Schwanger fliegen mit Blutgerinnungsstörung ??

Hallo ihr Lieben,

Mein Freund und ich möchten gerne noch einen kleinen Babymoon machen bevor wir zu dritt sind.
Gerne möchte ich nochmal in die Sonne und wollte euch Blutgerinnungserkrankten fragen ob ihr in der Schwangerschaft geflogen seid?
Es wäre aber nur ein Kurzstreckenflug nach Mallorca.Ich wäre dann in der 26ssw und habe eine leichte Form der Blutgerinnungsstörung Heterozygote Thrombophilie Faktor V leiden 2-3 Fach erhöhtest Risiko und Spritze momentan Clexane 40 , obwohl ich es laut meiner FÄ nicht mehr müsste.

1

Huhu, ich glaube da fragst du lieber deinen FA, das ich die sicherste Variante :-) manche Frauen dürfen dann noch fliegen und manche halt nicht, das kommt natürlich mit auf deine aktuellen Blutwerte an.

Lieben Gruß

2

Wir haben gebucht bevor ich schwanger wurde. Fliegen in der 27. Woche dann nach Portugal. Habe die gleiche Gerinnungsstöhrung wie du. Muss bislang noch nicht spritzen. Werde mir für den Flug aber vielleicht so Strümpfe verschreiben lassen.

3

Hey,

bin ebenfalls Faktir V heterozygot. Ich benutze Kompressionsstrümpfe. Gespritzt habe ich gar nicht, das mache ich erst im Wochenbett.

Benutze auch sonst auf Langstreckenflügen Kompressionsstrümpfe. Jetzt habe ich natürlich die deluxe variante verschrieben bekommen. Sprech rechtzeitig mit deinem Fa, wegen einem Rezept für die Strümpfe, die entlasten wirklich sehr.

Ansonsten würde ich mir da nicht so einen Kopf drüber machen. Die heterozygote Form von Faktor V ist nicht so tragisch, viele Spritzen gar nicht und meist auch nur bis zur 12 ssw um das Fg risiko zu minimieren.

Ich habe erst in der 10 Woche angefangen die Strümpfe zu tragen. Meine Kleine ist super entwickelt, alles tippytoppy.

Viel Spaß im Urlaub,
efendie83 (24 ssw)

4

Da frag bitte deinen Hämatologen.
Die sind da die besten Ansprechpartner.
Spritzen bei Faktor V bitte bis 6 Wochen nach Geburt.

Bin ehrlich gesagt kein Freund von Reisen in SS mit Gerinnungsstörung.
Das clexane mitnehmen , da musst auf Temperatur achten und wenn was ist kennt sich dort kaum einer aus.

5

So ein blödsinn. Nur weil du eine schlimme Form der Gerinnungsstörung hast, heißt es noch lange nicht das immer alle spritzen müssen und am besten die ganze Ss. Meistens raten auch die Gerinnungsärzte bei der heterozygoten Form höchstens die ersten 12ssw und anschl im Wochenbett wieder. Wenn überhaupt. Bei vielen reichen auch Kompressionsstrümpfe aus.

Du solltest vielleicht nicht immer von deiner schweren Form auf andere schliessen und die Mädels hier kirre machen.

6

Hey,
Ich habe zwar eine andere Krankheit, aber ein hohes Thromboserisiko. Ich muss immer Ass nehmen und noch was anderes. So, da meine Werte gut waren, habe ich für den Flug damals (20.ssw) Clexane gespritzt und Strümpfe gehabt. Du brauchst aber für die Spritzen einen Beleg vom Arzt, damit du sie mitführen darfst. Da Clexane nicht gekühlt werden müssen, ist der Transport nicht so schwierig.

Ich habe damals ca 2 std vor Abflug gespritzt.

Besprich dich nochmal mit deinen Ärzten, lass ein Blutbild machen und wenn alles ok ist, wünsche ich dir einen schönen Urlaub; -)

7

Huhu, lass dir unbedingt Kompressionsstrümpfe verschreiben. Für den Flug. Habe auch welche von Juzo. Übernimmt die Krankenkasse.
Dann gibt es ja noch paar Übungen die du im Sitzen machen könntest. Und natürlich mal aufstehen.

Informiere dich auch ob und welche Fluggesellschaft dich schwanger noch mit nehmen.

Liebe Grüße Antonia

Top Diskussionen anzeigen