Ultraschall Geräte ???!!

Huhu
Und zwar hatte ich heute ein Horror Erlebnis ich bin ja in einer Kiwu Klinik gewesen und bin jetzt bei 6+6 ssw eiso 7 ssw und den letzen US hatte ich noch in der Klinik bei 6+2 da war alles super Herzschlag war zu sehen und fruchthöhle und das "Baby" alles bestens

Ab dieser Woche sollte ich dann zu meiner FÄ heute hatte ich bei ihr den US bei 6+6 und sie hat nichts Gesehn kein Herzschlag kein Baby keine Durchblutung ich und mein Mann waren total geschockt !!

Also haben wir in der Kiwu Klinik sofort angerufen und haben gesagt wir kommen sofort um nochmal nachzuschauen !!

Und sehe da es war alles da fruchthöhle ist größer geworden das Baby auch und der Herzschlag war eindeutig zu sehen alles war eindeutig zu sehen komisch oder ??

Gibt es echt solche Unterschiede bei den Geräten !? Die ärtin meinte das das Gerät in der Klinik wahrscheinlich Feiner ist eiso besser ?! der hcg wert war am Freitag auch super bei 7000 ich bin aufjedenfall so glücklich jetzt ...
Hattet ihr auch schon mal sowas ?

1

Diese Unetrschiede gibt es definitv.

Mein Sohn hatte eine Nierenfehlbildung. Das wurde bereits beim Nackenfaltentest gesehen, in einem Feindiagnostikzentrum beobachtet - meine FÄ hat mit ihrem komischen Gerät immer kaum was gesehen.

2

Hey,

also ich habe festgestellt, dass es nicht immer unbedingt nur an der Geräten liegen muss, sondern auch an den Ärzten die davor sitzen.

Wenn meine Ärztin versucht ein 3D Bild zu machen, ist immer alles verschwommen und nichts zu erkennen. Jetzt war für die Trimesterscreenings bei einem Spezialisten und der hat es wesentlich besser hinbekommen. Mein Mann meinte, die Geräte wären aber die Gleichen ...

Freu dich, dass alles gut ist! Und beim nächsten Mal ist es bestimmt so groß, dass auch deine Ärztin was findet ;-)

Liebe Grüße K4ssio

3

Oh Gott, das ist ja schrecklich. Was für ein Schock. Ich sehe aber in der KiWu-Klinik auch immer wesentlich mehr als bei meinem FA, der mir immer erzählt was er für ein tolles US-Gerät er hat (nehme ich ihm irgendwie nicht so ab :) Kann schon sein, dass die Kliniken da besser ausgestattet sind. Aber wenigstens den Herzschlag konnte auch er sehen. Allerdings macht mein Fa auch vor der 8 SSW keine US-Termine. Gut, dass bei deinem Krümel alles in Ordnung ist.

4

Hi,
ich habe persönlich keinem direkten Vergleich, weil ich nur bei meinem FA in Behandlung bin.
Aber wenn das Gerät der Ärztin nicht so modern ist, ist das sehr gut möglich.

Ich sehe den Vergleich immer hier im Forum, wenn ich die Bilder von anderen Schwangerne sehe.
Oftmals sind die Bilder sehr grobkörnig und schwer zu deuten.
Bei den Bildern von meinem Arzt ist alles immer mit klaren Konturen (siehe Bild).

Mach dir keine Sorgen. Alles wird bestimmt gut.
Es ist natürlich blöd, wenn bei euch ab sofort die FÄ die Kontrollen machen soll und ihr Gerät aber keine klaren Bilder liefert.

5
Thumbnail Zoom

Hier noch das Bild aus der 13. Woche

6

Wow so schnell so viel antworten das ist lieb :-)

Ja eiso das Gerät von meiner FÄ erscheint mir schon neuer als das in der Klinik aber ka vielleicht kann die FÄ das nicht so gut...
Und die in der Kiwu Klinik ist mehr geübt oder so aufjedenfall bin ich schon beruhigt erstmal aber sowas ist echt ein Schock und ich find das schon krass...

7

Ja, ich habe nahezu das gleiche erlebt! Es war auch für mich der Horror - die Ärztin behauptete steif und fest, dass da nichts darstellbar sei und dabei hat eine Woche vorher der Prof. in der Kinderwunschklinik Fruchthülle und Dottersack vorgefunden.

Ich habe darauf beharrt, dass "dort links in der Ecke" etwas sei und dass es sogar pulsiere. Ihre Antwort:" Das können Artefakte sein und das Pulsieren könnte Ihre Bauchaorta verursachen. Tut mir leid, was ich zu sehen erwarte, sehe ich nicht! " Sie hat dann gnädiger Weise mein pulsierndes Artefakt vermessen: 6+1... auf den Tag genau dem Schwangerschaftsalter
entsprechend. Sagte aber nochmal, dass dies nicht so aussehe, wie man es erwartet und keine Schwangerschaft nachweisbar sei.

Tja, ich war am Boden zerstört (10. Schwangerschaft, 7 FG und eine stille Geburt) und war total verwirrt, weil mein Körper total deutlich signalisierte, dass ich schwanger bin.

Ende der Geschichte: 5 Tage später beim Termin in der KiWu war sofort nach Einführen der US-Sonde ein völlig zeitgerecht entwickelter Fötus sichtbar, genau dort, wo laut KH-Ärztin das "pulsierende Artefakte" zu sehen war. Das traurige daran: diese Frau hat DEGUM 2 Qualifikation....

So etwas ist einfach nur grausam und ich werde künftig bei Problemen gleich in die Kiwu-Klinik und nicht erst ins KH.

lG

8

Hey danke für deine Erfahrung

Idas ist ja echt genauso wie bei mir gelaufen...ist echt da Hammer !

Ich hab jetzt schon keine Lust wieder zur FÄ zu gehen beim nächsten mal...am 8.7 hab ich nen Termin bekommen da bin ich dann 8+2 eiso wenn sie da immer noch nichts sehen sollte dann soll sie sich mal s anderes Gerät kaufen :-D

Bei mir war es genauso als die das Gerät in der Kiwu eingeführt hat hätte man auch gleich was gesehen !!

11

Ich kann verstehen, dass du nach der schlechten Erfahrung ein mulmiges Gefühl hast. Leider kann ich dir nichts raten.

Ich habe das Glück, dass es in der KiWU die mich betreut auch eine Abteilung für Pränatalmedizin gibt. Die Klinik wird von zwei Professoren geleitet - der eine ist für die Reproduktionsmedizinische Abteilung zuständig und hat mich in der Kinderwunschzeit betreut, danach durfte ich zu dem anderen Prof. wechseln der auf die Betreuung von Risikoschwangerschaften spezialisiert ist. Insofern hab ich quasi den Jackpot. Mir wurde auch schon mehrmals gesagt, dass ich bei jedem Problem sofort und auch ohne Termin auf der Matte stehen darf - durch meine Vorgeschichte haben sie alles Verständnis der Welt für mich.

Ich hoffe, dass du eine möglichst beschwerdefreie Schwangerschaft haben darfst. Dass man Sorgen und Ängste hat, ist klar - aber sie dürfen nicht überhand nehmen.

Alles, alles Liebe

weiteren Kommentar laden
9

Oh wie ich sas kenne,
Ich war letztes jahr mit meiner tochter in der 16 ssw bei meinen FA und sie sagt. Sie sieht schlecht *ich hab auch nix gesehen* aber herzschlag und knochen konnte sie sehen. Sie sagt daswas sie sieht entspreche nur der 15 woche. Aber sie sieht ja kaum was. Ich solle ins KH zum feinultraschall.

1 woche später im KH war die kleine schon gestorben. Sie hatte überall furchtbare wassereinlagerungen. Absoluter herzfehler.

Also das hab ich im ersten blick gesehen.
Sehr traurig. Das mein FA das mit ihren schlechten gerät nicht gesehen hatte.

Ich bin trotzdem noch bei ihr,
Bin nun wieder 20 ssw. Und ich war zur 13 ssw im KH und nächste woche gehts wieder zur feindiagnostik. Trotz schlechteren US bleibt sie meine frauenärztin der 1 wahl :-)

10

Sorry aber mit welchen Erwartungen gehst du denn nach einem positiven Ultraschall von 6+2 an 6+6 schon wieder zum Ultraschall? Die Schwangerschaft wurde doch bereits festgestellt. Es hat schon seinen Sinn, dass das 1. richtige Screening dann ein paar Wochen später ist.

Du machst dir das Leben doch selber schwer.

Und ja, es gibt Unterschiede. In den Kinderwunschkliniken und der Pränataldiagnostik haben die meisten Praxen Highendgeräte, da hält ein Gerät vom normalen Gyn nicht mit, das ist auch in der Anschaffung viel zu teuer und für die reguläre Vorsorge nicht nötig.

Bei der Beurteilung des Istzustandes in der Kinderwunschklinik kommt es auf Millimeter an, bspw. zwecks Festlegung des PU-Termins. In der Pränataldiagnostik ebenso, wenn Auffälligkeiten abgeklärt werden. Wenn der Frauenarzt sich unsicher ist oder etwas nicht genau erkennen kann, dann stellt er aus genau diesem Grund auch eine entsprechende Überweisung aus.

12

Hallo

Danke für deine Antwort

Auf deine Frage warum ich denn wieder zum US gehe find ich ein bischen frech...
Ich hatte schon 2 FG und bin von der Kiwu Klinik zur FÄ und die möchten halt das ich jetzt engmaschig kontrollier werde !!

Ich hatte seit ich schwanger bin jede Woche ein US in der Kiwu ich hab schon ewartungen das es wächst weil ich einfach Angst habe...
Aber ich finde deine Antwort das es wahrscheinlich echt bessere Geräte in den Kliniken sind supi das beruhigt mich schon sehr :-) ich bin einfach ängstlich jetzt die ersten Wochen

14

Meine Antwort war nicht frech, sondern sachlich.

Auch wenn du täglich zum Ultraschall gehst, kann man in diesem frühen Stadium nichts machen.

Später, wenn es mal um einen verkürzten Gebärmutterhals oder vorzeitige Wehen geht, kann man mit Kontrolluntersuchungen solche Dinge erkennen und Handeln.

Wenn du aber eh in Kinderwunschbehandlung bist/warst, dann wird man dir dort sehr vermutlich prophylaktisch Medikamente verschrieben haben, die du nun weiter nehmen sollst und die die Schwangerschaft aufrecht erhalten. Die Ultraschalluntersuchungen bringen da recht wenig, das hast du ja nun schon selbst gemerkt.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen