Blutdruck und Kreislauf spielen verrückt!

Hallo ihr Lieben,

Ich brauche mal eure Meinung.
Bin in der 15. SSW und seit der 6. SSW wegen Hyperemesis mit daraus resultierenden Kreislaufproblemen (Blutdruck im Schnitt bei 100/60, Puls 50) krank geschrieben.

In der letzten Woche, in der ich gearbeitet habe , hatte hätte ich übrigens krassen Bluthochdruck mit Schwindel, Ohrendruck und- Sausen und sowas. Nicht schön. Wurde besser, als ich krank geschrieben wurde, dann ging der Kreislauf in den Keller wegen der Hyperemesis.
Mein Arbeitgeber ist wenig begeistert von meiner Schwangerschaft und wollte mich sogar schon kündigen, was natürlich nicht geht. Freundlich ist er erst wieder, seit ich im Krankengeld bin.
Morgen habe ich eine Termin mit meinem Arbeitgeber zur Projektübergabe. Trotz Krankschreibung habe ich zugesagt, um die Wogen zu glätten. Vor dem Termin habe ich trotzdem echt Bammel.
Habe fast noch mehr Angst vor dem Tag, wo die AU nicht mehr verlängert wird.

Seit heute Mittag dreht mein Kreislauf jetzt total ab, der Blutdruck steigt (150/90) und mir ist schwindelig, bin gangunsicher und fühle mich insgesamt schlapp und bäh.

Habt ihr vielleicht ein paar tröstende Worte, eine Meinung zur Situation oder sonst was?
Bin total durcheinander...

Viele Grüße Caro

1

Würde an deiner Stelle ins BV gehen, wenn du nicht arbeiten kannst. Krankengeld wird Beim Elterngeld pro Monat mit 0 € angerechnet. Wenns dumm läuft, bekommst du dann nur den Mindestsatz...

Gute Besserung und gute Nerven morgen :)

2

Das BV liegt ja leider nicht in meiner Hand. Meine Gyn sieht (noch) keine Veranlassung dafür, aber ehrlich gesagt hoffe ich, dass sich das nach den Symptomen jetzt ändert.

Ich habe aber gelesen, dass sich schwangerschaftsbedingtes Krankengeld nicht auf das Elterngeld auswirkt!

3

Ah, das wäre natürlich gut :)
Alles Gute dir :)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen