6. SSW und erkältet und SS-Symptome weg?!

Hallo,

ich bin jetzt in der 6. SSW (5+2) und aufgrund einer Fehlgeburt vor paar Jahren etwas nervös bei Sachen, die mir als Schwangere jetzt ganz neu sind..

Ich bin seit Freitagnacht erkältet und habe seitdem auch keine SS-Symptome mehr, die seitlichen Brustschmerzen sind kaum noch lokalisierbar, der weiße Ausfluss ist auch fast weg. Nur noch ab und zu weiße Schleimspuren im Urin.

Hatte das jemand von euch auch, dass durch eine Erkältung in der Frühschwangerschaft alle Symptome wie weggeblasen waren bzw. kaum noch vorhanden waren und es trotzdem gut ausgeganegn ist?

1

Hey,

ich hatte genau zu der Zeit auch eine Erkältung und in der Zeit waren die Symptome auch verschwunden. Sobald es mir wieder besser ging kamen sie aber wieder :-)

Lg

2

Danke, deine Worte beruhigen mich doch sehr.

Ich hoffe, beir mir ist es genauso. Natürlich find ich es gut, dass ich bisher nur solche Anzeichen habe und bisher von der Übelkeit verschont geblieben bin, aber durch die Erkältung macht man sich eben Gedanken..

3

Symptome sagen absolut nichts darüber aus, ob die Schwangerschaft intakt ist.

In meiner 1. Schwangerschaft hatte ich das volle Programm, das Kind habe ich in der 10. SSW trotzdem verloren.

In der 2. Schwangerschaft hatte ich absolut gar keine Symptome, und das Ergebnis weigert sich seit 1 h hartnäckig mit seinen knapp 16 Monaten einzuschlafen (der Papa hockt neben dem Bett)

Jetzt in der 3. Schwangerschaft habe ich mir im 1. Drittel die Seele aus dem Leib gek...t, sonst war gar nichts, bis jetzt um SSW 25/26 die Übungswehen gestartet sind.

Jede Schwangerschaft ist anders.

Also am besten tief durchatmen, entspannen und bis zum nächsten Termin beim Gyn warten. So lange keine Blutungen auftreten und/oder Unterleibskrämpfe ist alles ok.

Alles Gute!

4

Das hatte ich in der früh-SS auch, in der 8. Woche oder so und währenddessen waren meine Beschwerden auch weg. Als es mir besser ging kamen sie wieder zurück. :-)

Alles Gute!

5

Hallo junomaus, erst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Da würde ich mir an Deiner Stelle erst einmal keine Sorgen machen. Vermutlich ist der Körper zunächst vorrangig damit beschäftigt den Infekt zu bekämpfen. Dabei kannst Du ihn recht gut unterstützen und zwar z. B. mit der Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Zink stärkt nicht nur das Immunsystem, sondern ist auch wichtig für die Schleimhäute, hat sich bei diversen Infekten bewährt und soll u. a. sogar entzündungshemmende Eigenschaften haben. Zudem ist Zink ebenfalls relevant für den Hormonstoffwechsel (u. a. Sexualhormone) und soll ferner bei Störungen der Fruchtbarkeit von Bedeutung sein. Ein erhöhter Bedarf an Zink besteht häufig während der Schwangerschaft und Stillzeit. Das Gute ist, dass Du das Arzneimittel auch während dieser Zeit einnehmen darfst.

Ich wünsche Dir jedenfalls gute Besserung und auch sonst alles erdenklich Gute!

Top Diskussionen anzeigen