Nochmals nerven mit Zahnarzt Termin

Leider muss ich nochmal nerven.

Also. Hab für Mittwoch und darauf die Woche ein Termin beim Zahnarzt zur professionellen Zahnreinigung. Jeweils ne halbe Std.

Da ich Angstpatientin bin und auch bei ner einfachen Reinigung leichtes Ziehen habe. Bzw Schmerzen. Möchte sie mir ein Betäubungsmittel geben.

Ultracain D-S forte 1:100.000 je 3,4ml pro Termin. Ist mit Adrenalin. Sollte in der Schwangerschaft nur bei Nutzen Risiko Abwägung in Betracht gezogen werden.

Jetzt ist die Frage soll ich es wirklich machen? Oder warten bis nach der Schwangerschaft? Oder erstmal ohne Betäubung versuchen? Sie meint halt,auch Zahnfleisch und Zähne sind wichtig,weil es sonst zu Komplikationen kommen kann. Und wenn ich zu viel Stress bei der Behandlung habe,dann würde mein Adrenalin auch steigen,was auch nicht besser wäre.

Mein FA meint wäre okay,wenn es sein muss,sonst ist er eher für nach der Schwangerschaft,aber an sich kein Problem.

Evtl. könnt ihr mir nen Tipp geben bzw.sagen was empfohlen wird. Danke euch.

1

hey,wenn dein fa doch sagt es ist ok,dann wird es wohl auch so sein!sorry aber vertrau doch deinem arzt und nicht auf antworten von hier!
lg yvonne 32 ssw

2

Allgemein schon. Aber ich vetrau auch dem Beipackzettel :-( und da steht es nicht als Mittel der Wahl. Und starkes Risiko Nutzen Abwägung? Naja ich hab Zahnstein,aber keine Schmerzen. Weiß nicht ob das gerechtfertigt ist. Evtl ist hier jemand der beim Zahnarzt arbeitet. Und kann sagen wie es üblicherweise gemacht wird.

3

ruf doch einfach bei deinem zahnarzt an!!!

4

Kann man wohl kaum per Ferndiagnose beantworten, ob du eine professionelle Zahnreinigung benötigst. Bei guten Zähnen und guter Zahnhygiene (mit Zahnseide usw.) kann man das auch aufschieben, wenn du nicht häufiger mit bakteriellen Zahnfleischentzündungen zu tun hast. Wer kennt deine Zähne besser als du und dein Zahnarzt?!

Und du bist wohl kaum die erste Schwangere, die er behandelt. Wenn du Zweifel hast, frag explizit nach, ob die Medikamente/Anästhesie unschädlich fürs Kind ist.

6

Okay danke.

Naja unschädlich wird es nicht ganz sein. Sie meinte ja ich soll das mit FA besprechen ob evtl Risikofaktoren bestehen,weil es die Durchblutung kurz einschränkt zum Kind.

Nötig nehme ich mal an. Aber keine Ahnung ob es so nötig ist,das Risiko einzugehen. Bin ja auch kein Zahnarzt.

15

Wie oft hattest du in den letzten 3 Jahren bakterielle Zahnfleischentzündungen, mit Schmerzen so daß du zum Zahnarzt musstest? Hast du gesunde Zähne oder häufige Probleme? Hast du Paradontose? Wie ist es mit den Zahnzwischenräumen? Kommst du beim Putzen da gut dran? Verwendest du regelmäßig Zahnseide? Hast du starke Ablagerungen von Zahnstein? Hast du Problembereiche an den Zahnhälsen?

Ist doch alles nicht so schwer abzuschätzen.

5

Hallo =)

Sry aber ich verstehe nicht warum man seinem Arzt nicht vertraut und stattdessen fremde Leute im Internet fragt was man tun soll...hier sind alle weder Experten noch Fachärzte tu das was du für richtig hälst und wenn du das ok vom FA hast versteh ich dein Problem nicht. ..davon mal ab wenn dein Zahnarzt von der Schwangerschaft weiß wird er wissen ob und was er dir geben kann...
Lg

7

Ich trau dem Zahnarzt nicht. Weil er sich absichern will beim Frauenarzt. Und mein FA sagt,nur wenn der Zahnarzt es als nötig sieht. Ansonsten ist er für ,nach der Schwangerschaft bei solchen Sachen. Der FA vertraut dem Urteil des Zahnarztes und der Zahnarzt gibt für die Medikamentengabe die Verantwortung an den Frauenarzt. Der meine Zähne auch nicht beurteilen kann.

8

Durch die Antworten hier hab ich mir überlegt die Betäubung zu lassen. Das werde ich überleben und wenn nicht,dann werde ich abbrechen.

Schlimmer als meine erste Geburt wird es wohl kaum sein. Danke

9

Ich kenne dich nicht, kenne deine Zähne nicht und bin auch kein Experte...ich frage mich nur, haben hier alle schwangeren Frauen eine Zahnreinigung hinter sich? In der Schwangerschaft?

Meine Zahnärztin kam vor einer Woche auch damit um die Ecke (muss dazu sagen, bin noch nicht lange bei ihr). Ihre Meinung, wöchentliche Kontrolle von Zähnen und Zahnfleisch, Zahnreinigung und sie hätte da noch mehr gesehen was gemacht werden muss. Wiederrede ließ sie nicht zu und drohte sogar mit einer Fehlgeburt.

Ich hatte noch NIE eine Zahnreinigung, werde auch nicht damit anfangen, habe keine Schmerzen und bin der Meinung, hier ging es nur um den Privatpatienten.

Warum soll bei dir denn jetzt eine Zahnreinigung gemacht werden? Machst du diese jedes halbe Jahr? Hast du Probleme mit Zähnen oder Zahnfleisch?

Würde da noch einmal ein sehr genaues Gespräch mit dem Zahnarzt oder einem anderen Zahnarzt führen. Dein Frauenarzt sagt eher nein, dein Bauchgefühl sagt nein und hier wirst du keine richtige Antwort bekommen. Hole dir eine zweite Meinung. Viel Erfolg :-)

10

Hi. So ähnlich wie bei dir.

Also. Hab sonst den Zahnarzt meines Mannes,der aber 2 Städte weiter ist. Hatte Schmerzen am Zahnfleisch und musste nen schnellen Termin haben. Also bin ich zu der Zahnärztin meines Sohnes. Fand sie immer nett und wirkte kompetent.

Naja war dann da und sie sah tausend Sachen. Hier ein Loch,da muss nach der Schwangerschaft geröngt werden und halt die Zahnreinigung. Auch mir sagte sie drohende Fehlgeburt oder Frühgeburt durch Bakterien und ich ließ mich natürlich belabbern.

Ich bin so unsicher. Ich hätte mal eher noch woanders hingesollt. Aber jetzt ist es zu spät.termin ist ja schon Mittwoch.

Allgemein hab ich keine besonders tollen Zähne und Zahnfleisch ist schon immer bescheiden. Der andere Zahnarzt wollte damals in der ersten Schwangerschaft die professionelle Zahnreinigung nach der Schwangerschaft machen. Aber das ist Jahre her. Wer weiß wie er mein Zahnfleisch heute einschätzen würde. Ich frag mich immer ob es nur ums Geld geht oder weil sie kompetent ist und selbst Mutter,einfach mehr Ahnung hat und es gut meint

11

Hallo ich hatte in der 36 Woche die Zahnreinigung. Es geht laut meiner Zahnärztin geht es halt hauptsächlich um die fremden Bakterien. Da mein Frauenarzt sagte das es gut sei eine machen zulassen hab. Ich sie machen lassen.
Lg

weitere Kommentare laden
12

Huhu #winke

Also da hast du ja schon ein paar nette Antworten bekommen.. :(

Ich bin auch der größte Schisser beim Zahnarzt, gehe trotzdem regelmäßig hin und habe im 3. Trimester eine professionelle Zahnreinigung machen lassen. Ohne Betäubung. Ich habe auch sehr schmerzempfindliche Zähne, aber die Reinigung ist auszuhalten. Ich würde dir raten, lass die Reinigung machen. Und versuche sie ohne Betäubung zu überstehen. Wenn du merkst, es geht nicht, dann lass sie dir setzen.
Ich hatte mir vor ein paar Wochen einen Zahn abgebrochen, der auch unter lokaler Betäubung "provisorisch geflickt" wurde.

Es gibt Möglichkeiten der Betäubung ohne dem Kind zu schaden.

(Meine Meinung ist, lieber nicht bis nach der Geburt zu warten, weil du dein Kind mit Sicherheit beschmusen möchtest und Keime im Mund minimiert sein sollten.)

Ich wünsche dir alles Gute und höre auf dein Gefühl.

LG

13

Danke dir für deine liebe Antwort. Werde ich so machen

16

Du könntest fragen, ob sie auch eine Oberflächenanästhesie haben, da geht es nur als Zahnfleisch. Also es muss nicht gespritzt werden.

(Machen unsere Prophylaxe Damen bei den Patienten)

ODER:

Es gibt auch Betäubung OHNE Adrenalin. Hält nicht so lange, aber für ne pzr reicht es vollkommen.

18

Vielen Dank. Spreche ich mal an :-)' gehe aufjedenfall erstmal hin. Und bespreche das.

19

Hi ich komm auch aus dem Berufsfeld und kann Jazzmine nur zustimmen!

Hab beim lesen schon die ganze zeit darauf gewartet das jemand Ultracain D (das ohne Adrenalin) erwähnt. Oder Oberflächenanästhetikum!

Ich würde die PZR nicht aufschieben, wenn du eine der beiden Möglichkeiten hast.

Wenn nicht würde ich es auch mal ohne versuchen!

Da werden einfach Stellen gereinigt wo man nicht hinkommt und dann im Ergebnis vielleicht auch nicht sieht aber intensiver ist es alle mal!

Schönen Abend :)

weiteren Kommentar laden
21

Ich würde auch einfach auf den Rat deiner Ärzte vertrauen. Für mich klingt es gerade eher so, als würdest du nach Ausreden suchen, damit du erst nach der Schwangerschaft gehen musst und es raus zögern kannst. Aber davon wird es ja leider nicht besser. Daher würde ich sagen Augen zu und durch. Das wird schon ;)

Ich bin eigentlich auch Angstpatientin. Aber so merkwürdig das klingt, mir hat mein Zahnarzt die Angst genommen. Er ist spezialisiert auf Angstpatienten und entsprechend erfahren in dem Bereich. Durch die kurzen Wartezeiten und die Behandlung mit Lachgas (kein Witz, das gibt es wirklich, wie man hier nachlesen kann: http://www.ihre-dentalpraxis.de/angstpatienten/ ) habe ich nach und nach meine Angst abgelegt. Manchmal bin ich noch etwas nervös, aber meistens ist es dann ganz schnell wieder vorbei und im Endeffekt ist es meist gar nicht so schlimm ;)

Ich drück dir die Däumchen, dass es auch bei dir schnell vorbei ist und möglichst schmerzfrei.

22

Hallo. War gestern da.

Naja die hat direkt gesagt die macht es nicht mit Betäubung in der Schwangerschaft. Hatte sich das schonmal erledigt. Naja. Hab dann gesagt ist okay. Hab ja auch 2 Termine gehabt,weil sonst zu viel. Die hat dann losgelegt und tat übelst weh,war aber tapfer. Ihr tat das auch mega leid. Mir liefen die Tränen nur so runter,hab dann direkt alles hinter mich gebracht,damit ich nicht darauf die Woche nochmal hin muss. Sie sagte auch,ist heftig ohne Betäubung,weil ich extrem entzündet alles habe. Aber dann wäre Geburt kein Problem ;-) naja dann doch lieber noch mal Zähne. Hehe.

Jedenfalls mache ich es nie mehr ohne Betäubung,es war gerade so auszuhalten,aber 1 Std war übel. Sie war total nett,da kann ich nicht meckern. LG

Top Diskussionen anzeigen