Geburt bei 35-36Ssw? Erfahrungen gesucht

Hallo liebe Mamas, aufgrund meiner ganzen Risiken in der SS wusste ich dass mein Sohn ein wenig früher geholt werden muss, ich dachte aber ich kann ihn solange in mir behalten bis er sich bemerkbar machte... bzw eventuell dann wehen anfangen.

Naja man hat mir den Wind aus den Segeln genommen. Es wird definitiv 4-5 Wochen vor ET geholt... egal was passiert! Ich find das tragisch, bin fertig mit der Welt grad. Ich soll in eine Klinik die auch eine Frühchen Station hat, ich will das aber alles gar nicht.

Zu meinen Risiken ; Zustand nach Lungen embulie, Zustand nach Eileiter Ss , Narben dehiszens nach 2 sectios, Ss Diabethis...

Ich hab so sehr gehofft und gebetet und nun... werd ich ne Juni Mama und muss bangen dass mein kleiner Prinz alles gut übersteht... :-(

Wer hat sein Kind in der 35-36 ssw bekommen? Hat es Start Schwierigkeiten gegeben? Ich bin um jede Erfahrung dankbar...

Besorgte und liebe Grüße ...

1

Huhu

Ich selbst hatte das nicht, aber in der familie mal miterlebt. Ssw 36, notkaiserschnitt wg. Placentaablösung, baby war kerngesund und durfte 7 tage später nach hause (1 tag zur beobachtung auf frühchenstation, danach 24h um die Uhr bei der mama).

Es gab gott sei dank gar keine probleme. Er wog etwas über 2900 gramm und war knapp unter 50cm groß (48cm oder 49, weiß ich grad nicht mehr genau, ist n paar jahre her)

Ich wünsche dir alles Gute

3

Krass, mehr als meine Kleine und sie kam spontan an ET. #schock

10

Joa, war für die frühe wiche ganz ordentlich. Aber seine eltern sind auch groß. Vielleicht deswegen (ca. 2 m und 1.78m).

2

Hier 36 + war alles bestens

4

Meine Tochter kam nach nem Blasensprung bei 34+5. Lief alles gut, auch ihr ging es gut. Sie musste noch etwas länger als zwei Wochen zur Beobachtung da bleiben.
Meine Nichte kam ebenfalls in der 35. SSW und durfte nach zehn Tagen heim.

Ich drücke dir die Daumen, aber ich denke, du kannst davon ausgehen, dass auch bei dir alles gut laufen wird! 35/36 SSW ist wirklich nicht so dramatisch :-)
Alles Gute dir, LG, Nadja

5

Mach dir keine Sorgen. Alles ab der 36. ssw ist vollkommen ok. Ich bin zurzeit mit Zwillingen in der 36. ssw und könnte ohne Probleme in einem normalen kh entbinden. ( Leider liegt einer der beiden in bel, so dass ich doch zu einem kh mit mehr Erfahrung muss.) Ich selbst bin Ende der 35. ssw geboren worden und das ist über 30 Jahre her. Das war damals auch schon kein Problem.

Ich wünsche dir alles Gute!!!

6

#liebdrueck Das wird schon. Die SSW gehen ja noch. Es ist ja noch etwas hin bis Juni. Genieß die Zeit und vergeude die schöne Zeit nicht mit Stress. #liebdrueck

7

Hallo,

ich habe meinen Sohn nach dem die Fruchblase geplatzt ist in der 36+5 spontan geboren... Er war 50 cm und 2840g leicht. war alles bestens und sind nach drei Tagen wieder nach Hause.

Ich wünsch dir alles Gute!

8

Juhu,

Hab die erste bei 34+2 nach Blasensprung spontan entbunden mit 1735g u 41 cm - keine Probleme gehabt !
Den zweiten bei 36+2 nach Blasensprung spontan mit 2540g u 48 cm u auch keinerlei Probleme ...

Liebe Grüße Christina

9

Meine Tochter kam vor 17 Tagen bei 36+1 alles bestens. 3210 gramm und 50 cm lg

11

Meine grosse kam in 38.ssw zur Welt, allerdings war sie nicht mehr richtig versorgt. Ärztin sagte immer 3-4 Wochen hinterher, wäre also ca 34.ssw.

Geburt wurde mehrfach eingeleitet, was mehrfach fehl schlug. Als sie dann kam war fruchtwasser grün und hat nicht spontan geatmet. Ärztin meinte aber, sie vermute, das das von dem Stress durch Einleitung kommt.
Sie wurde in Kinderklinik gebracht. Dort lag sie ca 3 Tage im Brutkasten, dann im wärmrbettchen und am Schluss im normalen Bett. Nach 2, 5 Wochen durfte sie mit heim. Sie wog bei Geburt 2200g, bei Entlassung fast 2500g. Die Ärztin sagte, sie entlassen erst ab 2500g. Am Anfang wurden recht viele Untersuchungen gemacht, war aber alles ok. Heute ist sie gross und frech. Genau wie wir sie wollten :-D

Freunde dich drauf mit deinem Kind zu kuscheln. Lg kleinmausi25

12

Vielen vielen Dank für die ganzen Antworten, jetzt geht's mir deutlich besser und die Angst weicht ein bisschen.

Ich hätte mich die ganze Zeit schon darauf einstellen können aber man hofft doch auf ganz normale Umstände...

das ich nicht auf natürlichem Wege entbinden kann ist mir auch klar, aber ich hatte schon gehofft dass ich es bis 37+ schaffe. Aber es baut unheimlich auf dass es euren Mäusen so gut ging und ihr so positive Erfahrungen gemacht habt und alle jetzt Kern gesund sind.

Dann freu ich mich jetzt einfach meinen kleinen Mann in spätestens 18 Wochen in den Armen halten zu dürfen. Und Versuch Ängste und sorgen ganz weg zu schieben.

Die Hebamme hatte mir heute morgen so Panik gemacht in dem sie sagte ich solle mich schon mal an Brutkasten und so gewöhnen vielleicht vorher mal ein paar Infos zu frühchen einholen... als ich dann ein Paar Reportagen geguckt hab wurd mir ganz anders...

Oh man, das man sich auch immer aufgrund von 3.personen so ne Panik machen lässt.

Jedenfalls danke ich euch fürs Mut machen :-D

Top Diskussionen anzeigen