Lachgas bei der Entbindung - Erfahrungen?

Hallo zusammen,

hat jemand hier Erfahrungen mit Lachgas bei der Entbindung gemacht? Insbesondere würde mich interessieren, ob hier jemand schon beides erfahren hat: Entbindung ohne Lachgas (und andere Schmerzmittel) sowie Entbindung mit Lachgas. Ich denke, dann lässt es sich für einen selbst ja am besten vergleichen.

Meine 1. Entbindung lief ohne Schmerzmittel ab (ging alles zu schnell, war keine Zeit mehr für irgendwas). Und nun überlege ich, ob ich bei meiner 2. Entbindung auf Lachgas zurückgreife. Daher meine Frage.

1

Huhu :-)
Ich hab während der Entbindung meines Sohnes vor 13 Jahren Lachgas bekommen. Sonst keine Schmerzmittel. War da 17 Jahre alt. Hab mich gefühlt als würde ich schweben.
LG

2

Hallo, hab 2016 entbunden und lachgas kahm zum einsatz weil ich keine schmerzmittel wollte. Für mich wahr dies jedoch nicht das richtige. Dieses gefühl von benommenheit brachte mich zum omächtig werden und mir war es nicht wohl.

Freundinnen hatten jedoch gute erfahrugen. Ich würde es einfach ausprobiere .

Lg alles gute

3

Das ist dann natürlich blöd wenn es dir dabei nicht so gut ging. Ich wurde auch nicht gefragt. Ich fand das Lachgas jedoch ganz gut. Hatte sehr viel Blut verloren und wurde nach der Entbindung mehrmals ohnmächtig. Bin mal gespannt wie es diesmal wird.
Wünsche dir auch alles Gute :-)

4

Mein Muttermund war bei der 1. Geburt bei Ankunft in der Klinik bereits 7-8 cm offen. Ich habe dann dort nach einer Weile kurz das Lachgas genommen als es hieß ich dürfte noch nicht pressen das könne nicht sein ( im Nachhinein war der Mumu schon offen )

Das Lachgas war gut fand

5

.. argh

Fand es super das Wirkung so schnell auch nach lässt und man die Dosis selbst bestimmt. Maske ab und es ließ gleich nach.

6

Hallo..

Ich hatte bei der 2. Entbindung lachgas probiert...den Schmerz hat es nicht genommen, aber ich war viel relaxter in den pausen, hatte somit keine angst vor der nächsten wehe und es ging somit viel leichter...Ich fand es super. Hab es nur in den pausen eingeatmet...So kann es also auch helfen.. ;)

7

Ja das ist das was ich auch darüber gehört habe. Dass es wohl weniger darum geht, den Schmerz zu mindern bzw. zu verringern, sondern mehr darum, die Muskeln zu entspannen (was automatisch zu vermindertem Schmerz führt, als wenn man die ganze Zeit angespannt ist).

Top Diskussionen anzeigen