Frage Gebärmutterhalslänge

Hallo ihr Alle:)

Bei meinem letzten Termin (17+4) hatte mein FA den Gbh gemessen und der war 3,8cm lang. Er meinte das sei völlig in Ordnung. Aber ich lese so oft das er 4-5cm sein sollte????

Mach mir jetzt ein Kopf, da ich mit meiner Maus in die Vorwehen geraten bin und dadurch sich mein Gebärmutterhals verkürzt hat:(

Danke schonmal für eure Antworten!!!

Lg
Lalelu2015 21ssw und Mausi 23Mon.an der Hand

1

also denkst du FA lügt oder wie?

wenn er sagt ok, wird es das doch auch sein.
und ja es ist ok

und wehen muss man dafür nicht haben

2

Hey :) die Gebärmutterhalslange ist nicht bei jedem gleich lang. Es gibt Frauen mit kürzeren GMH und Frauen mit längerem. Bedenklich äre es nur, wenn du mit 6 cm gestartet wärst und innerhalb kurzer Zeit bei 3 cm gelandet bist.
Außerdem spielt sich das ganze ja teilweise im Millimeterbereich ab und da sind Messungenauigkeiten ja nicht unüblich.

Also bestimmt alles gut. :) du kannst ja beim nächsten Termin nochmal fragen, ob dein Arzt nachmisst?

3

Huhu :)

Nee, 3,8 ist super. Mach dir ds keine Sorgen. Im Internet steht so viel. Bei jeder Frau ist die Gbh Länge unterschiedlich. Ich hatte z.b. noch nie 5cm.

Der Gbh kann sich auch durch Anstrengung verkürzen oder durch Schweres heben oder Stress. So war es bei mir, ich hab das alles etwas unterschätzt und viele Sachen umher getragen. Lasse mir nicht gerne helfen... Mein Gbh hat sich dann verkürzt und ich musste einen Gang runter schalten.

4

Mein GMH war in der ersten SS 5cm lang. In der zweiten SS jetzt war er von Anfang an nie mehr als 3,5 cm.

Ersten hast du schon ein Kind, zweitens ist der GMH total individuell. Eine Frau von 1,50m hat wahrscheinlich einen anderen als eine Frau von 1,70 daher sind diese Vergleiche hier eh vollkommen sinnfrei. Ich vergleiche ja auch keine Körnchengrösse hier.

Außerdem kannst du deinem Arzt da wohl vertrauen. Der wird es wissen.

5

Meiner ist 3,6cm lang und laut meiner FA ist alles super, so wie es sein soll...

LG

6

Hm. Ich hab den Eindruck, da sind sich alle nicht so einig.

Ich hatte am Dienstag ne Blutung (32. SSW) und war beim Arzt. Er hat dann Gbmh gemessen und der war 3,5 cm. Ich weiß, dass er mal bei 4,5 war das war irgendwann nach der 20. SSW. Er meinte dann das wäre nicht gut und ich muss mich schonen. Meine Ärztin meinte am Donnerstag dann als ich sie fragte wie ich mich verhalten soll 3,5 cm wäre in Ordnung und ich soll mich halt nur nich überanstrengen. Meine Hebamme wiederrum fand das gar nicht gut und sagte ich soll liegen und Tee trinken der wehenhemmend wirkt, damit der Gbmh sich wieder aufstellt.

Joa soviel dazu :-D#kratz
Ich mach jetzt ne Mischung aus allem :-p

7

Ich denke das kommt auch drauf an, ob sich ein Trichter gebildet hat. Ich bin jetzt bei 2,3 ohne Trichter in der 33. Woche und darf jetzt eben nix mehr heben. Andere liegen ab 2,5 im Krankenhaus. Ich denke die beurteilen nach Erfahrung.

8

Vielen Dank für eure Antworten:)
Jetzt bin ich beruhigter.

Natürlich vertraue ich meinem Arzt ich war nur etwas verwundet.

Euch allen noch eine tolle Kugelzeit:)

9

Hallo zusammen,

Also erstmal warum vertraut ihr nicht auf eure Ärzte?

Ja, die eine oder andere hat eine schlechte Erfahrung mit seinem Arzt gemacht. Ich gehöre auch dazu und hab weil ich mich nicht wohl gefühlt habe gewechselt. Aber warum sollte ich meinen Arzt jetzt mißtrauen?

Der Gebärmutterhals ist bei jeder Frau anders. Zwischen 3 und 5 cm sind normal. Es gibt welche da sind 3.3 cm normal und bei anderen sind es 4.1 cm. Trotzdem muss keine der beiden eine Frühgeburt früchten.

Ich hatte immer so um die 4 cm. Dann bei einer Vorsorge plötzlich 3.3 cm und Trichterbildung. Die 3.3 cm waren nicht das Problem, sondern der Trichter.

Denn im Laufe der Schwangerschaft wird der GBMH nun mal kürzer. Bei der einen früher als bei anderen.

Weil ich nicht wohlgefühlt habe, hatte ich einen anderen Arzt aufgesucht. Dort waren es dann 1.4 cm und der Trichter von 1.5 cm. Deswegen kam ich ins Krankenhaus und bekam die Lungenreife. Es hätte wegen des Trichter strenger kontrolliert werden müssen.

Auch wenn ich jetzt nicht das beste Beispiel für einen Arzt gegeben hab, vertraut euren Arzt. Die haben lange studiert und wissen in der Regel von was gesprochen wird.

10

Ich kann deine Bedenken verstehen. Ich hatte gestern einen Wert von 3,0 cm in der 15. SSW und mein Arzt meinte es wäre alles ok. Ich kenne aber keine Anfangswerte. Die hat er noch nie gemessen.

Mein Arzt ist sehr locker und sieht alles nicht so eng. Auch wenn ich ihm grundsätzlich traue, macht es mich etwas unsicher.

Top Diskussionen anzeigen