Diese Ernährung macht mich wahnsinnig!!

Hallo Ihr Lieben,

ich muss jetzt mal was los werden, ich bin ssw 11 und echt unglaublich genervt davon das ich kaum noch was essen darf!!

Ich habe permanent hunger esse aber kaum was weil man ja eh "nix" essen darf, das nervt mich so sehr, die grundlegenden dinge wie Salami rohe eier, fleisch oder fisch, weis man ja und das ist auch ok, aaaaaber da finde ich dann mal irgendwas wo ich mir denke mensch das kannste essen und da hätte ich jetzt auch lust drauf und dann les ich wieder irgendwo das es dich nicht geht!!

ich bin langsam echt ratlos und weis einfach nicht mehr was ich essen soll :(

kleines beispiel, gestern hatte ich lust auf lakritze hab mir ne packung gekauft und verputzt (wer denk denk schon das da auch wieder irgendwas drin ist was schlecht ist) und promt lese ich heute das man es lieber meiden sollte!

aaaaargh ich bin soooo genervt ????

PS.: ich bin da so empfindlich weil ich im oktober 2016 meine tochter still zur welt bringen musste, sie war sehr krank! Das lag zwar nicht an meiner ernährung aber trotzdem habe ich einfach angst irgendetwas falsch zu machen und wieder ein kind gehen lassen muss :(

1

Du darfst alles essen.

Ich habe mich jetzt keine einzigen Tag !!!! ( 20 ssw) beim kochen oder so eingeschränkt.

Verzichte auf rohes fleisch ( selbst das machen nicht alle ) und dann ist alles gug :)

Genieß dein Leben und die Schwangerschaft :)

4

Würde das ganze noch im rohen Fisch und Eier erweitern ;-)

Ansonsten sehe ich es auch so.

6

Das stimmt, Fisch habe ich vergessen ( wobei ich auch schon ein Brot mit Lachs gegessen habe ) & Eier stört mich jetzt nicht, ich habe eh noch nie ein rohes Ei gegessen :D gekocht und wenn von innen noch bisschen flüssig, ist das bestimmt auch ok :)

Ich glaube, Herr Google ist da ein schlimmer Feind, was essen angeht und man alles googlen kann...

weitere Kommentare laden
2

Vergessen: ich habe auch Lakritze gegessen, dass ist total in Ordnung !!!:)

Das du deine Tochter im Oktober still zur Welt bringen müsstest, tut mir sehr leid !:(

Aber wie du schon sagst, du konntest da nichts zu !!!!

Ich wünsche dir nur das beste ! Und : viel essen auf dem Teller und weniger Gedanken was das Essen angeht :)

28

Hallo, Lakritze sind in der SSW NICHT in Ordnung!!!

Habe letztens erst drüber gelesen. Es gibt Studien dazu. Der Stoff im Lakritz kann den Babys schaden.

29

Esse ja kein Kilo Lakritze am Tag. Sorry aber diese ganzen Studien... es gibt auch bestimmt Studien, die das wiederlegen.

Wenn ich Lust auf ein paar Lakritze habe ( kam bis jetzt nicht oft vor ) dann esse ich mal ein paar.

Das Kind ist prächtig entwickelt und gesund :) selbst die FA sagt "natürlich darf man ein paar essen "

Ich danke dir trotzdem für den sicherlich nur lieb gemeinten Tipp!! :)

3

... mach dich nich so verrückt. Klingt komisch, ist aber so. Ich verzichte auch auf die normalen Dinge... ABER: Wenn es mir gelüstet verzichte ich auf nichts! Am Samstag hatte ich in der Sonne ein kleines Radler, Salamibrot gab es auch schon... ich glaube nicht, dass Babys davon die Schäden tragen. Das tut mir Leid, dass du dein Kind still zur Welt bringen musstest. Aber daran wird es nicht gelegen haben. Genieß deine Schwangerschaft - google nicht alles und dein Kind wird das glücklichste der Welt, wenn die Mama glücklich ist!!! Also genieß die Lakritze!

7

Man kann sicher über einiges streiten. Aber ich denke man solle vor allem rohes Fleisch, Fisch und rohmilchprodukte weglassen. Obst ordentlich waschen das war es schon.

Was aber gar nicht geht ist Alkohol. Ob ein Radler oder was anderes ist völlig egal. Man weiß dass es zu bestimmte Phasen extrem schädlich ist, aber nicht wann genau diese Phasen sind. Daher muss nichts passieren, dass Risiko ist dennoch eher hoch. Das finde ich unverantwortlich.

10

Unverantwortlich also?

Selbst mein Frauenarzt empfiehlt den Frauen kurz vor Geburt ein Gläschen Rotwein... Richtig, man kann sich über einiges streiten, was geht und was nicht. Ich finde es persönlich okay und bin dadurch keine schlechte Mutter. Und verurteile auch niemanden, der es anders sieht!

weitere Kommentare laden
5

Huhu
Also ich versteh dich da total!! Für mich war das insbesondere die ersten 3 monate auch so mega nervig, da man schon eingeschränkt wird. Deine ängste hingegen versteh ich auch. Ich denke, dass man sich irgendwann "dran gewöhnt", zumal es sich um eine begrenzte zeit handelt. Hinzu kommt dass du irgendwann fast alle informationen hast und nicht mehr ständig danach googlen musst um dann genervt von der antwort zu sein. Stattdessen steuerst du im supermarkt einfach nich mehr auf entsprechende dinge zu. Für mich wurden die nervigen "begleiterscheinungen" der ss auch besser als es für mich zb durch sein wachstum greifbarer wurde. Das machte alles wieder wett.

Alles liebe.

8

Das mit der Lakritze hatte ich zum Glück zwischendurch schon mal gelesen, bevor ich schwanger wurde ;-) Aber auch hier ist es das Maß, was "entscheidend" ist. Die ganze Tüte ist jetzt nicht so ideal. Mal 2-3 Stück am Tag, weil man Lust darauf hat ist kein Problem.

Ich persönlich würde übrigens auch kein Radler trinken, wie es eine Vorschreiberin getan hat. Für mich ist Alkohol komplett Tabu in der Schwangerschaft. Natürlich muss es keine Auswirkungen haben, aber wenn doch, fragt man sich, wieso man nicht einfach mal 9 Monate nicht ohne Alk auskam..
Das muss natürlich jeder für sich entscheiden - es gibt aber nicht umsonst immer als aller ersten Hinweis: Kein Alkohol (und kein Nikotin, falls man Raucherin ist) in der Schwangerschaft.

Ansonsten würde ich mich jetzt auch nicht so verrückt machen. Auf so viele Dinge muss man gar nicht verzichten. Ich esse auch keine Mettbrötchen mehr und auch roher / geräucherter Fisch ist für mich tabu, aber ich hab gestern auch Kasseler gegessen. Da meinte meine Schwester, den solle man nicht essen wegen dem hohen Nitratpökelsalz-Gehalt. So lange man den jetzt nicht jede Woche auf dem Speiseplan hat (und ich hab den jetzt seit ich glaube 5 Jahren das erste mal gegessen ^^), sehe ich da kein Problem.
Ich hab mich am WE beim Einkauf sogar gefreut. Ich dachte Feta-Käse wäre aus Rohmilch, aber der Pat*** ist aus pasteurisierter Kuhmilch - darf ich also weiterhin essen ^^ Liegt vermutlich daran, dass es eben das abgepackte Produkt ist und nicht aus der Frischetheke.

Also wie gesagt: sooo viel Verzicht gibt es gar nicht und ab und zu mal "sündigen" mit einer Salami finde ich unproblematisch - wenn es der abgepackte Artikel ist, der frisch geöffnet wurde und nicht aus der "Frischetheke" wo man nicht weiß, wie lange das schon "frisch" ist ;-)

Man hat ja vorher auch keine Listerien oder Toxoplasmose bekommen.

Ich achte jetzt eher auf die Qualität, statt auf das was ich esse.

LG und viel Gutes!

9

Ohje meine Liebe. Stress dich bitte nicht wegen den ganzen verboten.

Ich persönlich sehe es auch alles nicht so streng. Ich verzichte auch nur auf Mett und rohen Fisch, ob wohl ich wenn ich so drüber nachdenke, richtig Lust auf ein Matjesbrötchen bekomme..
Aber sonst esse ich Salami, Softeis, Mettwurst und alles andere wo ich Lust drauf hab.
Bei Lakritzen hab ich das gleiche Problem. Ich liebe Lakritz und im Moment noch viel mehr. Hab das auch gelesen und mal nachgefragt bei der Ärztin im Forum, ab wann wirklich von einer Schädigung auszugeben ist. Ich werde es aber ab und zu trotzdem essen.

Wenn ich so dran denke, was meine Mutter früher in der Schwangerschaft alles gemacht hat und es ist nichts passiert finde ich die ganze Panikmache mit toxoplamose und was es sonst noch so gibt übertrieben. Wenn ich Pech hab kann ich mich nämlich auch mit listeriose anstecken, wenn ich mir beim Bäcker ein Brötchen kaufe wo Salat drauf ist der nicht gewaschen wurde.

Also, achte auf Elbe vernünftige Hygiene in deiner Küche und wo du vielleicht auswärts ist und alles ist gut!

Zu deinem Sternchen.. tut mir leid. Aber du hast die Kraft, das alles zu überstehen und zu verkraften.

Bea mit babyboy 18ssw

16

Du machst Dich selbst viel zu verrückt!

Rohes Fleisch, unbehandelte Milch und rohe Eier , sowie roher Fisch sollten wirklich vermieden werden.

Aber selbst auf gepökeltem kann sich kein Keim halten! Deshalb wird es ja gepökelt!

Ich persönlich halte mir immer vor Augen, dass gerade Köstlichkeiten aus Fleisch und Fisch von jeher dirch salzen, Räuchern, pökeln, in essig einlegen usw. Auf längere Zeit geniessbar gemacht werden (nixht nur haltbar!) - geniessbar ohne davon krank zu werden. Es war unserwn Vorfahren unbekannt, wie es heisst, wenn sie nach essen krank wurden! Sie haben wege gefunden, es zu verhindern.. .

Das sind meine gedanken!

Deshalb sind diese dinge nicht damit vergleichbar, ein stück Fleisch frisch aus dem vieh geschnitten zu essen....

Weisst du was ich meine?

Lg

17

Hej ,das musst du natürlich selbst entscheiden aber wie hier schon geschrieben wurde manchmal besser einfach nicht googeln.wegen der Salami eine Anmerkung :Es gibt von Rügenwalder vegetarische Salami und wenn man richtig Appetit darauf hat tut die das auch.es ist nicht der absolut identische Geschmack kommt dem aber sehr nah.

19

Das relativiert sich mit den Wochen. Am Anfang war ich auch davon genervt weil ich das Gefühl hatte dass ich nun gaaaar nichts mehr essen darf.

Lakritze habe ich auch ungewußt gefuttert.

Mittlerweile esse ich auch weichgekochte Eier wieder.

Nur noch kein rohes Fleisch u roher Fisch u Rand vom Käse weg. Ende Gelände.

Aber diese Selbstsicherheit kommt erst mit Voranschreiten der Schwangerschaft.

Top Diskussionen anzeigen