TSH 3,6 und L-Thyroxin

Hallo,

ich bin ganz frisch schwanger und habe von meinem Frauenarzt erfahren, dass ich einen TSH-Wert von 3,6 habe und das Medikament L-Thyroxin 50 mg nehmen soll.

Wir haben ein Jahr vergeblich versucht schwanger zu werden. Kann es an dem Wert gelegen haben? Allerdigs hat es ja jetzt auch so geklappt, ohne Medikament.

Und stimmt es, dass das Fehlgeburtsrisiko auch bei so einer leichten Erhöhung erhöht ist?

Über Antworten und Erfahrungen wäre ich dankbar.

Liebe Grüße

Lefi

1

Das FehlgeburtsRisiko ist höher, ja. Aber das "Medikament" wird schnell anschlagen.

Der Wert ist ja auch nicht erhöht, sondern nur im Sinne des KiWu und der Schwangerschaft nicht optimal.

2

Ach so : Glückwunsch und #herzlich willkommen :-)

4

Danke schön, sehr lieb von dir!

3

Ja, es kann durchaus sein, dass der TSH- Wert bzw. die Schilddrüsenunterfunktion einen Einfluss hat und man schwerer schwanger wird. Ausnahmen bestätigen jedoch wie immer die Regel, d.h. es ist nicht ungewöhnlich, dass es bei euch trotzdem geklappt hat. Soooo hoch ist der Wert zum Glück ja auch nicht, aber um schwanger zu werden wird ein Wert um 1,0 als ideal angesehen...
Ich hatte einen Wert über 5 und in der Kiwu- Klinik galt das als "Hindernis" - allerdings hat die SS auch nach der Einstellung und guten Werten eine Weile auf sich warten lassen.

In der SS sollte der Schilddrüsenwert unbedingt kontrolliert werden, da bei einer Unterfunktion Schäden in der geistigen Entwicklung entstehen können, auch das Früh- (und Fehl- ?) Geburtsrisiko ist wohl erhöht. Ich denke aber, dass du auf der sicheren Seite bist. Wie gesagt, so wahnsinnig hoch ist dein Wert nicht - aber in der SS wird versucht, ihn unter 2,5 zu halten. Da dein Körper auch mit dem erhöhten Wert bereit war, schwanger zu werden, würde ich davon ausgehen, dass es auch keine negativen Folgen für die SS / das Baby hat.

Ich bin auch nicht mit Idealwerten in die SS gestartet und hatte zwischendurch einen Wert über 3 - aber ich versuche meine Sorgen klein zu halten. Es gibt sicher (hoffentlich?) so viel schlimmeres fürs Ungeborene...

Lass dich nicht verunsichern und genieß die SS #klee

5

Danke schön für deine ausführliche Antwort.

Bisher bin ich wirklich nicht super besorgt und denke es ist noch früh genug erkannt worden.

Finde es nur interessant weil ich zwar schon mal von TSH in Verbindung mit SS gehört habe, aber nicht gedacht hätte, dass eine leichte Erhöhung schon Auswirkungen hat. Und vor allem hätte ich nicht gedacht, dass ich das habe.

Liebe Grüße und alles Gute auch in deiner Schwangerschaft!

6

Ich habe es auch nicht geahnt. Mir hat eine Kollegin mal etwas von Schilddrüsenunterfunktion und Schwangerschaft erzählt und mir geraten, dass ich es testen lassen soll bei Kiwu. Ich habe das aber nicht ernst genommen - hatte ja nie Beschwerden, Probleme oder sonstiges. Bei mir kam es dann ca. 1 Jahr nach dem besagten Gespräch zufällig bei einer Hausarzt- Untersuchung heraus. Bin aus allen Wolken gefallen und hab mich geärgert, dass ich nicht schon eher auf meine Kollegin gehört habe... #klatsch

7

Schönen guten abend , ja das könnte euer Problem gewesen sein das du deswegen lange auf euer Wunder warten musstest . und leider ist Risiko etwas höher eine Fehlgeburt zu erleiden . Aber bitte mach dir jetzt nicht so einen Kopf . nimm das L- Thyroxin ein und Genies deine kugelzeit. Und am besten gehst du nach 3-4 Wochen noch mal zur Kontrolle .

Ich gehe alle 8 Wochen zur kontrolle und muss L-thyroxin 100 nehmen
Lg Jessy mit drei kids an der Hand und bauch Zwerg 18 ssw

Top Diskussionen anzeigen