bekommen, dass wir am Ende 300 EUR weniger haben als wenn einer einfach ganz zu Hause bleibt. Das ist doch total unfair. Für uns sind 300 EUR viel Geld, wir haben ein Haus zu finanzieren etc.

Habt Ihr Vorschläge die Situation zu verbessern?

Soviel zum Elterngeld Plus das arbeitende Familien unterstützen will...

1

Warum nehmt ihr dann die Variante mit Elterngekd Plus? Ist ja letztendlich eure eigene Wahl, dann bleib doch einfach normal zuhause mit Standard Elterngeld.

2

Klar das mit der Position ist natürlich blöd, aber da muss man letztlich überlegen was wichtiger ist. Der finanzielle Aspekt in der Elternzeit oder die Position im Job.

3

Hi.

mh komisch..ich dachte gerade bei Elterngeld Plus geht einem dann kein Geld flöten durch Abzug.
Mir wurde von der Elterngeldstelle gesagt, dass nur bei normalen Elterngeld + gleichzeitiger Arbeit etwas abgezogen wird, aber bei Elterngeld Plus nicht.
Oder die meinten nur bei Minijob (450€ Basis)... so möchte ich es nämlich machen. 1 Jahr Elternzeit mit Elterngeld Plus und das zweite Jahr Elterngeldplus UND Minijob.

ohmann...manchmal glaub ich da kriegt echt jeder andere Aussagen zu hören :)

5

Es kommt darauf an, wie hoch die Differenz zwischen altem und neuem Gehalt ist, angerechnet wird immer, aber ob es sich bemerkbar macht kommt auf dein Gehalt an.

4

Das kann ich mir ehrlich gesagt nicht ganz vorstellen. Ihr arbeitet also beide während der Elternzeit und BEIDE während des Elterngeldes?

Das Elterngeld wird nicht gekürzt sondern ganz anders berechnet. Es errechnet sich aus der Differenz zwischen deinem alten und deinem neuen Gehalt und bei deinem Mann genauso. Das heißt ihr bekommt jeder euer Gehalt plus Elterngeld.

7

Genau jeder würde in der Zeit 0,5 Gehalt und Elterngeld beziehen. Das gekürzte Elterngeld Plus ist dann so gering, dass am Ende insgesamt 300 EUR weniger übrig bleiben.

Elterngeldstelle sagt dazu: Tja, da haben Sie Pech, bleiben Sie halt zu Hause.

6

Hi,

Also ich finde Elterngeld Plus eh Humbuk ganz ehrlich man muss dann unter Umständen sein Kind schnell in ne Betruung abgeben, was ja auch erst mit 4 Monaten in den Kitas geht (und ich absolut nicht befürworte, es sei denn es ist eine echte Notsituation) und das kostet dann ordentlich was. Da hat man nichts von seinem Kind und unter Umständen auch noch weniger im Portmonee. Aber das ist natürlich meine Meinung :)

12

"Also ich finde Elterngeld Plus eh Humbuk ganz ehrlich man muss dann unter Umständen sein Kind schnell in ne Betruung abgeben, "

Ich glaube du hast Elterngeld Plus nicht verstanden. Man muss während Elterngeld Plus nicht arbeiten, kann es aber und die Anrechnung des Gehalts ist anders als beim Basiselterngeld.

8

Hallo hopeless,

bist Du Dir mit Deiner Rechnung wirklich sicher, welchen Rechner hast Du denn dafür benutzt? Ich habe mich aus selbigen Grund auch mit dem ElterngeldPlus auseinandergesetzt und verschiedene Szenarien durchgerechnet und ich kann das nicht ganz nachvollziehen. Vielleicht bekommt Ihr auf einige Monate bezogen etwas weniger (8.-14. Monat)-wobei mir 300 € auch sehr hoch erscheinen, dafür habt ihr durch das ElterngeldPlus doch einen verlängerten Bezugszeitraum d.h. bis zum 18. Monat, hast Du das in Deine Rechnung einbezogen?

Beste Grüße
aschera

9

der Hinzuverdienst bei ElterngeldPlus wird auch anders berechnet als beim Basiselterngeld

10

Hallo,

es stimmt leider. Es dreht sich genau um die 4 Monate in denen wir halbe halbe machen wollten. Habe das extra auch mit der Elterngeldstelle nochmal berechnet. Die restlichen Elterngeldplus Monate hätte ich hinten dran gehängt. Da passt es dann wieder. Gleicht bis auf ein paar Euro mein niedrigeres Gehalt aus.

11

Leider ist es wirklich so, dass Teilzeit bestraft wird. Egal ob Elterngeld oder plus.

Ich habe meinen Steuerberater gefragt und er hat mir bestätigt, dass im Prinzip immer einer voll arbeiten sollte, beide in Teilzeit ist schlechter. Man kann nichts machen.

Top Diskussionen anzeigen