Geburt LANGSAM in Gang bringen.

Hallo an alle, vorab bevor ihr mit Steinen wirft: Ich suche tees/Mittel, die die Geburt langsam anregen (können). Nicht nach einer selbst Einleitung, die mein Kind innerhalb kurzer Zeit kommen lässt (kann ja sowieso nur das krankenhaus).

Da ich ss diabetes habe, wird bei mir laut kh spätestens an et eingeleitet. Meine Hebamme meinte dazu, dass das Krankenhaus auch dafür bekannt ist und es dann nicht langsam einleitet, sondern gleich zu richtigen Methoden greift, da sie kein Risiko eingehen wollen. Es ist aber das einzige kh in meiner Umgebung mit kinderklinik (wegen der ubterzuckerungsgefahr bei ss diabetes für mich wichtig)

Ich möchte aber nicht, dass mein Kind mit aller Gewalt raus geholt wird obwohl es nicht möchte. Deshalb wollte ich fragen was es denn für Mittel gibt die die Geburt langsam in Schwung kommen lassen, dass ich um eine richtige Einleitung rum komme.
Ich habe noch 4 Wochen und will auch nicht sofort damit anfangen. Meine Hebamme meinte aber, dass ich in der 37. Woche anfangen kann mit natürlichen Mitteln, da sie die wehen nur auslösen, wenn das Kind soweit ist. Wehentee(mit Zimt und co. Kein Cocktail der sofort die wehen auslöst.) frauenmantelkraut und himbeerblättertee (letzteres ist ja sowieso nicht für wehen) nun habe ich aber angst, dadurch das Kind zu früh kommen zu lassen. Was habt ihr für Erfahrungen damit gemacht? Ab wann sollte ich damit anfangen?

Hoffe ihr könnt mir helfen und versteht meine frage nicht falsch. Ich möchte keine sofortige geburt weil ich keine Lust mehr habe oder sonstiges. Sondern nur die Geburt so langsam in Gang bringen ab der 37./38 woche falls das natürlich gehen sollte.

Liebe grüße apfelsaft:)

1

Wehentee aus der Bahnhofapotheke kann wohl gut helfen. Allerdings würde ich nicht vor der 39. Woche anfangen...

2

Huhu liebes,

Also wenn tee, ut-öl oder herzeln mit dem Partner das Kind zu früh kommen lassen bzw. Sofort anschlagen, dann war es schon so weit.
All die Mittelchen wirken nämlich ohne Reife des Babys nicht.

Ich bin 40+0, trinke seit 37+0 HB-Tee und ich hock immernoch mit dickem Bauch...

Was den Cocktail betrifft: der löst auch nicht sofort wehen aus! Der regt den Darm an! Und wenn alles auf baldige Geburt steht, reagiert die Gebärmutter auf die Darmbewegungen mit Wehen.

Der Cocktail kann allerdings gefährlich Nebenwirkungen haben.

Besprich mit Deiner Hebamme die möglichen Mittel! Wir im Forum sind Laien und ehrlich finde ich es fahrlässig sowas in einem forum zu empfehlen.

Die hebamme, der FA sind die ansprechpartner!

Lg

Ps: warum sollte man dich steinigen?

3

Das mit dem Cocktail und co. Weiss ich auch, ich wollte nur deutlich machen das ich keine Mittel suche, die die Geburt sofort anregen (was der Cocktail ja eigentlich bringen sollte) ich will ja um eine Einleitung falls es so kommen sollte herum kommen.

Da hat du mich ganz falsch verstanden, ich empfehle es ja nicht, da wäre ich die letzte, die frauen empfiehlt dinge zu nehmen damit das kind früher kommt. Ich suche nach Erfahrungen. Wie es denn Geholfen hat. Und wie es bei anderen angeschlagen hat.

4

Nein, ich habe dich nicht falsch verstanden.... sondern so wie du schreibst. Du suchst Empfehlungen...

Und da sind andere bessere Ansprechpartner.... ;-)

Der cocktail wirkt auch nur, wenn es zeit ist. 2002 hat der mir trotz Termin überschritten, nichts gebracht ;-)

weiteren Kommentar laden
6

Ich glaube auch, dass das alles nur wirkt, wenn es Zeit dafür ist. Aber eh man gar nix macht kann man es ja versuchen.

Ich habe mich vor der Geburt jeweils viel bewegt, Heublumendampfbäder gemacht und allgemein viel gebadet und Himbeerblättertee getrunken. Beide Kinder sind knappe 2 Wochen vor ET geschlüpft.

Bei meiner Großen war ich die Nacht vor der Entbindung auf einer WG-Party und bei der Kleinen auf dem runden Geburtstag der Uroma... Feiern kann ich also auch empfehlen - macht auch noch Spaß und lenkt ab :-)

Sich bei guter Fitness und guter Laune zu halten kann ja auf keinen Fall schaden und Sachen die das Gewebe vorbereiten auch nicht.

Alles Gute, dass du um die KH-Einleitung drumrum kommst!

7

Hallo du (:
Du musst doch nicht so vorsichtig schreiben ich bin mir sicher es sind sehr viele in der selben situation wie du und viele mögen auch nicht eingeleitet werden weil es meist keine schöne geburt ist.

Also ich bin in der selben situation wie du hab auch ss Diabetes und werde auch am entbindungestermin eingeleitet was ich aber nicht möchte da ich schon mal eine einleitung hatte. War nicht schön.
Und da es meine letzte ss wird würde ich mir wünschen das ich erfahren darf wie sich eine normale geburt anfühlt.

Zu deiner frage :
Ich trinke seit 34+0 himmbeerblättertee
Ab 36+0 hab ich meinen ersten besuch bei der hebamme zur Akupunktur danach jede woche 1mal
Ab 37+0 werde ich noch jogitee dazu trinken soll anscheinend wehen anregen.

Was gibt es noch(:
Viel bewegen wie schwimmen gehen oder spazieren,
Heiß baden gehen,

Sex (: wen du das noch magst

Dan giebt es noch andere sachen wie dammasage, heublumendampfbad,
Oder der nelkentampong ( den aber nur mit absprache deiner hebamme machen.

Also man kann vieles machen
Das aller wichtigste ist aber dich nicht unter druck zu setzen( und ich weiß das ist schwer wen man eine zeitbegrenzung hat.)
Und das sind alles nur anstupser wen sie/er noch nicht will dan hilft alles nix.
Ich wünsche dir das es von selber los geht und wünsche dir eine schöne geburt.
Alles gute

Gollilein 36ssw, ET:26.mai

8

Hey,

meiner Erfahrung nach ist die regelmäßige Bewegung ein Wundermittel. Und man ist auch gleichzeitig bestens mit dem Sauerstoff versorgt.

Ich war zudem an den Tagen vor dem Tag X besonders aktiv. Auch im Schlafzimmer :-)

Wünsche dir, dass dein Wunsch in Erfüllung geht!

Mila, ab heute 38. Woche und diesmal ganz ruhig (auch im Schlafzimmer :-)), da die Kleine nur 2200g hat und sollte so lange wie möglich bei mir bleiben, gerne auch zwei Wochen über die Zeit.

Alles Gute!

9

Hallo!
Du hast ja schon einige Tipps bekommen. Mir fällt noch folgendes ein:
Als mir eine Einleitung drohte, hat mir eine Hebamme noch Nachtkerzenölkapseln (z.B. von DM 4-6 am Tag) und ein Bad mit Muskatellersalbeiöl und Eisenkrautöl empfohlen.
Ich bin weder Arzt noch Hebamme, also kann ich nichts zu Risiken und Nebenwirkungen sagen. Die Kapseln hab ich dann genommen, die Lage hat sich aber vorerst entspannt (bin immernoch schwanger (40. SSW)).
Liebe Grüße!

10

Viel laufen.
Auf Kohlenhydate verzichten.
Akupunktur.
Yogi Tee Classic

... aber ich glaube, die Kleinen machen sich dann auf den Weg, wenn sie möchten. Egal wie wir sie zum Schlüpfen bewegen wollen.

#herzlich

Top Diskussionen anzeigen