24. SSW und nächtliche Übungswehen

Hallo ihr Lieben!

Ich war heute außer der Reihe beim FA. Ich bin in der 24. SSW und habe seit letzter Woche vermehrt Übungswehen, also die letzten 4 Tage mehr als 10/Tag und vorletzte und heute Nacht innerhalb von 2 h einmal 8 und einmal 10 Übungswehen. Abends und vor allem nachts treten die Übungswehen vermehrt auf, aber das liegt wahrscheinlich einfach daran, dass man abends/nachts entspannter ist. Vor 2 Wochen hatte ich das auch schonmal für ein paar Tage, damals war ich dann eh zur Vorsoge und Gebärmutterhals war in Ordnung. Heute war auch alles okay. Seit 3 Wochen nehme ich regelmäßig Magnesium und wenn die Übungswehen vermehrt auftreten auch Bryophyllum.

Nun, ich war vorhin erstmal so erleichtert, dass ich vergessen habe, was zu fragen: Unser Kleines war heute nacht sehr aktiv. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der feste Bauch heute nacht keine Kindswewegungen waren, aber können die Kindsbewegungen solche Kontraktionen auslösen? Teilweise waren die Kontraktionen und die Kindsbewegungen gleichzeitig, manchmal ein bis zwei Minuten versetzt.

Und geht es es jemandem hier genauso?

Erstmal bin ich wieder tiefenentspannt, nachdem heute alles ok war. :-)

1

Huhu

Mir geht es ähnlich wie dir, habe seit der 24. Woche Übungswehen, anfangs vor allem bei Bewegung (Sport, bin bis dahin noch regelmäßig joggen gegangen). Seitdem darf ich nicht mehr joggen, auch wenn bisher GMH immer ok war, MuMu fest zu. Mittlerweile treten die Übungswehen auch oft abends/nachts auf, oder eben, wenn ich tagsüber zu viel unterwegs bin. Nehme das Magnesium immer morgens und abends, damit ist es besser geworden. Zur Not nehme ich auch Bryo, das hilft echt gut.

Ich weiß nicht, ob Kindsbewegungen das auslösen können, ich habe eher das Gefühl, dass mein Rübchen vermehrt strampelt nachdem so eine Wehe da war. Also als ob sie sich halt Platz machen will.

Mache mir jetzt nicht so viel Stress wegen der Kontraktionen, alle zwei Wochen wird der GMH kontrolliert und solange ich dabei keine dollen Schmerzen oder so habe, hab ich keinen Grund zur Sorgen. Schone mich ein bisschen und hab den Sport jetzt reduziert auf einmal die Woche Schwimmen und einmal Yoga.

Ich drück dir die Daumen, dass alles so gut bleibt wie bisher :)
Liebe Grüße
Hanna

2

Danke für deine Antwort. Ich bin mittlerweile auch wieder entspannt. :-) Gut, dass es dir auch so geht/ging und das bisher bei dir alles ok ist. Sport mache ich nicht mehr so viel, hab vor der Schwangerschaft noch Yoga gemacht und wohl auch eine recht feste Bauchdecke. In der letzten Woche hat mein Schwangerschaftsyoga-Kurs angefangen, und ansonsten geh ich viel spazieren (regelmäßig abends vor dem Schlafengehen, ca. 1 - 1.5 h ). Ansonsten versuche ich auch, jede Möglichkeit zu nutzen, um die Beine mal hochzulegen. :-D

Das kann natürlich auch sein, dass das Baby durch die Übungswehen aufgeweckt wird und dann erstmal Randale macht. Ich hab auch das Gefühl, dass es - wenn ich mal nachts aufstehe und aufs Klo gehe - geweckt wird und danach erstmal nen paar Minuten turnt. :-D

14

Ja genau ich mache auch Schwangerschaftsyoga, mein normaler Kurs war mir einfach zu viel.Vor allem hat in dem Kurs jeder Verständnis, wenn man mal zwischendurch aussetzen muss, weil der Bauch hart wird. Spazieren gehe ich auch viel (habe einen sehr aktiven Hund :D ). Finde es trotzdem schön, wenn mein Freund öfter Dinge für mich übernimmt, weil der Bauch mal wieder macht was er will.

Glaube auch, dass diese Kontraktionen das Baby aufwecken. Das mit dem nachts aufstehen und dann ist Turnstunde kenne ich. :D Ist es bei dir auch morgens so sehr oder nur eher abends? Ich hab es auch oft morgens, wenn ich noch im Bett liege.

Wenn mal wieder ein Tag mit mehr Kontraktionen ist, rede ich mittlerweile viel mit meinem Bauch oder Kind, ich sage dann meistens, dass es noch zu früh ist. ^^ Klingt komisch, aber mich beruhigt es irgendwie.

3

Hey :-)

Ich bin in der 26. Ssw und habe auch immer wieder Übungswehen.. Diese merke ich besonders bei Bewegung (Hausarbeit, Spaziergang etc).

Der kleine Mann wird dadurch auch meistens wach und ich merke ihn. :-)

Mein Frauenarzt hat dazu nichts weiter gesagt, ausser dass es normal ist. Solange man keine Unterleibschmerzen oder Sonstiges bekommt.

LG Nina

5

Ja, an sich ist das normal. Aber mehr als 10 am Tag sollten es nicht sein und auch nicht regelmäßig. Ich hab ein paar über Tag verteilt unregelmäßig und manchmal abends oder nachts, 1 - 2 h lang alles 10 - 15 min und das sollte nicht sein. Aber bisher alles in Ordnung, von daher bin ich wieder etwas entspannter.

4

Hallo, wie merkst du eigentlich das du Übungswehen hast ? Bekommst du schmerzen ? Ich bin in der 23 SSW und es ist meine erste Schwangerschaft. Seit 2 Tagen habe ich abends so komische schmerzen im Rücken und so ein Druck im Bauch.

6

Schmerzen an sich habe ich nicht, aber ist ist halt so ein Ziehen im Unterleib. Ich merke es daran, dass der Bauch fest wird. Meistens merke ich die Kontraktionen, und wenn ich mir dann an den Bauch fasse, ist er recht hart. Nach ca. 1 min ist dann wieder alles entspannt und weich. Das Ganze hab ich mehrmals unregelmäßig über den Tag verteilt, und manchmal abends/nachts halt mehrmals alle paar minuten für 1 bis 2 Stunden.

7

Hmmm ist das den normal das du es soviel über den Tag hast ?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen