Softmarker für Trisomie -.-'

huhu

ich war bei der Ferndiagnose.

es wurde leider eine kleine Plexuszyste gefunden. Ferner sind die Nieren gaaanz gering (!) vergrößert. da ich (nach nem mädchenouting vor 1 woche nun doch ganz eindeutig) einen jungen bekomme ( :D ) , sagte der doc aber gleich, dass vergrößerte nieren vei jungs nicht unüblich sind.

er hat auch betont, dass sonst alles super aussieht und er NICHT von trisomie ausgeht.

bevor er die softmarker fand, sagte er immer wieder : sooo ein schönes baby!

nasenbein ist ok, nackenfalte ok, herz wie im lehrbuch, gesunde Füße und hände. alles überzeitgerecht entwickelt (im schnitt 18+4 statt 18+0)....ich soll mif keine gedanken machen die nieren müssten halt beobachtet werden.

eine FU kommt für mich nun aus dem Grund schon nicht in Frage, das ich ein Hämatom in der Gebärmutter hab. Zu risikoreich lt. Doc.

er würde wenn überhaupt, den sogn. Harmonytest machen. dank des Hämatoms würde die KK es höchstwahrscheinlich bezahlen.

ich zweifle. ..
1. ich werde dieses kind auch mit trisomie bekommen. ich könnte nie abtreiben. also macht es keinen Unterschied für den Fortbestand der Schwangerschaft.

2.der Ultraschall war sonst völlig unauffällig lt. doc.
er selbst hält trisomie für unwahrscheinlich...

3. aber: nich 6 Monate ungewissheit...schaff ich das?

4.was, wenn der harmonytest positiv ist....dann bestehen dennich 50% chancen, dass es doch gesund ist und um das abzuklären, muss dann je FU gemacht werden....wo wir wieder beim Hämatom wären....

...was würdet ihr tun....ich weiß grad nicht weiter...

1

Du hast dir deine Frage doch schon beantwortet.

Egal, ob Trisomie oder nicht, du würdest nicht abtreiben. Somit brauchst du doch gar keine weiteren Tests.

Wenn sonst alles super war, würd ich mir keine weiteren Gedanken machen.

2

Da du viele Punkte hast wo gegen Abtreibung usw. sprechen, was würde es ändern? Klar man hat die Gewissheit, wobei die bei euch ja auch nicht 100%ig wäre und ich hätte auch ohne Hämatom keine FU machen lassen bei mir damals.....

Ich würde es belassen wie es ist, er sagte ja es sei nicht unüblich das es so ist bei jungs

3

Hey, hast du schon was von Pränatest gehört, dort sind die Ergebnisse zur 99,98 % sicher.

Wenn der Abbruch nicht in Frage kommt, würde ich keine FU machen. Nur um zu wissen, wäre das für mich zu riskant.

14

Harmony und Praena Option 3 sind völlig identische Tests.

LG netty

4

Huhu,

soweit ich weiß ist der Harmonytest zu 99,x% sicher. Ich weiß nicht, wie Du auf die 50% kommst?

Ich persönlich würde ihn an Deiner Stelle machen lassen. Ich habe ihn -obwohl es keinerlei Anhaltspunkte für Krankheiten gibt und ich deswegen auch nicht abtreiben würde- auch machen lassen aus dem einfachen Grund: wenn mein Kind krank ist, möchte ich vorbereitet sein wenn es auf die Welt kommt und mich bis dahin ausführlich mit der Krankheit beschäftigen um zu wissen, was auf uns zukommt und was ich für mein Kind tun kann.

LG

5

Hi, wie kommst du denn darauf, dass bei einem positiven Harmonytest das Ergebnis nur zu 50% sicher ist? Ich hab Werte von nahezu 100% im Kopf.

Ich denke an deiner Stelle würde ich versuchen die Kosten für den Test von der KK genehmigt zu bekommen. Dann wird sich sicher die Einschätzung deines Arztes bestätigen und du bist beruhigt. :-) #herzlich

6

Warum bestehen bei positivem harmony Test dennoch 50% chance dass das Kind gesund ist? Der Test ist sehr sicher, nur ein ganz kleiner Teil der Ergebnisse ist falsch positiv. Außerdem müsste man keinesfalls eine amniocentese anschließen. Nur vor einem Abbruch muss eine amnsicente zur Bestätigung gemacht werden. Sonst nicht. Ich würde ganz klar den harmony Test machen. Ich wäre einfach gerne vorbereitet und würde noch Monate der Ungewissheit nicht aushalten. Alles gute.

8

danke für eure antworten.

das mit den 50% hat der Doc gesagt.

9

zu früh abgeschickt.

wie gessgt...der doc sagte wörtlich : "und da das Ergebnis nur 50% Sicherheit bietet wenn er positiv ist, müsste eben bei positivem ergebnis eine FU zur Bestätigung gemacht werden.
wenn der test begativ ist, ist alles gut."

vielleicht wollte er mich auch nur beruhigen. ..

weiteren Kommentar laden
7

Bei unserem Murkel wurde in der 19.Ssw eine Plexuszyste festgestellt. Unsere Ärztin meinte dann, dass das häufig vorkommt rund um diese Schwangerschaftswoche und sich sicherlich verwachsen würde, da sonst alles ganz normal aussah. Und sie hatte recht. Als ich dann in der 23. Ssw zur Feindiagnostik war, war die Plexuszyste weg.

Und genauso kann es bei deinem kleinen Krümel sein. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich. Auch die geringe Vergrößerung der Nieren. Ich hab mir auch große Sorgen gemacht aber den Rat meiner Ärztin, bitte nichts im Internet nachzulesen, befolgt :)

Und jetzt ist alles gut und wir zählen die letzten Wochen.

Liebe Grüße

Lisi

11

Guten Morgen :)
Meine Tochter hatte damals auch in der 22. SSW bei der Feindiagnostik eine Plexuszyste im Hirn. Das war natürlich auch ein Schock für uns! Unser Arzt, ein langjähriger Spezialist für Pränataldiagnostik meinte damals, dass es zwar ein 'Softmarker' ist, aber im Falle einer Trisomie dich ZWEI Zysten in je einer Gehirnhälfte auftreten müssten. Bei nur einer wäre nicht davon auszugehen, dass es was heißt. Vor allem wenn sonst keine Softmarker auftreten.
Wir hatten damals, ich war mit 20 noch sehr jung und sehr auf eine Gewissheit versteift, eine FU machen lassen. Mit dem Ergebnis: kerngesundes Baby Mädchen :)
Bei einer Kontrolluntersuchung 2 Wochen später war die Zyste dann auch wie von Zauberhand verschwunden und kam nie wieder.
Ich würde an deiner Stelle den harmonisch Test machen, nur für dein Gefühl. Ich wollte damals die FU auch nur, weil ich es gern vor der Geburt gewusst hätte, wenn tatsächlich was wäre, um mich auf ein besonderes Kind einzustellen.
Du lebst dann den Rest der SS auch ruhiger und ersparst dir und deinem Baby massig negative Gedanken!

Glückwunsch zum kleinen Jungen-bevor mein Sohn 2014 zur Welt kam, hätte ich niemals geahnt, wie toll so ein kleiner Schlawiner sein kann <3

LG und alles Liebe für dich!! Du wirst sehen, es wird alles gut!
Christin mit Baby Noah, 29+6

12

1. Mal Trisomie 21 ist keine Krankheit!

Und ich würde keine FU machen, das stresst das Baby doch nur.
Es gibt so viele positive Artikel zu diesem Thema... Vielleicht ist dann deine Angst etwas gemildert. Und die wahrscheinlich ist eher höher ein Kind ohne Trisomie zu bekommen...

Lg

Top Diskussionen anzeigen