Brennesseltee - Wer weiß Bescheid? Dringend!

Hallo ihr Lieben,

mein FA hat mir heute morgen gegen meine extrem stark "gewässerten" Füße empfohlen, täglich 1 Liter Brennesseltee zu trinken.

In der Hoffnung, dass es wirklich hilft, habe ich mir auch gleich einen Beutel in der Apotheke besorgt.

Nun meine Fragen:
1. Wieviel Tee (TL) dosiere ich für ca. 1 Liter Wasser?
2. Wielange muss der Tee ziehen?
3. Wie kann ich den etwas strengen Geschmack mildern?

Hoffe, es sind welche unter euch, die damit gute Erfahrungen gemacht haben (erzählt mir doch bitte davon) und mir meine Fragen schnell beantworten können.

#danke
Anke

1

Hallo,

ich hab gelesen, dass man überhaupt keinen Brennesseltee trinken soll...

Schau mal den Beitrag von hebigabi:
http://www.urbia.com/forum/index.html?area=thread&bid=2&id=369726&pid=2440969

LG Ulrike

2

hallo anke!

1 liter? #kratz find ich ganz schön viel... mein fa und meine hebamme haben mir auch brennesseltee empfohlen - allerdings maximal 1 tasse am tag und am besten nur alle 2 tage... frag vielleicht noch mal nach. nicht, dass dir dann zu viel wasser entzogen wird...
ansonsten kann ich mich bei einer tasse nicht allzu sehr über den strengen geschmack beschweren - ich schluck´s einfach runter ;-)
ich hab bis jetzt auch sehr gute erfahrung mit meersalz gemacht - die beine einfach bis zum knie im kalten wasser mit aufgelöstem meersalz (am besten vom toten meer, gibt´s in der apotheke) ´ne zeitlang kühlen. und auch wechselbäder machen.
ich finde es auch lästig mit ´m wasser in den beinen, aber da müssen wir wohl durch :-)
alles gute

3

Manche Ärzte sollten mal ne Fortbildung bei den Gestose Frauen machen, dann würden sie nicht immer so einen Mist erzählen :-[.

Mein Link wurde ja schon gesetzt- viel Erfolg damit.

Ach ja- frag ihn mal nach Kompressionsstrümpfen- die sind bei dem Wetter zwar echt megaätzend, aber sehr sehr hilfreich.

Liebe Grüße von

Gabi

4

Das Zeug bringt gar nichts!!!!

Ich habe es mal vor der SS gegen Wassereinlagerungen bekommen. Ergebnis: man bekommt unglaublichen Durst davon nach ein paar Tagen, das Wasser im Gewebe wird nur teilweise abgebaut, dafür sind andere Stellen (Gesichtshaut und offensichtlich ja auch innere Organe wegen diesem Durst) vom Austrocknen bedroht. Und sobald man den Tee absetzt, kommt das Wasser direkt vollständig zurück.

Mir haben die Tipps von Hebi Gabi gestern etwas geholfen.

Top Diskussionen anzeigen