Vorhautbändchen gerissen

Hallo,

ich hatte gestern Sex mit meinem Partner. Dabei ist sein Bädchen gerissen und somit hatte ich das Blut in mir. Jetzt mache ich mir Gedanken, weil ich Rhenus negativ bin und noch nicht meine Anti D Spritze bekommen habe, bin 13 +2.

Hatte jemand die gleiche Erfahrung gemacht? Ist das Blut von meinem Partner gefährlich für's Kind? Also entwickel ich jetzt Antikörper dagegen und könnte somit mein Kind verlieren?

1

Hahahaaa, der Witz am Sonntag für gute Laune bei schlechtem Wetter. #danke

11

Ziemlich unmöglich von dir , die Anonymität des Netzes auszunutzen um dich über eine Frage lustig zu machen. Schäm dich dafür! !!! Und die 10 die das geliked haben auch!!!

12

gut, bist noch n Neuling und kannst nicht wissen, dass es etliche gefakte Posts gibt, meistens Sonntag Morgens nach ner Sauftour am Samstag Abend und meistens von Männern. (TN ist auch als Mann angemeldet )
In diesem Fall hat es sich wohl als Nichtfake herausgestellt, obwohl es schon merkwürdig ist, dass ein Vorhautbändchen einfach so reißt, es blutet und sich niemand nach dem Penis des Partner erkundigt.
(die Frage mit dem Rhesus mal ganz ausgenommen)
Logisch, dass man da misstrauisch wird.

Wirst bestimmt selber noch merken wenn du ne Weile hier bist.
Liebe Grüße

Schäm dich, kannst du gerne zu deinem Hund sagen, wenn er mal wieder auf den Teppich gepinkelt hat.;-)

2

Hallo, was soll da denn passieren??? Das Blut deines Partners vermischt sich ja nicht mit dem deines Babys, da sind Hürden dazwischen wie mumu, fruchtblase und co.

Also alles gut, mach dir deswegen keine Sorgen ;-)

LG Babsi mit jasmin im arm

5

Ich danke euch für die Antwort. Ich bin/war mir einfach unsicher. Für mich ist es mein erstes Kind und bin mir in vielen unklar.

Wenn es ein Scherz gewesen wäre hätte ich diese Frage hier nicht gestellt. Finde es schade, dass man hier nicht einfach seine Sorgen/Gedanken schreiben kann.

Aber für die beiden anderen antworten bin ich sehr dankbar ???? ihr habt mich beruhigt. Wünsche euch noch einen schönen Sonntag.

Lieben Gruß

3

Hey, #winke

das Blut kommt ja mit deinem Blut nicht in Kontakt. Auch wenn du fremdes Blut an der Hand hast müsstest du schon selbst eine Verletzung an dieser Stelle haben, dass die fremden Blutbestandteile in dein Blut übergehen.

So kannst du keine Antikörper bilden. Alles gut.

LG Dom 20+5

4

Hey,

du hast nun Angst bzgl Antikörperbildung. Aber es ist wirklich eher unwahrscheinlich. Ist es deine erste SS?

Man sagt auch das es erst an der Plazenta vorbei muss. Wichtig ist ja auch, ist dein Partner positiv oder negativ und was ist das Kind.

Fahr sonst einmal ins KH oder ruf dort an und lass es abchecken.

Liebe Grüße

6

Mein Partner weiß seine Blutgruppe nicht.

Ja für mich ist es das erste Kind. ????

Daher bin ich wahrscheinlich sehr unsicher.

7

Ich finde deine Bedenken berechtigt.
Durch den Sex und die Reibung, kann die Schleimhaut in der Scheide verletzt werden und wenn dann dort das Blut deines Partners eindringt, weiß ich nicht, ob deine Befürchtung so abwegig ist. Wenn man als Frau mit einer negativen Blutgruppe Blutungen bekommt, muss man ja auch die Spritze bekommen.
Ich rate dir, im KH anzurufen und deinen Fall zu schildern.
Ich würde dann auch sagen, dass ihr die Blutgruppe deines Partners nicht kennt.
Die Ärzte können dann Entwarnung geben oder dir sagen, ob du die Antikörperspritze brauchst. Witzig finde ich die Frage übrigens überhaupt nicht.
Ich finde sie berechtigt und wenn man keine Ahnung davon hat, sollte man sich darüber auch nicht lustig machen.

weiteren Kommentar laden
9

Ruf deinen Arzt morgen besser an und frag nach. Ich habe die Spritze schon mehrfach bekommen, da ich immer leichte Blutungen hatte. Es ist kein Risiko und daher gibt meine FÄ sie lieber einmal zu viel als zu wenig.

10

Ich werde morgen bei meinem Arzt anrufen und nachfragen. Lieber einmal mehr absichern, mein nächster Termin ist nämlich erst übernächste Woche.

Top Diskussionen anzeigen