Alkohol im Wehencocktail nicht schädlich für das Baby?

Hallo liebe Kugelbäuche :-D ,

ich habe mal eine Frage, die ich mir schon lange gestellt habe, und allein finde ich einfach keine Antwort darauf #schwitz :

Ist der Alkohol in den Wehencocktails denn nicht schädlich für das Baby #kratz ?

Ich lese hier immer wieder, dass Schwangere kurz vor der Geburt einen Cocktail trinken, der unter anderem durchaus auch Alkohol enthält und manche schreiben, dass sie vor der Geburt sich noch ein Glas Wein o. ä. gönnen #glas . Da das aber so viele (werdende) Mamis schreiben, kann ich mir nicht vorstellen, dass das sehr schädlich für das Kind sein kann (Ihr seid doch alle verantwortungsbewusste Mütter, oder ;-)?).
Ich weiß aber, dass Alkohol während der Schwangerschaft durchaus Schaden anrichten kann. Und auch Ärzte verschreiben Schwangeren bestimmte Medikamente nicht, nur weil diese Alkohol enthalten.

Ich bin ein wenig ratlos. Ich bin auf Eure Antworten schon gespannt, denn ich frage mich schon lange, was es damit auf sich hat.

Alles Liebe und viel Glück allen Kugelbäuchen,

Claudia.#blume

1

hi,

ich habe bei meinem ersten sohn auch einen wehencocktail bekommen (hat aber nichts genützt, bin dann 5 tage am wehentropf gehangen und dann bequemte sich mein kleiner heraus zu kommen, ist aber super super unüblich so eine lange zeit).

in meinem war drin:
sekt, orangensaft und rhizinusöl - ich weiß nicht ob noch was aber das habe ich mir gemerkt

also geschadet hat es sohnemann gar nicht, außer mir weil ich nur durchfall und heftigste bauchkrämpfe davon bekommen habe.
deshalb würde ich auch eher abraten.
eine freundin von mir hat denselben bekommen und den gleichen "erfolg", aber gleichzeitig begannen die wehen. die hat ihre tochter also fast auf dem klo bekommen und würde es auch nicht mehr nehmen.

alkohol zum schluß (natürlich in maßen) soll die geburt beschleunigen, deshalb wird zu einem gläschen geraten. aber ich meine, wenns losgeht dann gehts los auch ohne oder mit sekt oder dergleichen.

also der wehentropf ist wirksamer!

liebe grüße,
conny und adrian 15 monate und 18.ssw

2

hallo claudia

habe auch auf sämtlichen fusel verzichtet, während meiner ss.

kann mir aber vorstellen, daß in diesem fall der nutzen wichtiger ist. laut meiner logik ist es nicht möglich, daß diese geringe menge sekt jetzt noch schaden anrichten soll.

wie denn?? glaube nicht, daß da kind lallt wenns rauskommt.

macht sich ja auch keiner einen hals, nach einem schmerzmittel zu schreien obwohl das genauso zum kind gelangt. oder die antibiose während der ss oder während der entbindung...das wird dann schnell nebensächlich.

meiner meinung nach ist da der fusel harmloser


utsi

3

Hallo!
Kann eigentlich nicht so richtig verstehen wozu diese Coctail gut sein soll? Nimmt man's um die Geburt einzuleiten oder als Wehenverstärker?#kratz Wozu soll das gut sein? Ich denk Schwangere haben alle Zeit der Welt,wozu also die Eile?#kratz
Ich würd meinen Körper auf jeden Fall selber entscheiden lassen,wann es los gehen kann.

LG Mascha 39 SSW

4

Hallo,

kann mir nicht vorstellen, dass der Wehencocktail schadet, habe ich bei meinem ersten Kind auch getrunken und auch zum Essen nach der 16.SSW mal ein Glas Wein oder Bier. Mein Arzt hat gesagt, das schadet auf keinen Fall, nur Alkoholgenuss in grosser und täglicher Dosis schadet nachweislich und Rauchen, auch passivrauchen.

Bin jetzt zu meinen dritten Kind schwanger und geniesse gerne zum Abendessen ein Glas Wein mit Erlaubnis meines Arztes;-).

lg
janti

p.s. meine erste Tochter ist blitzgescheit, sie geht zur internationalen Schule und spricht 3 Sprachen fliessend und zusätzlich französisch.

Top Diskussionen anzeigen