KS wie lange im Krankenhaus?

Hi ihr lieben
Mich würde interessieren wie lange ihr bei einem geplanten Kaiserschnitt im Krankenhaus wart?
Ich hab nämlich absoluten Horror vor der Zeit im Krankenhaus weil wir wohl kein familienzimmer bekommen und ich das absolut nicht abkann mit einer fremden Person mein Zimmer zu teilen #augen an Schlaf wäre für mich nicht zu denken #kratz und vor allem was wenn das kleine jede Stunde oder zwei an die Brust will #schock

Kann ich mich auch selber entlassen? Bin gespannt auf eure Erfahrungen, wohne übrigens in Bayern

#winke

1

Guten Morgen #winke

ich hatte Montags den Kaiserschitt und wurde Freitags entlassen !
Kannst aber natürlich auch schon früher gehen, wenn du dich fit fühlst !!!

Alles Gute #klee

2

Ach ja und was ist der sogenannte schonende Kaiserschnitt? Ist das eine andere Methode?

6

Ich hab gerade mal nachgeschaut - also meiner lief auch so ab. War also ein schonender Kaiserschnitt. Meines Erachtens ist der an der Tagesordnung.

Üblicherweise wird dabei die Bauchdecke mit nur einem kurzen kleinen Schnitt geöffnet und der Rest wird quasi "aufgerissen". Das Gewebe kann so schneller heilen. Auch spielt die Narkoseform eine Rolle. Ich habe mich für die Spinalanästhesie entschieden, mein Mann war mit im OP, mein Baby wurde nicht weggetragen, sondern blieb bei uns. Beim Umbetten ist mein Mann mit Junior schon in den Kreißsaal vorgegangen.
Ich musste auch am selben Tag noch aufstehen, essen und trinken war auch kein Problem.

Allerdings habe ich einen Blasenkatheter bekommen - was auch gut so war. Ich habe noch am selben Tag 20 Liter Wasser ausgeschwemmt, da hätte ich gleich auf der Toilette wohnen können.

Achso, und ich wurde mit fünf Nähten zugenäht, was mir bei späteren natürlichen Entbindungen zum Vorteil gereichen wird. Üblich sind bei einem schonenden Kaiserschnitt so wenige Nähte wie möglich. Das schränkt aber auch die Beweglichkeit des Gewebes ein.

LG Py #winke

3

Hallo,

ich bekam die Sectio Freitagmorgen und Samstagmorgen eine Woche später wurden wir entlassen.

Allerdings aufgrund des Gesundheitszustandes meines Sohnes.

Du kannst dir doch ein Einzelzimmer reservieren, wenn du es selbst bezahlst.

Ansonsten war ich 8 Tage dort und und die meisten Zeit war ich allein im Drei-Bett-Zimmer und habe es nur mit meinem Sohn geteilt.

Was tut man, wenn das Kind jede Stunde an die Brust möchte? Einfach anlegen. Die andere Mutter wird ähnlich beschäftigt sein und sie interessiert es ganz und gar nicht, was du da treibst. Solange du keine Gefahr für Leib und Leben ihres Neugeborenen darstellst, wird es ihr total egal sein ;-)

Oder du begrüßt sie mit einem freundlichen "Hallo!" und schon ist sie nicht mehr fremd ;-)

LG Py #winke

4

Einmal wars Freitag ks und Sonntag raus und beim zweiten Donnerstag und Samstag raus.
Man kann sich selbst entlassen.

Das funktioniert, wenn mit dir und dem Baby alles gut ist. Wichtig ist, dass du am besten noch am selben tag aufsteht und Wasser lösen kannst, Katheter muss gezogen sein, dein Blutdruck muss gut sein.

Du musst dich nur zusammenreißen und Mobilität versprühen.
Alles gute

5

hallo,also meine schwägerin hatte an einem mittwoch kaiserschnitt(notfall)und am samstag war sie zu hause,sie war aber mit 5! !anderen frauen in einem grossen zimmer!ich habe ein KH ausgewählt wo generell max 2 frauen im zimmet sind,bin aber nur grundversichert.ich denke mit einer komme ich klar,aber 5!?neee,wir wohnen in der schweiz

7

Normal sind das glaub ich 5 Tage, die man dort bleiben sollte. Da ein ks eine op ist, würde ich mir das an deiner stelle gut überlegen, ob du auf eigene Verantwortung früher gehen willst. Möglich ist sowas. Meiner Meinung nach aber unverantwortlich und vor allem wirst du nach dem ks auch schmerzen haben. Ich denke nicht, dass du so überhaupt nach hause fahren wollen wirst. Vielleicht ist deine Zimmer Nachbarin auch total nett und ihr habt viel Spaß zusammen? ;-)

8

Huhu,

mein KS war nicht geplant, war sekundär (aber kein NOT-KS). Leider gabs Komplikationen. War 12 Tage im KH unfreiwillig...Die wollten mich noch länger da lassen, aber nach viel weinen und jammern, haben sie dann doch gesagt, dass es gehen würde.

"NORMAL" sind 5 Tage bei nem KS, viele lassen sich aber bei guter Genesung schon nach 3 Tagen entlassen. Weniger würde ich persönlich jetzt nicht machen. DEnn ein KS ist die größte Bauch-OP, dies gibt und bei mir traten die Komplikationen erst am 3. Tag ein.

GRüße Nora#winke

9

Hallo,

ich wollte dieses Mal ein Einzelzimmer und das hat leider nicht geklappt, da zu viel los war. Ich bin dann nach 2 Nächten heim. Habe aber spontan entbunden und war fit. Die U2 hat der Kinderarzt einige Tage später gemacht.
Für mich, meinen Sohn und den Milcheinschuss war es absolut richtig nicht eine Stunde länger zu bleiben. Die nächste Entbindung findet ambulant statt ;-)
Meine Freundin hatte einen Kaiserschnitt und hat sich nach 3 Tagen selbst entlassen. Mutter und Kind ging es gut.
Wegen dem Stillen: Ich hatte meinen Sohn im Krankenhaus quasi permanent an der Brust hängen. Der Milcheinschuss kam dann am 3. Lebenstag als wir daheim waren. Mir persönlich ist es ganz egal wer mit im Raum ist. Wenn mein Kind an die Brust will, kommt es ran :-) Da solltest du dir absolut nichts denken. Es ist doch toll wenn du stillst!

LG

10

ich habe mich nach 2 Tagen selbst entlassen, habe es dort einfach nicht ausgehalten!!!
aber mir ging es auch super gut und ich musste 6h nach der Op schon aufstehen etc.

Top Diskussionen anzeigen