Ss-Diabetes Ernährung und Bock auf Süßes

Hallo,

Wie geht ihr mit eurer SS-Diabetes um? Kommt ihr gut klar?

Ich bin soooo genervt und es fällt mir so schwer mich an die Einschränkungen zu halten.

Es ist so gemein gerade in der SS auf so vieles verzichten zu müssen.

Ich esse normal nie Schoki, aber im Moment würde ich für Kinderriegel sterben :-( manno!

Wer muss denn auch Insulin spritzen? Kommt ihr damit gut klar?

LG und alles Gute!

1

huhu,

ich spritze seit Freitag und kann dir sagen es nervt mich. meine Finger sehen aus total zerstochen und die Insulin spritzen zeigen keine Wirkung. und dabei spritze ich 1 mal abends 6 Einheiten.

Ich ernähre mich weitgehend immer noch low carb, gönne mir wenn es die Lust erfordert aber auch mal 1ne schocki.

4

Hallo, warum nur abends? Ist dein Nüchternwert morgens nicht in Ordnung?

Ich muss drei mal am Tag vor dem Essen spritzen.

Das mit dem Finger pieksen ist auch so nervig!

Hast du auch schon abgenommen?

Könnte echt heulen... sind natürlich auch die Hormone...

7

mein nüchtern Zucker hängt zwischen 5.2-6,2 und somit viel zu hoch.Und ich schwöre abends esse ich schon 18uhr und nix süßes Oder ähnliches.
Weinen tu ich auch sehr viel. bin echt oft verzweifelt. Muss Freitag wieder zum Arzt.

weitere Kommentare laden
2

Ich kenne es zu gut. Ich könnte mich von Duplo ernähren grins.

Es ist gemein aber meine Diabetologin hat gemeint wenn es mit wirklich ganz arg nach Schoko ist, dann darf ich mal n kleines Stück lutschen.

Ich habe es probiert. Vom wert her alles kein Problem aaaaber was ist ein Stück Schoki? Die Gier danach war noch viel grösser.

Ich habe noch 30 Wochen vor mir und mache mir jetzt schon Gedanken, was ich nach der Schwangerschaft alles essen werde. Hahahaha

Liebe grüße Sabi mit Krümel 10.Ssw

6

Ja, haben die mir auch gesagt, dass ein kleines Stückchen Schoki ok wäre. Super! Bringt mir gar nichts!

Ich will ein Spaghettieis :-(

Und warum wurde das bei dir schon in der 10. SSW festgestellt?

8

Weil wir seit Ewigkeiten in Kinderwunschbehandlung waren ich noch Faktor V Leiden habe und da hat er halt einen rundumcheck gemacht.

Auf der einen Seite finde ich es klasse dass es so froh erkannt wurde auf der anderen Seite könnte ich mich jetzt mit schoki vollstopfen. Spritze seit einer Woche abends 6 Einheiten, da morgens der nüchternwert zu hoch ist.

3

Hallöle (:

Insulin muss ich leider auch spritzen da ich schon bald gar nix mehr essen durfte ohne das der wert rauf ging.
Zurecht kommen tu ich gut damit nur wäre es mir halt auch ohne lieber gewesen aber ich tus halt für meine maus und es ist ja nicht für lange.
Was mich mehr nervt sind die alle 2 wöchigen kontrollen da ich den ganzen vormittag im kh ummerdumm sitze und warte bis ich dran bin und es geht auch immer über die Mittagszeit und da muss ich immer jemanden finden der mir meinen sohn von der kita abholt.

Lg. Gollilein (33 ssw)

10

Das ist natürlich nervig.

Wie oft musst du denn wie viele Einheiten spritzen?

Kommst du auch manchmal über deine Werte?

So richtig bin ich noch nicht drin...

Nimmst du auch ab?

LG und alles Gute!

14

Ja ich hab schon fast 3kg abgenommen aber ich bin nicht gerade die dünne und mein FA sagt das es nicht schlimm ist wen man bei ss diabetes etwas abnimmt.

Ich bin immer noch nicht richtig eingestellt und das nervt mich auch sehr da sie immer die dosis erhöhen obwohl meine werte noch unter dem wert ist die sie voeschreiben

Gestern haben sie gesagt das die werte genzwertig sind.und ich soll wieder erhöhen ):
Unter 95 soll der nüchternwert sein und ich hab meist so 90-93

Dan sollen sie doch gleich sagen es soll net über 90 gehen. Das nervt mich

Angefangen hab ich in der früh mit 4 einheiten zu spritzen ( das war vor 2 wochen)
Dan hab ich eine woche lang in der früh 4 einheiten und am abend 2 einheiten spritzen müssen.
Und seit gestern muss ich 4 einheiten in der früh und 6 einheiten am abend spritzen

Und wen ich mich nicht gut fühle soll ich mich melden ( das find ich krass)

Lg.

5

Hi, ich hatte in der letzten SS nun auch Diabetes, musste aber nicht spritzen. Mein Sohn ist heute 5 Wochen alt und ich kann zum Glück wieder alles essen. Das mit dem Bock auf Süßes hatte ich auch, mal zwei Ideen für dich: Ich habe gerne einen Löffel Erdnussbutter als Süßesersatz gegessen, das hat kaum KH. Oder einen Löffel Marmelade ohne Zucker, z. B. von Natreen, die habe ich auch oft in Quark reingerührt. Oder halt Obst und Quark. Ich bin im Winter auf TK-Beeren ausgewichen, aber jetzt gibt's ja wieder frisches Obst, das gut zu Quark passt.
Wie lange hast du denn die Diagnose schon? Musstet du gleich spritzen?
Ist schon ätzend, sich permanent einschränken zu müssen, aber es ist ja zum Glück meistens schnell nach der Geburt vorbei:-)
LG und alles Gute dir

13

Hallo,

hab die Diagnose zwei Wochen und musste relativ schnell spritzen, weil meine Werte viel zu hoch waren. Morgen ist mein nächster Termin. Manchmal komme ich auch noch drüber. Ich hoffe ich gewöhne mich bald dran.

Bin ja erst in der 28. SSW und und habe noch drei Monate vor mir.

Wie schnell nach der Geburt durftest du denn normal essen?

Hatte dein Kind Anpassungsschwierigkeiten? Oder war alles gut?

25

Hi, das ist doof, dass sie so schnell so hoch waren :-( Aber die drei Monate bringst du auch rum...
Ich hab eigentlich direkt am Tag nach der Geburt relativ normal gegessen (also das KH-Essen halt, hatte auch nicht so Appetit). Werte waren gleich ok. Hab dann nach 3-4 Tagen mal ausgetestet mit Süßem, war auch ok.
Mein Sohn kam spontan mit 3520 und 53 cm auf die Welt, da es bei 40+4 war, lagen die Werte damit genau im Durchschnitt. Anpassungsschwierigkeiten hatte er gar keine, ihm wurde drei Mal innerhalb von 18 Stunden Blutzucker gemessen, war alles gut :-)
Dir auch weiter alles Gute!

12

Huhu!
Ich hatte in der letzten ss ab der 7.ssw nen schweren Diabetes! Aber ich hatte einen tollen diabetologen und der hat mir u.a. folgenden Tipp gegeben: wenn ich Bock auf was süßes hab, dann soll ich ein Stück Sahnetorte essen! In Sahne ist fett enthalten und das verzögert die zuckeraufnahme, so dass der Zucker vielleicht nicht total explodiert. Also, falls es dich mal überkommt, Sahnetorte geht ;) ich wünsch dir alles gute!

15

Ich spritze seit rund einem Monat freiwillig, da der Nüchternwert immer auf der Grenze lag. Seitdem geht's mir viel besser. Werte unter 90 morgens.

MiT den Werten nach dem Essen hab ich keine Probleme. Merke jedoch,dass die Werte steigen,wenn ich zu viel Obst esse. Ich kann wohl eher den industriellen Zucker verarbeiten.

17

Du spritzt freiwillig? Warum? Was meinst du mit es geht dir jetzt besser?

19

Hallo zusammen,
Bei mir kam die Diagnose vor vier Wochen. Ich war anfangs voll fertig aber habe Glück zur Zeit geht es noch mit Ernährung und Bewegung. Ich kann zwischendurch einen Riegel Schokolade essen und der Zucker erhöht sich kaum. Ich baue Brot voll schlecht ab obwohl es mehrkornbrot ist. Ich habe auch abgenommen seit der Umstellung. Begeistert ist die FA davon nicht weil ich vorher auch sehr schlank war. Bin in der 31. Woche und habe 5 kg nur zugenommen. Der kleinen geht's gut trotzdem habe ich ein schlechtes Gewissen nicht zu zunehmen und jetzt noch die Rücksicht auf die Ernährung. Ne nicht schön und meine Finger sehen bescheiden aus und schmerzen. Lg

weitere Kommentare laden
21

Hallo,

Ich leide mit euch.
Muss quasi seit der 11 ssw spritzen. Erst nur abends und jetzt auch zu jeder Mahlzeit. In der letzten Ss hatte ich auch Ss Diabetes. Meine Tochter kam mit 3450gr und 52cm bei 40+2 spontan zur Welt. Auch da habe ich mich nicht so gequält und mir auch mal was ausser der Reihe gegönnt. Sei es ein Stück Kuchen, Haribo oder Schoki. Davon wird das Kind nicht automatisch dick. Und den Stress den man sich mit den Werten macht weil man auf alles verzichtet ist für das Baby auch nicht toll. Von daher habe ich mich zwar zurück gehalten, mir aber dennoch mal was gegönnt. Habe in der letzten Ss auch "nur" 10,2 kg zugenommen. Jetzt bin ich in der 31 ssw und mein kleiner Zwerg wiegt 1400 auf 42cm und ich habe bis jetzt 4kg mehr drauf.

22

Ich freue mich immer zu lesen wenn Kinder spontan kommen können/ dürfen. Da habe ich jetzt auch etwas Bammel vor, das es nicht geht. Aber abwarten vllt wird alles gut gehen. Alles liebe euch.

23

Ach sorry ganz vergessen zu fragen. Ab welchen werten musstet ihr anfangen zu spritzen? Danke

weiteren Kommentar laden
26

Huhu

Ich darf jetzt auch seit 5 Tagen mich 7 mal am Tag pieksen.

Werte totale Katastrophe. Mittags manchmal erhöht obwohl ich drauf achte was ich esse. Nüchtern hab ich immer so um die 110 :( werde wohl auch spritzen müssen

Habe Donnerstag dem nächsten Termin und hab da jetzt schon voll angst vor.

Ich hab auch unwahrscheinlich Lust auf haribo und so :(

Aber als alternative gönne ich mir zu einer zwischen Mahlzeit eine milchschnitte. Die fällt auch nicht ins Gewicht hab ich gemerkt.

Dem Baby geht es gut war bei 910 Gramm in der 26. Ssw. Arzt meinte sei ein schöner wert

Ach alles Mist.

LG Jenny

30

Oh bei dir ist natürlich der Nüchternwert nicht so ideal, der ist bei mir ganz ok. So an die 90.

Ich habe auch darauf geachtet was ich esse und meine Werte waren trotzdem nicht besonders. Allerdings bin ich auch nie total viel drüber.

Jetzt mit Insulin ist es besser, aber ich muss trotzdem diäten und bin total genervt... ich find die Ss ist mal grad gar kein guter Zeitpunkt für eine Diät :-(

Ich drücke dir die Daumen für Donnerstag! Ich finde das spritzen übrigens nicht so lästig wie das ständige pieksen...

33

Bin das dritte mal schwanger und hab das dritte mal SS Diabetes. Das erste mal ging's am Ende los, so dass es nicht entdeckt wurde. Meine Große hatte Anpassungsschwierigkeiten und kam als Mangelgeburt zur Welt.

Bei der Kleinen würde es in der 16 SSW diagnostiziert und ab der 20 SSW musste ich nachts, zwei Wochen auch tagsüber spritzen. Ziemlich viel sogar und die Werte waren bis zum Schluss nicht in den Griff zu bekommen. Ich hab's verflucht.

Meine Kleine kam in der 33 SSW zur Welt und hatte keine Zuckerprobleme.
Jetzt wurde es in der 11 SSW diagnostiziert und ich schaffe es tatsächlich noch ohne Insulin. Diesmal wird es aber nicht ganz so eng gesehen, weil das Kind eher zierlich ist, die Tagwerte sehr gut sind und der NW nur selten mal minimal erhöht ist. Der Langzeitwert ist auch Top. Hab noch drei Monate vor mir und hoffe es diesmal ohne Insulin schaffen zu können.
Bei großen Hieper auf Süßes mache ich mir einen Vanillepudding mit Xucker. Sogar ein Vanilleeis geht. Das gibt es aber auch für Diabetiker, als Hinweis. Oder Xuckolade. Die schmeckt total lecker, ist nur leider recht teuer. Aber so hin und wieder geht das mal. Ich kann aber auch Obst essen ohne Probleme. Beeren gehen übrigens ganz gut. Oder vielleicht mal einen Quark mit Xucker und ein wenig frischem Obst und Nüssen probieren.

Ich hab seit Beginn nur 2 kg zugenommen und die sind definitiv im Bauch, was ich aber auch nicht schlimm finde.

Top Diskussionen anzeigen