35. SSW - Querlage

Hallo ihr lieben!

bei der letzten untersuchung vor drei wochen lag meine kleine schon in schädellage und sogar recht tief mitm köpfchen - mein doc meinte das wär der grund für meine starken beckenschmerzen, da sie so tief liegt, drückt sie komisch... seit zwei wochen ungefähr sind die beckenschmerzen einigermassen weg, dafür sind die bewegungen von der motte sehr schmerzhaft - dachte mir schon, was die da rausstreckt kann unmöglich der hintern sein und tatsächlich: untersuchung heute: querlage! Ja kein wunder dass das so schmerzhaft ist, ich kann ja auch nicht in ner badewanne schwimmen!

Meine zweite tochter lag immer nur quer aber in der 29. Woche hat sie sich gedreht und ist auch so geblieben! Das ist ja jetzt schon recht spät aber eben auch die dritte schwangerschaft! Ich hoffe ja, dass es ihr irgendwann von selbst zu ungemütlich wird und sie sich wieder so dreht, wies gehört!

Hatte jemand auch noch so ne späte querlage? Mich wundert wirklich wie die noch platz hat, ich hab auch nen recht kleinen bauch...

LG Bianca

1

HAllo,

meine Tochter hat sich in den letzten Wochen öfter gedreht.

Bei der letzten Voruntersuchung lag sie dann wieder in Querlage (wie meistens während der Schwangerschaft). Die FÄ setzte einen Kaiserschnitt an ET an.

An ET-1 musste ich ins KH. Dort stellte man fest, dass sie richtig lag.

Der Kaiserschnitt wurde also abgesagt und sie kam an ET+2 spontan zur Welt.

GLG

3

Hmmm - eine frage hätt ich noch: hat dein arzt keine drehung mehr in betracht gezogen? Meiner hat heut gleich gesagt, dass wir dann wohl die äussere wendung versuchen werden, wenn sie so bleiben sollte, weil das ist ja nur nochmal "wie krone grade rücken" also sie muss ja nicht mehr komplett rum...

Ich bin gegenüber dieser wenderei eher skeptisch weil ich denk, es wird nen grund haben, warum sie so liegen wie sie liegen. Hat dein arzt irgendwelche gründe gegen eine wendung gehabt?

Danke und LG bianca

4

Hallo,

eine äußere Wendung war nie ein Thema. War mir irgendwie zu unsicher.

GLG

weitere Kommentare laden
2

Unser Käfer hat bis zwei Wochen vor ET noch wild die Position gewechselt ;-)
Ich habe damals noch studiert und hätte eigentlich noch eine Klausur gehabt. Nachdem ich die abgemeldet hatte, lag er brav mim Köpfchen nach unten :-p

7

Bin jetzt 37. Woche und unsere kleine dreht sich noch wie wild. Hatten vor 2 Wochen gemoxt und 2 Tage später lag sie in sl. Nun liegt sie seid Montag wieder quer und meine Ärztin hat so lange genervt bis ich mir einen Termin zum Geburtsplanugsgespräch habe geben lasden. Äußere Wendung geht nicht da vorderwandplazenta, und sie könnte sich ja noch ohne Probleme zurück drehen. Geplanter ks habe ich keine Lust drauf bei meiner zweiten kam ich mit wehen ins kh und siehe da bel. Sie kam dann per ks. War prima so ungeplant. Sie War topfit ich konnte vorher nicht lange grübeln allesgut. Spontane Geburt in quirlige geht nicht. Also warte ich ab und bei wehen muss ich nur schauen ob sie quer liegt und ich fruchtbarer verliere dann geht halt nur rtw. Liegt sie endlich richtig geht es ins geburtshaus. Liegt sie bel geht es mit Hebamme ins kh. Mal sehen was die nächste Woche bei dem Gespräch sagen. Dann sind es eh nur noch 2 wocjen. Aber ich habe noch Hoffnungen das sie sich dreht.

Top Diskussionen anzeigen