*Schwanger später Eisprung Entwicklung bisher nicht typisch für 5+5 ssw*

Hallo Herr Dr. Bluni,

ich komme gerade ziemlich verängstigt von meinem FA zurück und wäre für eine zweite Einschätzung sehr dankbar.

Zum Verlauf:
Ich habe für gewöhnlich einen Zyklus zwischen 28-30 Tagen manchmal auch bis zu 34 aber eher selten. Wann für gewöhnlich mein Eisprung stattfinden, kann ich nicht genau lokaliseren (einmal wurde er am 16. Zyklustag gemessen).

Ich hatte am 06.03.2017 eine Nasenoperationen. Am 08.03.2017 war der erste Tag meiner Periode (diese kam eventuell durch die OP 1-2 Tage früher als sonst). Am 26.03.2017 hatte ich Geschlechtsverkehr (also an meinem 19. Zyklustag). Meine Periode setzte aus, so dass ich am 10.04.2017 zur FA ging. Schwangerschaft wurde bestätigt (Hcg-Wert bei 28,00). Am 11.04. bekam ich leichte Blutungen (altes Blut und nur sehr sehr wenig). Diese waren nach zwei Tagen vollständig weg und kamen auch nicht wieder. Ich bin trotzdem am 12.04. aus Sorge nochmal zum FA. Im Ultraschall konnte man noch nichts sehen aber der Hcg Wert hat sich auf 80,5 gesteigert (also mehr als verdoppelt in zwei Tagen).

Am 19.04 sollte ich wieder zur Kontrolle kommen. Nach meiner Berechnung ausgehend vom 26.03, hätte ich zu diesem Zeitpunkt in der 6. ssw sein müssen (5+3). Im Ultraschall konnte man aber laut FA nichts erkennen. Sie meinte das wäre kein gutes Anzeichen aber man müsste abwarten. Ich war natürlich schwer getroffen! Mir wurde Blut abgenommen und ich sollte heute am 21.04 wieder kommen damit der Hcg-Wert kontrolliert werden kann. Der Wert am 19.04 lag bei 1700 und der Wert von heute (21.04) steht noch aus.

Nach dem Termin am 19.04. war ich so unsicher das ich mich am 20.04 noch einmal zu einer anderen FA begeben habe. Diese erkannte einen schwarzen Punkt auf dem Ultraschall.

Ich habe meiner derzeitigen Ärztin heute bei der Blutabnahme das Ultraschallbild der anderen FA gezeigt und sie meinte: "das wäre trotzdem kein Grund zu Entwarnung weil es nicht der 6. ssw entsprechen würde" :( ich bin am verzweifeln!

Jetzt soll ich Montag wieder zum Ultraschall kommen :( Ich weiß man könnte vllt. denken dass ich vllt. doch noch nicht in der 6. ssw bin, weil mein Eisprung sich verschoben hat aber das hab ich ja bereits mit einberechnet. Wenn der Eisprung noch später als am 19. Zyklustag lag dann hätte ich ja schon fast meine Periode bekommen müssen. Ist es in diesem Zusammenhang wahr, dass die Gefahr einer FG höher ist wenn der Eisprung erst sehr spät stattgefunden hat?

Ich könnte mir tatsächlich vorstellen, dass mein Zyklus durch die OP durcheinander geraten ist aber irgendwie passt da nichts zusammen. Ich bin leider sehr verunsichert. Ich fühle mich eindeutig schwanger (Harndrang, Spannung in den Brüsten etc.)

Ich wäre sehr dankbar für Ihre Einschätzung. Ich weiß ich bin noch sehr früh dran aber dieses hin und her macht einen echt wahnsinnig!

1

Hallo zusammen,

ich habe meine o.a. Anfrage auch an einen Arzt (Dr. Bluni) gestellt. Bitte nicht wundern ich wollte den beitrag noch abändern und zack zu spät...ich wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen in der 6. SSW :-)

LG Nicki

2

Beiträge sah man bei 5+6 nur eine Mini Fruchthöhle. Mein FA sagte alles in Ordnung. Am Anfang entwickeln die sich so unterschiedlich. Bei manchen sieht man bei 5+2 schon den embryo bei anderen noch garnichts. Also glaub an dein Krümel. Gut ist das hcg gut steigt.

LG schuckile mit bauchwunder 20+2

3

Hallo Schuckile,

danke für deine Antwort! das beruhigt mich dch etwas. Meine FA tut eher so als wenn ich voll aus dem rahmen falle :( Sie mich gerade angerufen und gesagt, dass der hcg-wert von heute morgen nur bei 2.400 lag. Vor zwei Tagen lage er bei 1.700 sprich keine richtige Verdoppelung :(( sie meinte das Labor meinte ich hätte jetzt schon bei 3.000 liegen müssen :( ich dreh echt durch :(

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen