Muss ständig essen, sonst Übelkeit. Wann hört das endlich auf?

Hallo ihr Lieben, nun liege ich schon wieder wach weil mir so übel ist. Ich bin heute 10+4 und kämpfe seit Wochen mit Übelkeit. Immer wenn ich esse geht es mir sehr gut, das hält aber nur 1-2Stunden an und dann beginnt wieder die starke Übelkeit. Nausema und Emesan nehme ich ein aber es wird nicht besser.

Geht es Jemanden ähnlich?

Wann wurde es bei euch besser, welche SSW?
LG

1

Geteiltes Leid ist halbes Leid.... Mir geht es im Moment ganz genauso! Bei mir hilft alles was kalt ist dagegen. Am Besten kalter Kakao und kaltes Wasser mit Zitronensaft. Ich finde es auch super ätzend, vor allem mit Blick auf die Waage!
Dadurch dass ich vor allem Nachts trinke statt esse muss ich alle zwei Stunden aufs klo -.- ich kriege überhaupt keinen Schlaf mehr.

Lieben Gruß

2

Hallo, das geht vorüber. Ich hatte es noch arg bis zur 14. SSW und dann hat es abgenommen bis zur 16.SSW ich hab in der Zeit 3,5kg zugenommen, jetzt aber, 24.SSW halte ich das Gewicht, die Kleine ist das beste Magenband das man sich wünschen kann ;-)

Mach dich nicht verrückt, ich hatte wirklich immer was zu essen dabei der Magen will beschäftigt werden...

Alles Gute!

3

Hallo, mir war es sogar nach einer halben Stunde wieder übel. Hat in der 12.-13. Ssw aufgehört. Ab und zu gibt es noch so Tage, aber nicht mehr so schlimm.
Durchhalten!!!! ;-)

4

Hihihihi, DAS kenne ich nur zu gut. Bin jetzt mit unserem 3. Kind schwanger und kenne diese "Problematik" seit meiner 2. SS. Dementsprechend war auch meine Gewichtszunahme im 1. Trimester echt überdimensional ;-)....aber was soll's ;-).

Der Spuk ist noch immer etwas da, aber seit der 13. SSW merklich weniger ;-).

Alles Gute!

incredible mit ihren Prinzen (3/2009 und 8/2015) und Ü-Ei 16. SSW (15+2)

5

Hey, damit kämpfe ich seit der 6 ssw. Mir half Anfangs gar nichts und ich habe mich ständig erbrochen.

Nun bin ich in der 19 ssw und muss auch alle 1 bis 2 std etwas essen. Meist reicht schon ein Apfel oder eine Tomate. Ich esse viel Obst und Gemüse, gekochtes bekomme ich kaum runter.
Aber glaub mir es ist tausend mal schöner und angenehmer wenn man alle 1 bis 2 std isst, anstatt nichts runter zu bekommen und ständig zu brechen.
Alle sagen zu mir ständig, dass müsste schon längst weg sein und das geht nicht das dir so lange schlecht ist, aber jede schwangerschaft ist anders.

Ich drücke dir die daumen das du dich nicht solange damit rum schlagen musst wie ich und das es bei dir nach den magischen 12 Wochen aufhört.
Halte durch und bleib stark, du schaffst es #klee
Alles liebe :)

6

Huhu!
Das hatte ich in meiner ersten SS ab der 13. Woche habe ich GAR NICHTS bei mir behalten, bis zum Schluss :(
Ich weiß aber dass es bei mir ein psychisches Problem war denn ich hab eine lange Odyssee mit den Ärzten damals durch... Es kam also vom Stress. Vielleicht ist es bei dir auch ein Faktor?
Lieben Gruß

7

Hey, daran habe ich gar nicht gedacht, dass es auch vom Stress kommen kann.
Leider könnte das wirklich hinkommen, nur ist das so ein stress den man selbst nicht vermeiden kann (familiär & AG).
Ich habe wirklich schon alles mögliche durch.

Da frage ich mal meinen FA, danke für den Denkanstoß.
Liebe Grüße :)

weitere Kommentare laden
9

Mir ging es genau so. Ich habe auch Nauasema, Vomex usw genommen, lag aber nur mit Übelkeit im Bett, habe dann Agyrax bestellt und dann ging die Übelkeit weg! Musste aber dennoch weiter alle 2 Stunden was essen, weil ich so furchtbare Heißhungerattacken mit richtigen Magenschmerzen hatte. Das ist in der 16.SSW weggegangen! Komplett!

Hatte bis dahin schon mehr als 6kg zugenommmen, bin jetzt bei +8kg und bei 21+0.

11

Hallo,

Mir ging es auch so bis zur 12.ssw!

Seit dem ist der Spuk vorbei ;)

Lg

12

Huhu,
ich liege auch gerade im Bett, nachdem ich mein Frühstück wieder von mir gegeben habe. Gerade beim AG angerufen, dass es doch noch nicht klappt. Ich war die letzten 4 Wochen krank geschrieben und habe am Donnerstag versucht wieder zu arbeiten, danach das WE war die Hölle mit viiiel Übelkeit. Bin jetzt 12+5 mit Zwillingen und hatte auf die magischen 12 Wochen gehofft, aber bislang kaum Besserung. Wenn Essen hilft, ists doch immerhin gut DASS was hilft. Ich kenne das auch, aber manchmal will es eben durch und dann kann ich essen so viel ich will :(. Ich esse deshalb wenig Saures und ... so blöd es sich anhört... Dinge, die beim Brechen "angenehm" sind. Dafür habe ich einen ganz guten Dreh bekommen. Ich drücke uns allen die Daumen, dass es bald rum ist!

13

Ich danke euch für eure Antworten. Nun habe ich ein wenig Hoffnung, dass es demnächst besser wird. Bin ja Gott sei Dank schon 11 Woche. Ich drücke allen, denen es genauso schlecht geht die Daumen das es auch euch bald besser geht.
LG

Top Diskussionen anzeigen