Ständige Angst vor erneuter eileiterschwangerschaft

Hallo, ich bin neu hie und suche ehrlich gesagt etwas seelische Unterstützung. Wir versuchen seit 2011 ein Baby zu bekommen. Ich war im zweiten üz auch sofort schwanger aber leider stellte sich in der 7ssw raus das es sich um eine eileiterschwangerschaft handelt welche operativ entfernt wurde. Danach versuchten wir es weiter doch es wollte einfach nicht mehr klappen. November 2014 hatte ich dann wieder einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand darauf diese hielt nur sechs Wochen dann kam ein früher Abgang nun bin ich wieder schwanger 4+ 4 und die Frauenärztin kann leider noch nichts auf den Ultraschall erkennen ich bin kurz vorm durchdrehen. Ständig überprüfe ich Blut im Slip ist oder reagiere aber jedes kleine Ziethen im Unterbauch hysterisch. Mein Partner sich momentan mit der Situation noch gar nicht auseinandersetzen daher ist er mir keine große Hilfe. Wenn jemand diese Situation kennt oder einfach nur etwas dazu sagen möchte würde ich mich freuen da ich sonst eigentlich mit niemanden über das Thema reden kann

Hey! Deine Geschichte klingt fast so wie meine. Wir hatten auch 2011 eine ELSS, nachdem es super fix geklappt hatte. Dann war aber mein Zyklus durcheinander etc. im Dezember bzw. Januar 14/15 hat es dann wieder funktioniert und ich bin mittlerweile in der 32. ssw. Ich kann dir nur sagen, dass ich dich so gut verstehen kann! Bin auch gefühlte 1000 mal am Tag auf die Toilette und hab nachgeschaut, ob Blut im Slip ist. Das war aber nie der Fall! Ich denke, dass das normal ist, weil man ja schon ein traumatische Erlebnis hinter sich hat! Ich kann dir aber sagen, dass es besser wird, je länger die Schwangerschaft dauert! Ich war erst bei 5+5 beim Arzt, da könnte man eine kleine fruchthöle sehen. Bei 4+4 muss man noch nichts sehen! Bei 6+5 konnte dann der Arzt schon den Herzschlag erkennen, ich und mein Mann nicht ;-).

Einen wirklichen Tipp gegen die Panik kann ich dir also nicht geben, leider. Gern kannst du mich aber bei Unsicherheiten kontaktieren.

Ich drücke dir fest die Daumen, dass diesmal alles gut geht!

Liebe Grüße

Mixn

Danke für deine Antwort es ist schon sehr beruhigend zu wissen dass es trotz allem noch klappen kann wir versuchen es jetzt schon seit 2011 und es ist wirklich nerven zerrend jedes Mal aufs Neue die Hoffnung dann der positiven Schwangerschaftstest und immer noch warten warten warten ob es diesmal gut geht. Ich bete nur das sie mir heute Abend sagt das mein HCG Wert deutlich gestiegen ist. Das würde mich schon sehr beruhigen da dies bei den letzten beiden malen ja nicht der Fall war

Dafür gibt es dieses Forum, weil die Männer keine große Hilfe sind ;-) die können erst was mit der ganzen sache anfangen, wenn sie das Kind das erste mal im arm halten.
Aber die Ängste werden nie aufhören, glaub ich. Und wenn das Baby da ist, geht's erst richtig los ^^
Ich möchte mal von mir behaupten, dass ich sehr gelassen bin bei allem. Aber dennoch lebt diese kleine fiese stimme in mir, die ständig sagt "stell dir mal vor..." oder "was wäre wenn..." oder "vielleicht. .."
Ich bin jetzt in der 19. Woche. Meine Mutter musste damals ihr erstes Kind in der 20. Woche still zur Welt bringen, weil das kind einen offenen rücken hatte. Am Freitag habe ich meinen nächsten Ultraschall. In der 20. Woche... kannst du dir vorstellen, wie ich mich fühle?

Aber es war damals einfach nur eine Laune der Natur! Niemand hatte schuld oder hätte was ändern können. Halte dir das einfach immer vor Augen. Eine positive Einstellung ist soo wichtig. Wichtig für dich, das baby, deinen Mann, eure Beziehung. Wenn du zwischendurch Ängste hast, schreib sie hier ins Forum und irgendwer wird dir ein paar nette Worte schenken, die dir neuen Mut geben :-)

Das die Sorgen bleiben weiß ich, ich habe mit 18 Jahren einen Sohn bekommen, er ist mittlerweile 13 und mein ganzer Stolz. Damals war die ganze Schwangerschaft und Entbindung komplikationslos. Ich muss jetzt wieder zum fa zum blutzapfen. Ich bete nur das der hcg wert weiter so s

Weiter so schön gestiegen ist.

weitere Kommentare laden

Genau das hatte ich auch. Erste Schwangerschaft ELLS und zweite Schwangerschaft Abort in der 9 SSW.

Mein Arzt hat es mir so erklärt: Ich hatte einfach Pech- das "gute" ist, dass beide SS Aborte nichts miteinander zu tun haben.

Es spricht also nichts dagegen, dass es diesmal bei dir gut geht!

Ich bin jetzt in der 11 SSW. Ich hatte die gleiche Angst wie du. Daran kann man leider nichts ändern. Du kannst sie einfach nur annehmen. Ich glaube die Angst ums Kind, wird uns ab nun für immer begleiten, in den verschiedensten Formen. Wart mal ab, bis die alleine mit dem Fahrrad zur Schule wollen #schein

Das man bei 4+4 nichts sieht, ist wirklich normal! Versuch dich irgendwie was abzulenken (leicht gesagt) oder einfach: Augen zu und durch! Das wird schon! Vertrau dir!

Gerade ist die Freude erst einmal Groß der HCG Wert liegt jetzt bei 598,6 d.h. es hat sich fast immer verdoppelt. Das war ja bei den letzten beiden Male nicht so da ist Der HCG wert nur langsam angestiegen

Top Diskussionen anzeigen