Wie oft / wie lange kann man vomex nehmen?

Hallo ihr lieben Bald-Mamis, diese Übelkeit macht mich echt fertig!! Nachdem ich 3 Tage nur gespuckt hab, bleibt inzwischen wenigsten etwas Wasser tee und Zwieback drin. Trotzdem hab ich schlimme Magenschmerzen und Übelkeit ohne Ende. Mein Kreislauf ist total im arsch. Ich hab einen Tag vomex genommen (morgens und abends 1 Tablette) und es hatte gut geholfen. Mein Mann sagt allerdings das darf man nicht länger nehmen weil es gefährlich fürs Baby wäre. :-( wie sind eure Erfahrungen? Wie oft / wie lange darf man vomex nehmen?

LG Leeni 7+0

1

Meine FA hat sie mir verschrieben und gesagt, Max. drei am Tag. Ich hab sie insgesamt drei Wochen genommen. Eine Woche dreimal, eine zweimal und zum Schluss nur noch einmal die Woche.

Ich würd die Einnahme mit deinem FA absprechen. Gute Besserung!

2

Ok danke

3

Sorry, natürlich am Tag. Also, die letzte Woche hab ich dir nur noch Morgens genommen.

weitere Kommentare laden
5

Hallo,
diese SS lebe ich quasi von Vomex. Mir wäre es anders auch lieber, aber sonst wäre ich nur noch am Spucken gewesen. Dazu hatte ich in der 7. Ssw eine Hörsturz bei dem es auch den Gleichgewichtssinn teilweise mit abgeschossen hat und ohne Vomex dreht sich mir den Tag über der Kopf. Unser Krümel ist fit wie ein Turnschuh, zeitgerecht entwickelt, alles bestens. Eine Bekannte von mir "musste" wegen starker Hyperemesis fast die ganze SS über Vomex nehmen; ihre Kleine ist jetzt 2 und ebenfalls topfit.

Meine FÄ sagt, Vomex ist sehr gut untersucht, Embryotox sagt das gleiche. Das einzige was sein könnte, wäre dass es in der Spät-SS Wehen auslösen könnte, aber das hatte sie bisher auch noch nicht erlebt...

Damit will ich nicht sagen es ist die Wunderwaffe gegen Übelkeit und völlig harmlos, aber nachdem keins der anderen Hausmittelchen auch nur irgendwie angeschlagen hat, ich meiner FÄ vertraue und bisher alles bestens ist beim Würmchen, würde ich empfehlen vll mal mit deinem FA zu sprechen, was er dazu sagt bzw. ob es Alternativen für dich gibt.

Liebe Grüße und gute Besserung

6

Meine FÄ hat mir auch Vomex verschrieben und ich habe es dreimal am Tag über einen Zeitraum von fast 10 Wochen genommen. Wenn es besonders schlimm war hatte ich sogar eine noch höhere Dosierung bekommen, aber natürlich nur mit Absprache der Ärztin. In der Apotheke waren die immer ein bisschen verwundert, aber Ärzte und Krankenhäuser haben damit gute Erfahrungen gemacht.

Übrigens noch ein kleiner Rat der mir half. Du hast wahrscheinlich schon bemerkt, dass es schlimmer wird, je weniger man im Magen hat. Ich hab mich eine Zeit lang fast nur von Kartoffeln und Quark mit etwas Butter ernährt. Das hat mir echt geholfen.

Es geht vorbei, auch wenn es sich jetzt gerade noch nicht so anfühlt.

7

Theoretisch bis zur Geburt, aber nur wenn es unbedingt nötig ist!
Kann Wehen auslösen im 3. Trimester, muss aber nicht. Ich würde erstmal abwarten, wie es in paßt Wochen aussieht.

Meistens ist ja die Übelkeit nach 3-4 Monaten vorbei.

Nehmen kannst du die wie in der Packungsbeilage angegeben. Mit den Dragees kenn ich mich nicht so aus, bei mir helfen nur die Zäpfchen.

Ich habe aber, wie bei meiner Tochter auch schon, Hyperemesis und spucke ohne Vomex mehrmals die Stunde und wenn der Magen leer ist halt dann Galle.
Daher habe ich die in der 1. Ss quasi vom positiven Test bis zur Geburt genommen und dieses Mal sieht es auch wieder danach aus, dass es erst aufhört, wenn der Zwerg raus ist.
Das ist aber sehr selten und ich würde erstmal davon ausgehen, dass es dir bald besser geht!

LG

Top Diskussionen anzeigen