Verzweifelt, Schlafmangel

Guten morgen ihr lieben,

Ich hab mal wieder eine schreckliche Nacht hinter mir.
Gestern abend gegen 21:30 uhr bin ich tod müde ins Bett gefallen, kaum das ich lag fing die suche nach einer geeigneten Position an. Das ganze Dauerte gut 1,5h. Mal davon ab das ich ständig im Bett einen Husten Anfall bekomme und die Nase verstopft ist.
Irgendwann bin ich dann eingeschlafen. Gegen 23:30 kam mein Mann der wohl mein schnarchen nicht so toll fand und mich ständig weckte.
Seit 1 Woche etwa wache ich regelmäßig gegen 2:30 a uhr mit Mens artigen schmerzen auf die dann so eine halbe std anhalten. So auch diese Nacht. Gerade war ich kurz vorm einschlafen stand meine fast 6 Jährige gegen 3 Uhr auf der Matte und meinte sie hätte ausgeschlafen. Ich hab natürlich alles versucht sie weiterhin zum schlafen zu bewegen aber aller 20 min stand sie da bis ich 4:30 uhr Wut entbrannt, genervt und den Tränen nah aufgestanden bin.

Diese Schlaflosigkeit macht mich wahnsinnig. Ich bin den ganzen Tag müde und gereizt. Mal davon ab das mein Mann schon sehr viel Verständnis zeigt aber im a moment nervt er mich mit seiner Besserwisserei.

Sorry für den langen silopo Text aber ich musste das nun mal los werden.

Lg steffi mit Leonie (fast 6j) und Emilia 29+3

1

heyy bin heute in der 19. ssw und kenne das Problem nur zu gut mit den schlaflosen Nächten.. ich war sonst immer gegen halb vier bis 4 wach und das fast täglich was wirklich ätzend war :(

ich denke mal da müssen wir durch. fühl dich gedrückt:*

2

Guten Morgen,

das kenn ich auch nur zu gut! In den SS schnarche ich auch wie verrückt, werde davon selber manchmal wach. Das ist mir sooo peinlich ???? Und auch eine Position zu finden, die länger als ne halbe Stunde angenehm ist, ist nicht möglich.

Ich hab die Schlafprobleme aber schon seit 11 Jahren, so hab ich mich schon irgendwie dran gewöhnt. Hilft vlt. nach der Geburt, wenn das Baby dann ständig wach ist ????

Aber ich kann dich wirklich verstehen, es nervt u. raubt soviel Kraft, die Frau doch eigentlich für andere Sachen bräuchte! Evtl. besteht die Möglichkeit eines Mittagsschläfchens?! Vlt. hilft dir das etwas!

Viele Grüße und. Kraft
Kleine Kampfmaus + Maxi (11 J) + Krümeline (ET-5)

3

Da muss dein Mann ran. Nächste Nacht ist er für die Kleine verantwortlich. Du musst mal richtig schlafen. Am besten, wenn das geht, schläft er bei der Kleinen oder du woanders. Oder du tauschst mit deiner Tochter, sie schläft bei Papa und du im Kinderzimmer. Nur das geht ja so nicht, du Arme.

4

Ohh das tut mir sehr leid für dich... mir geht es aktuell ähnlich. Bin erst in der 18.ssw aber ich kann einfach nicht schlafen... es dauert ewig bis ich einschlaf, wache ständig auf( entweder weil ich mich drehe oder mein schatz wieder mal kuschelt oder ich einfach nur Rücken habe ) und heut nacht hab ich von halb 1 bis kurz vor 4 am bett meines 4 jährigen gesessen da er total erkältet ist nur weint schüttelfrost und Bauchweh hatte :-( um halb 5 klingelte dann der wecker meines partners der dann endlich um halb 6 aus dem haus ging und ich dachte ich komm wieder zum schlafen... pustekuchen... halb 7 ruft die kita an das die schonwieder nen neuen Fall der sch.... Ringelröteln haben :-( könnt grad echt heulen....

Top Diskussionen anzeigen