Bitte nicht steinigen ....

Ich habe eine Frage bezüglich Haare färben /Tönen in der Schwangerschaft.

Wie steht ihr dazu? Macht ihr das???

LG Yvi

1

Bei der feindiagnostik hat sie zu mir gesagt einmal kann ich da ruhig machen.

2

Ein klares nein.

Aber du wirst gleich Antworten von A-Z bekommen

3

Ich habe bis jetzt 4 x Ansatz blondiert.

Gruss

#hasi 37.ssw

4

Meine Ärzte (Kiwu-Klinik und Gyn) haben mir gesagt, ich soll es besser sein lassen.

5

Meine Freundin ist Frisörmeisterin und sagt, dass es absoluter Quatsch sei, dass man heutzutage schwanger nicht mehr färben dürfe. Die chemischen Zusammensetzungen wären ihrer Meinung nach lange nicht mehr so "giftig" wie früher und würden allerhöchstens durch das Einatmen der Mutter in irgendeiner Form zum Kind gelangen...Sie sagt, eine Pflegetönung, die sich mit der Zeit herauswaschen lässt, ist aber dennoch besser als eine Blondierung. Das Bleichen der Haare sei wohl der ungesündeste Eingriff beim Frisör. Ich weiß nicht, ob das stimmt, aber sie besucht regelmäßig Fortbildungen dazu. Allerdings warte ich persönlich auch bis nach der Geburt mit dem Haarefärben, da ich sowas immer nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

LG, T. 35. Woche

6

Es gibt keinen klaren Beweis, ob es schädlich ist oder nicht.

Farben mit Chemikalien wie Ammoniak sollte man vermeiden. Direktzieher (bunte Farben wie zB von directions) sind wie Spülungen/Haarkuren zu verwenden und deshalb unschädlich.

Muss man nach Bauchgefühl entscheiden. Ich hab seit mehreren Jahren bunte Haare (lila, rosa usw) und wollte auch in der SS nicht darauf verzichten. Die Farben (direktzieher) halten nur auf blondierten Haaren, leider. Habe die ersten 12 Wochen nicht blondiert, danach insgesamt drei mal (nur Ansatz, nur 15-20min) ... Meinem Kind geht es gut, ist mir auch nicht schlüssig wie die Chemikalien durch die Kopfhaut so einziehen soll, dass sie in hoher konzentration beim Kind ankommen, weil das Blut ja auch nochmal durch meine Leber gefiltert wird und dann müsste man ja vom Haarefärben auf Dauer einen Leberschaden bekommen....?!? Anyway, du wirst tausend Meinungen dazu bekommen. Ich hab keine schlechtes Gewissen, viele die übers Haare färben wettern, benutzen Haarspray, fahren im Sommer mit offenem Fenster über viel befahrene Straßen, lackieren sich die Nägel, haben Gelnägel, schmieren sich täglich mit bodylotions ein, wo keiner weiß was wirklich drin ist, essen Fertigprodukte und und und... Man muss halt die Kirche im Dorf lassen.

Wenn du dir unsicher bist, rede mit deiner Ärztin/ Hebamme und frag beim Frisör nach besonders schonenden/chemiearmen Farben nach oder lasse Strähnchen machen
Alles Gute für dich :)

7

Hallo

Vor der Schwangerschaft habe ich zu Hause gefärbt, Farbe ohne Ammoniak.

Seit ich schwanger bin nutze ich Intensivtönung ohne Ammoniak. Ob die besser ist als Farbe, keine Ahnung ;-) Wahrscheinlich nicht wirklich.

Hab nur in den ersten 12 Wochen nicht getönt.

LG

8

Ich färbe mir weiterhin die Haare. Meine FA sagt, das ist überhaupt kein Problem. Ich lackiere mir auch die Nägel, da schreien manche ja auch schon auf... und ich kenne genügend Friseurinnen, die auch schwanger noch gearbeitet haben.

Meine Mutter hat sich in der Schwangerschaft auch weiterhin fleißig die Haare gefärbt, das war vor 30 Jahren. Sowohl meine Schwester als auch ich haben keinen Schaden davon getragen.

9

Ich lasse mir alle 3-4 Monate Foliensträhnen machen, der Friseur sagte, so kommt keine Farbe auf die Kopfhaut und ist so nicht schädlich...Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen