Geplanter Kaiserschnitt

Na langem hin und her habe ich mich nun für den Kaiserschnitt entschieden. Ich hatte vor 6 Jahren einen Not Kaiserschnitt. Weil der Muttermund nicht aufging bekam unsere maus irgendwann Stress und darauf hin gingen die Herztöne total runter. Ich hab nun mit den Ärzten im Kkh gesprochen und mich für den Kaiserschnitt entschieden. Ich mache lieber einen geplanten Kaiserschnitt als noch einmal zu versuchen und zu machen und am Ende evtl doch wieder ne Not Sectio zu bekommen. Ich weiss das es viele Frauen gibt die nach Ks spontan entbinden. Aber für mich ist es nun mal jetzt ein geplanter Kaiserschnitt. Daher würde ich gerne von den Mamas die einen geplanten Kaiserschnitt hatten ein paar Dinge wissen. Zum einen wie generell der Ablauf ist? Ich hatte bei dem Not Ks eine Vollnarkose :-( diesmal bekomm ich eine Spinale. Sofern sie wirkt denn das hat sie damals nicht und weil die Zeit drängte haben sie mich schlafen gelegt. Ich mach mir halt total Gedanken wie es ist dabei wach zu sein bzw was man spürt? Es wäre super wenn die mit Kaiserschnitt einfach was berichten würden das würde mich super freuen . Vielen Dank schon mal.

PS über Risiken des Kaiserschnitt etc Bon ich mir bewusst. Es gibt halt verschiedene Gründe weshalb wir uns nun für den Ks entschieden haben.

1

Hallo, ich habe vor 1 1/2 Jahren eine sectio mit spinaler bekommen. Ich habe gemerkt wie sie den kleinen rausgeholt haben durch die Bewegungen an meinem Körper, hat etwas geruckelt. Schmerzen hatte ich keine. Sectio War mittags abends habe ich meine Beine wieder gespürt. Toll War das ich meinen Sohn gleich halten dürfte bzw. Mein Mann ihn mir auf die Brust gelegt hat. Ich hätte lieber spontan entbunden , fand die sectio aber nicht schlimm.

Viel Glück und liebe Grüße

6

Danke sehr für deine Antwort :-)

2

Hallo.

Ich bekomme in 14 Tagen auch einen geplanten Kaiserschnitt.

Bei meiner ersten Geburt war es genau wie bei dir .
Nur das ich beim Notkaiserschnitt wach war.
Es war sehr hektisch aber schmerzen habe ich nicht gespürt.

In dem Moment war ich so überrascht und etwas überrumpelt ..
Es ging alles sehr schnell..
Aber es war nicht schlimm .

5

Vielen Dank für deine Antwort :-)

3

Huhu!

ich hatte bei meiner Tochter vor 2,5 Jahren eine primäre Sectio wegen BEL mit ungünstigem Kopf-Rumpfverhältnis.
Mein Ablauf war folgender: ich wurde morgens um 7 Uhr zum Kreißsaal bestellt, dann wurde nochmal CTG geschrieben und die Kindslage überprüft. Ich habe mich "umgezogen" (dieses Kittelchen, musste ich aber im OP eh wieder ausziehen), man nahm mich zum OP. In der Zeit, wo ich vorbereitet wurde, hat sich mein Mann umgezogen.
Ich selbst habe dann die Spinalanästhesie bekommen, die war etwas unangenehm, aber gut aushaltbar. Blasenkatheter wurde gelegt, als ich dann auf dem Tisch lag. Man hat dann immer mal geguckt, dass ich ab Brust abwärts nichts mehr spüre und als dann alles taub war, kam mein Mann rein und es ging los.
Ich hatte durch die Spinale Übelkeit, dagegen gab es aber über den Zugang ein Gegenmittel, das mich leider etwas dieselig machte und meine Nase fing an wie verrückt zu jucken. Die Übelkeit ist nicht unüblich und sie werden dir sagen, dass du dich melden sollst, wenn du dich irgendwie unwohl fühlst.
Viele berichten, dass sie dann einen Druck spüren, wenn das Kind rauskommt, ich hab nichts davon gemerkt, es rüttelte lediglich etwas und plötzlich war unser Schatz da.

Das Kind ging mit dem Vater und der Hebamme zum Kinderarzt, danach kamen sie nochmal kurz rein und haben sie mir gezeigt, ich durfte sie anfassen, bewundern. Mein Mann ging dann mit ihr zum Kreißsaal zum Bonden und ich wurde wieder zugenäht (dauerte etwas, da meine Gebärmutter sich nicht zurückzog) und kam gleich danach auch in den Kreißsaal.

Also der Kaiserschnitt ist tatsächlich recht schnell erledigt, kaum saß mein Mann neben mir, war unsere Tochter auch schon da. Waren keine 2 Minuten gefühlt.

Alles Gute für euch!

4

Das hast du super toll beschrieben :-) vielen lieben Dank dafür.

7

Hey,

mein geplanter Kaiserschnitt ist jetzt schon 6 Wochen her und war alles andere als schlimm :-)

Ich musste morgens nüchtern um 6 Uhr da sein. Ich hab mich dann in op-Kleidung geschmissen habe noch ein ctg und einen Tropf (einfach nur Flüssigkeit) bekommen und dann gings los & ich bzw. wir (mein Mann war mit) wurden geholt.

Würde in den op - Wertebereich gefahren musste dort umsteigen auf den op - Tisch und wurde dann erstmal noch geparkt weil der op noch nicht gabz fertig war. Die Hebamme war bei mir hat weiterhin ein ctg geschrieben und mein Mann hat sich umgezogen. Hab mit der Hebamme und den dort anwesenden Ärzten rumgealbert war ne gute Stimmung :-)

Dann gings in den op. Dort wurde an die liege auf der ich lag diese gyn-teile für die Beine angebaut. Musste mich dann hinsetzen, beine an beiden Seiten runter hängen lassen und mich an den gyn-teilen festhalten. Dann gabs die Betäubung für die spinale und dann die spinale. Hat gedrückt und war etwas unangenehm und dann wars vorbei. Sollte mich dann schnell hinlegen. Meine Beine hab ich schon nicht mehr allein auf die gyn-teile drauf bekommen. :-D

Dann kam der Vorhang und mein Mann durfte rein. 5 Minuten später sagte die Hebamme "die kleine ist gleich schon da" ~ ich hab nix gespürt ;-)

Das zu machen war etwas unangenehmer. Auf mir wurde gabz schön arg rumgedrückt. Das tut nicht weh ...fühlt sich an als würden die Sandsäcke auf dich legen. Ich hatte irgendwann keinen Bock mehr. Bin aber auch übergewichtig - ich weiß nicht ob deswegen mehr gedrückt werden muss oder das zu machen länger dauert aber bei mir dauerte es 50 Minuten von der Geburt bis ich aus dem op raus war.

Normalerweise wäre meine kleine in der Zeit auf meiner Brust gewesen - ich denke dann geht die Zeit schneller um und man konzentriert sich weniger auf das was hinter dem Vorhang passiert. Aber meine Maus musste leider behandelt werden und daher hatte ich Zeit mich mit dem zu beschäftigen was dort passiert & fragen zu stellen ;-) hatte aber nette Ärzte und wir haben viel erzählt.

Alles halb so wild wenn man dabei wach ist....finde ich!

8

Danke für deine ausführliche Antwort hat mich sehr gefreut vielen Dank dafür :-)

9

Guck mal hier :

http://www.urbia.de/forum/43-geburtsberichte/4866673-extreme-hyperemesis-ks-du-bist-aber-kein-kleines-kind

Das ist mein Bericht und ich hab eigentlich ziemlich genau beschrieben, wie der KS für mich war.

Ich wünsche dir alles Gute!

10

Danke erst mal für deinen super Text bzw Bericht. Und Hut ab das war ja wirklich eine absolute Horror Schwangerschaft du ärmste....

Top Diskussionen anzeigen