100€ für vierwöchigen Ultraschall.

Hallo,
kennt sich jemand aus mit IGEL-Leistungen? Es gibt die Option für 100 Euro alle 4 Wochen einen Ultraschall machen zu lassen. Das machen bestimmt viele von euch.
Meine Frage lautet: Woher weiß ich, dass es dem Kind gut geht, wenn ich auf diese Zusatzleistung verzichte?? Was macht der Arzt für Standarduntersuchungen während der Schwangerschaft? Woher weiß ich, dass das Herzchen weiter fleißig schlägt und dass das Baby gut versorgt ist?
Vielleicht kann mir jemand antworten.
LG

Ich nehme auch immer ne Flatrste. Aber auch wenn du die nicht nimmst ist es nicht schlimm. Das Kind spürst du ab einer gewissen SSW. Und alle 4 Wochen US sind auch keine Garantie. So schlimm es auch ist das Herzchen kann auch nen Tag nach einem gut verlaufenden US ohne Auffälligkeiten stehenbleiben. Was meinst du wie die SS unserer Mütter waren? Da konnte man froh sein wenn man überhaupt mal nen US Bild bekommen hat worauf man vielleicht ein Baby erahnen konnte.

35 Euro ????? Ich zahle für einen Wunsch Ultraschall 17 Euro und ein paar zerquetschte !!! Wahnsinn. Wohnt ihr in der groß Stadt ?

Hey also 100 Euro für die ganze Schwangerschaft sind ein echtes Schnäppchen . Ich habe pro extra Ultraschall 35 Euro bezahlt . Und habe es auch jedesmal machen lassen . Hätte diese Ungewissheit nicht ausgehalten ob alles in Ordnung ist . Vor allem am Anfang wo ich mein Baby noch nicht gespürt habe . Und es war jedes Mal toll . Vor allem hab ich so bei 14+5 ein eindeutiges jungen outing bekommen . Ich würde es an deiner Stelle machen !

Ups der falschen geantwortet. Ich zahle für einen Wunsch Ultraschall 17 Euro nochwas. Frage mich Wieso du sooooviel zahlst ???

Bei meiner FÄ kostet ein Wunsch-US 40 €.

weitere Kommentare laden

Normal wird zwischen den US mit einem Gerät die herzschläge kontrolliert....

Ich habe das Glück das meiner immer kostenlos US macht und ich azch immer ein Bild bekomme.
Ich persönlich würde die 100 Euro glaube ich zahlen ich find es einfach toll zu sehen wie sich das baby entwickelt aber das muss jeder für sich entscheiden...

Schöne ss

Nessi2210 mit krümmel 16ssw

Also ich hatte in der früh ss alle 2 wochen und ab der 12.ssw alle 4 woche termin beim fa.
er hat immer ultraschall gemacht und ich kriege immer 1-2 bilder...
ich musste nie etwas dafür bwzahle bezahlen.

aber ich glaube das ist von arzt zu arzt wohl verschieden...

lg

Ich will niemandem reinreden, aber meiner MEinung nach ist das unsinnig, nicht gut fürs Baby und reine Geldmache. Meine Fä macht von sich aus gar keine IGEL Leistungen, weil sie sagt, dass nicht geklärt ist, wie sich die Ultraschallwellen auf die Kleinen auswirken und nur mit den Ängsten der Mütter gespielt wird. Bedenke: wenn früh was passieren sollte, dann merkt man es durch Blutungen etc. und hätte auch nichts daran ändern können, wenn man es vorher gesehen hätte. später, wenn das Baby sich bewegt, dann merkt man schnell, wenn was nicht stimmt und kann schnell zum doc gehen. ICh mach meine Vorsorge halb bei der Fä und halb bei der Hebamme und die machen alle nötigen Untersuchungen. Ich verstehe, wenn man Angst hat. Hatte ich (nach 2 FG) dieses Mal auch. ich hab mir dann zur BEruhigung ein Sonoline geholt. Wenn ich 1x alle paar Wochen Panik hatte, dann hab ich kurz das HErzl gehört und war beruhigt. Ist billiger als BAbykino. Aber sollte man auch nicht übertreiben... gesünder ists sicher auch nicht..

Mein Fa macht bei jeder Untersuchung einen Ultraschall und anstatt für eine Flatrate zu Zahlen,steht am Empfang eine Spendendose. Man wirft rein was man kann was ich eine super tolle Idee finde.

100 Euro ?

Ich habe 200 Euro dafür bezahlt um jedes mal einen US zu bekommen.
Ich könnte aber ohne auch gar nicht.
Wer sagt mir dann ob mein Baby noch lebt ?
Mir sind ja schon die 4 Wochen zu viel.....:-(

Also ich könnte entweder jedes mal 30€ zahlen oder eine Flatrate für 150€
Ich habs gemacht, bin dann einfach beruhigter...Und die AOK BaWü hat ein Programm für Schwangere wo man 120€ wieder zurück bekommt.

In meiner ersten SS hatte ich eine Flatrate für 100€.

In der zweiten hätte es schon 150€ gekostet. Mein Gyn hatte sich ein neues Gerät angeschafft,"jetzt auch in 3D". Ich denke er wollte es so schneller abbezahlen. Wir hatten in der 2.SS nur einen zusätzlichen Ultraschall für 30€.

Jetzt in der 3.SS hat er nicht mehr gefragt, ob ich ne Flat möchte. Würde ich aber auch nicht machen. Hab gehört, dass soll für das Kind nicht so toll sein.

Aber da ich auf Grund meines Alters (37) meiner Medikation (Citalopram) und meines Gewichtes (1xx kg) eine Risikoschwangere war, habe ich in den vorran gegangenen SS eine Überweisung zum Organscreening in einer Spezialpraxis bekommen. Das ist dann schon nochmal ne andere Hausnummer zum Standartultraschall.

Meine Frage lautet: Woher weiß ich, dass es dem Kind gut geht, wenn ich auf diese Zusatzleistung verzichte?? Woher weiß ich, dass das Herzchen weiter fleißig schlägt und dass das Baby gut versorgt ist?

Dem Kind kann es nicht schlechter gehen, eher besser, wenn es in Ruhe gelassen wird.
Und musst du zu jeder Zeit in den Bauch "reinschauen" können, was die Natur gar nicht vorgesehen hatte?
Und wenn das Herzchen tatsächlich aufhören würde zu schlagen würde es dir nichts nützen, weil es nicht 3 Wochen tot im Bauch bleibt. Außer wenn das Herzchen 2 Stunden vor dem Ultraschall aufhört zu schlagen.

Woher weißt du dass es dem Kind gut geht? - Weil es seit Tausenden von Jahren so war, und die Natur alles so eingerichtet hat, dass es auch ohne "reinschauen" ganz von selber funktioniert. Was du lernen musst, ist Vertrauen!

Top Diskussionen anzeigen