Was ist so schlimm an einer PDA?

Hallo ihr Lieben #winke

Ich war grade auf Facebook unterwegs und habe dort einen Beitrag über PDA gelesen. Ich hab zwar noch Zeit, mir da über mich selbst und meinen Bezug zur PDA Gedanken zu machen, aber neugierig werde ich bei allem rund um die Geburt logischerweise schon #schein

Jetzt lese ich da Kommentare und bin schockiert #schock

Da werden Frauen, die eine PDA bekamen, regelrecht auseinander genommen. Und ich verstehe einfach nicht warum? #schock

Sollte es nicht die ganz persönliche Entscheidung einer werdenden Mutter sein, ohne sich über das warum rechtfertigen zu müssen? Ich blicke da wirklich nicht durch. #gruebel Vielleicht aber auch, weil ich mich mit dem Thema noch nicht auseinander gesetzt habe.

Warum sollte eine werdende Mutter darauf verzichten, wenn die Schmerzen einfach zu stark sind? Gibt es irgendwelche Nachteile, die mir nicht bewusst sind? Irgendwelche dadurch entstehende Risiken für das Kind? Oder warum genau nehmen sich manche Frauen, die auf eine PDA verzichtet haben, das Recht so über andere Mütter zu urteilen? Meinen manche ernsthaft, sie lieben ihr Kind mehr, weil sie mehr Schmerzen für ihr Baby ausgehalten haben (war eine der Antworten unter dem Beitrag, da Mutter A Mutter B wegen der Nutzung von PDAs für eine Rabenmutter hielt #schock)

Ich bin gespannt auf eure Meinungen und Anregungen. #cool

Einen wunderschönen Abend ihr Lieben #herzlich

Eure Demi

4

Hallo Demi,

Ich bin auch noch nicht hundertprozentig informiert, denke aber zunächst, dass es natürlich jeden selber überlassen ist.

Ich persönlich möchte eigentlich auch keine PDA werde mich aber definitiv informieren und aufklären lassen für den Fall der Fälle.

Ich finde es positiv, dass es die Möglichkeit gibt, wenn man schon sehr erschöpft ist diese Unterstützung zu erhalten, um noch spontan gebären zu können und um einen Kaiserschnitt rumzukommen.

Generelle denke ich aber, dass der Körper ja auch irgendwie dazu gemacht wurde die Schmerzen auszuhalten, durch Hormone, etc. sicher gibt es hier Ausnahmen. Also bitte nicht steinigen für diese noch vielleicht naive Meinung (ist mein erstes Kind)

Nachteilig finde ich die nebenwirkungen. Erstens werden weniger Hormone ausgeschüttet. Im Gegensatz zur pda hat auch das Baby was von den Hormonen, während von der PDA nichts beim Baby ankommt. Somit wird es stressiger für das kleine.

Dann gibt es ja noch eine Reihe Nebenwirkungen:
- Wirkung zu gering oder zu stark, so dass man sich nicht mehr gescheit bewegen kann
- Verlangsamung der Geburt oder geburtrsstillstand,
- Kopfschmerzen und anderes wenn zu tief gestochen wird,

- und viele weitere.

Letztendlich muss es jeder selber wissen, ich werde es erstmal ohne versuchen und gehe frohen Mutes an die Geburt ran, in der Hoffnung, dass der kleine lang genug drin bleibt ????

Liebe Grüße Awina

1

Nö, ist eigentlich nichts schlimmes dabei. Es gibt halt mögliche Komplikationen. Aber PDA ist doch eine tolle Möglichkeit.

5

Sorry, ich hab deine Fragen nicht genau gelesen. Mögliche Komplikationen sind Infektionen, Schwindel, Übelkeit Erbrechen Gleichgewichtsstörungen bei der Mutter. Beim Kind weis ich es nicht genau. Die Hormone sollen wohl später einsetzen weshalb der milcheinschuss etwas auf sich warten kann, war bei mir aber nicht so.

2

Ich glaube, die ganzen Mütter, die es ohne durchgezogen haben, fühlen sich als was besseres xD

Ich hab selbst zwei Kinder ohne Pda geboren und beim dritten werde ich auch keine nehmen, aber eher, weil ich in die Wanne will, was damit nicht geht und Angst vor einer Nadel im Rücken habe
Die Entscheidung liegt trotzdem bei dir.
Sollte es ein Notkaiserschnitt werden, hast du mit der pda sogar den Vorteil, dass du dann wach bleiben kannst. Hast du keine pda liegen und es muss plötzlich geschnitten werden, dann gibt's ne Vollnarkose.

Beste Grüße

15

Not ks heisst Kind muss in 3 bis 5 min da sein. Geht nur mit vollnarkose. Bei mir hiess es zuerst Not ks. Oberarzt hat dann entschieden er hat 12 bis 15 min., also sehr dringlicher ks. Da hat mir die PDA dann was gebracht.

3

Huhu,
Also das hab ich ja noch nie gehört! Dass sich Frauen zerfleischen wer die bessere Mutter ist weil Geburt ohne PDA überstanden!? Du meine Güte! Das sind dann sicher auch solche Mütter, die vehement PRO stillen sind, komme was wolle etc etc....Herrje. also ich hatte bei der ersten Geburt eine PDA und ich persönlich möchte jetzt wenn es geht nicht nochmal eine haben. Ich habe Skoliose und da ist es schwierig zu stechen. Es hat nicht gleich geklappt, gab einige Komplikationen und ich habe ein dreiviertel Jahr noch die Einstichstelle gespürt. Das war sehr unangenehm. Also wenn es sich vermeiden lässt, würde ich gerne dieses mal drauf verzichten. Aber man soll ja niemals nie sagen. Ich finde, es ist jedem frei gestellt zu wählen wie Frau ihr Kind bekommen möchte. Verstehe dieses ganze Theater oft einfach nicht... :)

6

Ich finde, das ist nichts anderes, als wenn man zum Zahnarzt geht und für das zu bohrende Loch eine Betäubungsspritze will oder nicht :-D

Das kann ja wohl jeder selbst entscheiden. In manchen Fällen ist es auch ratsam, da zu starke Schmerzen schlecht für den Kreislauf der Mutter sind. Sie muss ja "klar" bleiben und mithelfen.

Jemanden dafür zu verurteilen geht gar nicht. Ich selbst bin mit meinem ersten Kind schwanger. Ich nehme mir vor, keine PDA zu setzen. Aber wenn es dann doch nicht anders geht, muss es halt sein.

Jeder wie er es mag. Ich würde mir da nicht den Kopf zerbrechen. Die Hebammen, Schwestern und Ärzte wissen, warum jemand die PDA brauch..

Liebe Grüße
Laura 11. Ssw :-)

11

Huhu.. meine letzte Geburt war ein Kaiserschnitt.. mit einer PDA wurde es betäubt
. Ich habe geheult, wie ein Kind..

Ich bin erst in der 6. SSW und habe jetzt schon Bammel..

LG Jule

7

nun Demi, als ich mit meinen ersten Kind schwanger war, hab ich mir ganz genau die Möglichen Nebenwirkungen durchgelesen, und da war mir klar, nein danke ...

ein weiteres Risiko ist das es durch die pda zum -Geburtsstillstand kommen kann und es im ks endet ...

aber jeder muss für sich selber entscheiden, ich fand die Geburten nie so schlimm, schmerzen sind da aber die vergisst man sobald das baby da ist, bei einer pda werden die Hormone nicht ausgeschüttet, da der Adrenalin fehlt...aber ich denke man muss es immer von eizelfal abhängig machen, bei mir waren die Geburten nie länger als 7h, wenn man aber echt 24h oder länger wehen hat dann ist ne pda mit Sicherheit ne Erleichterung da man sich ausruhen kann und neue kraft finden kann.

8

schlimme Nebenwirkungen sind halt Lähmungen die auch mal tagelang anhalten können, oder man hat für immer Rückenschmerzen.

daher mein rat. lies dir alles gut durch also Nebenwirkungen und zwar Wochen vor der Geburt, und nicht unter der geburt und entscheide dann ob du das risiko eingehen möchtest ist halt ein eingriff der nicht ganz ohne ist...es gibt auch alternative schmerzmittel die keine Nebenwirkungen haben unter anderen lachgas

9

Hallo :)
Also ich möchte keine PDA und meine Klinik hat eine niedrige PDA-Rate, aber ich verschließe mich auch nicht davor und vertraue auf meine Hebamme, wenn sie mir dazu rät werde ich es mir überlegen.
Natürlich hat eine PDA sowohl positive als auch negative Wirkungen, negativ könnte das Pressgefühl verloren gehen, die Wehen wieder nachlassen und somit sich der Geburtsvorgang verlangsamen und natürlich hat es auch Folgen wenn die PDA total falsch gestochen wird.
ABER ich denke man sollte sich den Möglichkeiten nicht verschließen und das ganze auf sich zu kommen lassen, ich denke es ist nicht gut schon so einen vorgefertigten Plan im Kopf zu haben, das geht dann meist eh schief.

Bei blöden Kommentaren einfach Ohren zu und gut ^^

LG Lilie 38 SSW

10

Wenn du nicht mehr kannst ist eine PDA das Beste was passieren kann. Ich hab erst mal 4 Stunden geschlafen und war dann zu den Presswehen richtig fitt. Im Nachhinein wars sogar noch besser weil ich ohne PDA nach der Geburt noch in Vollnarkose geschickt worden wäre weil meine Plazenta nicht abging. Jede Geburt ist anders, von daher Mal sehen wie es beim 2ten wird. Ich rate dir nur die Formulare davor auszufüllen. Dazu hätte ich nämlich keinen Nerv mehr gehabt.

Top Diskussionen anzeigen