Harmony-, Praena- oder Panorama-Test

Hallo ihr Lieben #winke

habe einige Fragen zu den Bluttests Harmony/Praena/Panorama.

Was genau ist der Unterschied? ("inhaltlich" und preislich)

Wie sicher sind diese Tests?

Wo kann man diese durchführen lassen?

Wann ist der beste Zeitpunkt (SSW)?

Und was war bei Euch der Anlass zur Durchführung der Tests??

Bei mir ist es so, dass ich das Ersttrimesterscreening bereits hab machen lassen und mir erst danach von den Ärzten von diesen Bluttests erzählt wurde. Das ETS war trotz Nackenfalte von 2,3 mm (was haltet ihr davon eigentlich??) unauffällig und eigentlich würde mir kein Arzt zu weiteren Tests raten. Aber da man durch das ETS ja doch nur 85 % ca. Sicherheit hat, bin ich nun am überlegen, ob ich einen der o. g. Bluttests durchführen lassen soll und bereue schon, dass ich das nicht von Anfang an gemacht hab - dann hätte ich mir die Kosten des ETS doch eigentlich sparen können, oder sind die Bluttests auch immer mit ETS verbunden??

1

Ich habe nur Erfahrung mit dem Harmony-Test, zu den anderen kann ich dir leider nichts sagen. Der Test ist bezüglich Trisomie 21 zu 99 % sicher, bei den Trisomien 13 und 18 ist die Erkennungsrate ein wenig geringer. Ich habe den Test in der 12. SSW durchführen lassen. Mir wurde in der Praxis meiner Frauenärztin Blut abgenommen und dann an ein Labor nach Tübingen gesandt. Der Grund für die Durchführung des Tests war mein Alter (38 Jahre). Ich hatte auf die Nackenfaltenmessung sowie die dazugehörige Blutuntersuchung verzichtet, da mir die Ergebnisse aufgrund meines erhöhten Risikos zu ungenau waren.

In deinem Fall ist die Frage, ob es sich jetzt noch lohnt, einen DNA-Bluttest zu machen. Schließlich sind die Ergebnisse des Ersttrimesterscreenings unauffällig gewesen. Falls du dir aber zu große Sorgen machst, würde ich doch einen der Tests machen lassen. Vielleicht bist du dann beruhigter als jetzt.

2

Ich bin auch ein wenig verärgert, dass mir von diesen Bluttests überhaupt nichts erzählt wurde. Und ich saß noch bei meiner Frauenärztin und fragte, was denn das ETS überhaupt bringen soll, wenn es nur eine Wahrscheinlichkeitsrechnung ist - ob dann nicht doch gleich die Fruchtwasseruntersuchung gemacht werden sollte. Da damit aber ein gewisses Risiko verbunden ist, habe ich mich auch zum ETS entschieden.

Hätte ich aber von dem Bluttest gewusst, hätte ich mir das Geld ja sparen können und gleich den Bluttest machen können. 99 % Sicherheit wäre mir auch schon ausreichend.

Jetzt bin ich natürlich in der Zwickmühle irgendwie, weil das ETS ja gute Befunde ergeben hat. Aber halt nicht so sicher, wie ich es gern hätte.

Könnte mich wirklich ärgern!!! Weiß nicht, ob ich den Bluttest jetzt machen soll oder nicht.

3

huhu, ich habe am freitag das ets. ich hab lang überlegt (bin 35 j.) und hab mich nach eingehender beratung für das ets entschieden, sollte mich der befund beunruhigen, werde ich den praena test zzgl. machen. bei unauffälligem ergebnis dann keinen weiteren bluttest. lg

4

HI

NUR den Bluttest machen die wenigsten Pränataldiagnostiker.

Wir haben das Ersttrimeserscreening gemacht und statt der Biochemie eben den Harmony Test.

http://www.amedes-group.com/fuer-aerzte/fachbereiche/gynaekologie/panorama.htm

http://www.cenata.de/der-harmony-test/

http://lifecodexx.com/fuer-schwangere/praenatest/

VG

5

Soweit ich weiß sind das im Prinzip alles die selben Tests, nur von anderen Laboren entwickelt. Also sozusagen andere "Marken", inhaltlich aber gleich.

Ich habe nur das Ersttrimesterscreening (US + Blut) gemacht.

Im Nachhinein hätte ich aber lieber US + Harmony/Praena gemacht.

Wenn Du NUR den Chromosomentest machst, also komplett ohne Ultraschall, dann hast Du zwar die Ergebnisse bezgl. der Trisomien, aber keinen Organcheck, der beim US schon gemacht wird. (Auch wenn die Feindiagnostik später dafür viel wichtiger ist, wird auch schon beim Ersttrimester-US nach Gehirn, Nabelschnur, Herz, Blase etc geschaut). Ich fand das richtig toll, so detalliert, genau und lange hatte ich meinen Krümel vorher nicht gesehen. War ein super Erlebnis.

Meine Empfehlung also:
Ultraschall plus Chromosomentest. Das wäre für mich in der nächsten Schwangerschaft wohl die beste Wahl.

Top Diskussionen anzeigen