Schwangerschaft weiter erzählen

ich bin in der 6 Woche schwanger, für mich ist es klar das ich dies erst nach der 12-13 Woche anderen erzähle, klar mein Mann und nährer Familie dürfen es schon früher wissen. Jedoch denke ich dass es doch einfacher ist mit einen Abgang oder sonstigen Komplikationen umzugehen. Ohne dass einem jeder auf die Schwangerschaft anspricht.
Eine Kollegin von mir ist ebenfalls in der 6 Woche erzählt es jedoch allen. Ich verstehe sie da sie vor freude fast platzen könnte. Jedoch habe ich bei meiner Schwester einen Abgang in der 13 Woche miterlebt.
Daher bin ich eher vorsichtig mit dem erzählen.
Wie seht ihr das? Bin ich zu vorsichtig?

gruss Sandra

1

Hallo,

also ich bin in der 7. Woche und gehe damit ganz locker um. Wenn es sich ergibt erzähle ich davon, aber wenn es nicht sein muß halte ich dicht. In der Firma mußte ich es sagen, wegen meinem Job.
Ich denke sollte etwas schief gehen ist eh alles sch...
Ich denke mal positiv und dann wird das schon ...

gruß idefix

2

Hallo,

mir gehts genauso, ich bin 13 SS und fange jetzt so langsam an, es zu erzählen. Meinem Arbeitgeber muss ich es noch sagen...
Hatte auch die ganze Zeit Bedenken, dass etwas vorkommt und ich es dann allen gesagt habe und nacher bedauern mich alle, vor allem auch die, mit denen ich nicht so viel zu tun habe. Meine Mutter hats schon früher erfahren. Ich denke bald kommt dann auch ein Bauch und es lässt sich nicht mehr verheimlichen.
Ich hätte auch keine Lust, dass dann die Kolegen alles mitbekommen, falls es nicht so glatt läuft wie es sollte, das wäre schlimm für mich.

Grüße, Aline

3

Ich war genauso vorsichtig wie du, wir haben es nur der engen Familie und unseren besten Freunden erzählt, weil meine Freundin es sonst so oder so erraten hätte. ;-) Aber da ich miterlebt habe, wie eine Freundin in der 11. SSW ihr Baby verloren hat und noch wochenlang danach drauf angesprochen wurde, weil jeder von der SS wusste und sie dann immer wieder erzählen musste, dass sie das Kind verloren hat, das war hart und für mich Abschreckung genug...

Natürlich gibt es keine Garantie, dass alles gut geht, aber ich wollte nicht jedem Bekannten erzählen müssen, welchen Verlust wir im schlimmsten Fall erlitten hätten. Auch wenn wir ab der 10. / 11. SSW fast geplatzt wären, wenn wir andere getroffen haben, wir haben bei (fast) allen bis zum Ende der 12. SSW und dem abgepassten FA-Besuch warten können. ;-)

Jede so, wie sie sich damit am besten fühlt- mach dir also keine Gedanken! Wenn du dich wohler fühlst, es später zu erzählen, dann ist das dein gutes Recht!

LG Stella (35. SSW + 1)

4

Hi Sandra !

Du darfst auf keinen fall zu schwer heben oder so , den dann ist es gleich weg und das willst Du ja nicht ! Als ich erfahren habe , das ich schwanger bin , war ich in der 8 SSW ! Eigentlich wollte ich es auch nicht gleich allen sagen , aber als einer es wuste , wurde ich von anderen angerufen ! Es ging sehr schnell rum !

Liebe Grüße Jenny + #ei 21. SSW

7

lol...

meine Frauenärztin meinte, ich darf ohne Sorgen meinen 10 kg schweren Sohn heben, das würde der Gebärmutter nichts ausmachen.. das Baby ist dann nicht gleich weg #augen


Man darf auch heben.. in Maßen.. keine 20 kg und nicht 1 Stunde am Stück

5

Hi Sandra, ich seh das genauso wie Du. Habe es nur meiner Familie erzählt und gesagt, daß sie es bitte noch bis zur 12. Woche für sich behalten sollen.
Den Omas und Opas ist es zwar schwer gefallen, weil alle doch stolz wie Oskar waren bzw immer noch sind, aber es hat sich jeder dran gehalten. NAch der 12. Woche haben wir es dann selber Freunden und Bekannten erzählt.

Ich glaub ich hätte das auch nicht ertragen, wenn was gewesen wäre und mich jeder im Dorf drauf angesprochen hätte.
Klar es kann immer was passieren, ob das jetzt in der 8. 12. oder 24. Woche ist. Aber die ersten 12 Wochen sind halt irgendwie die "schlimmsten" und man ist irgendwie erleichtert, wenn sie rum sind.

Liebe Grüsse

Bommel


6

Hallo Sandra,
das hab ich mir auch jedesmal vorgenommen, hat bis jetzt aber nie geklappt. Hatte schon 2 FG ( einmal 9. Woche, einmal 5. Woche). Das erste Mal habe ich es schon früh ( 6. SSW) erzählt, war leider "nur" ein Windei, also Ausscharbung.Beim 2. Mal wurde ich bei der Arbeit mit ziemlich starker Blutung überrascht.
Bei der 3. Schwangerschaft bin ich gleich in der 5. Woche angefangen mit Brechen, na hat auch jeder wieder Bescheid gewußt.#schein
Fast alle haben , bei den ersten beiden Malen super lieb reagiert, bis auf ein paar doofe Kolleginnen, aber egal.

Leider kann ja immer was passieren, was man jedoch nicht hofft.
Wem Du es erzählen willst, erzähl es einfach.

Viele Grüße
Verena mit Katharina *05.02.06
(sollte ich nochmal schwnager werden, kann ich es bestimmt wieder nicht lange für mich behalten.#augen)

Top Diskussionen anzeigen