Brauche ganz dringen Rat!!!!!!!!!

Habe schon seit längerem Husten. Ich kann nachts kaum schlafen und deshalb nochmal in der apoteke.

Die haben mir dann SILOMAT dmp (medizinische lutschpastillen) gegeben. allerdings auch den hinweis das sie in der schwangerschaft nicht eingenenommen werden sollten oder nur nach Nutz-Risiko absprache mit dem FA. Steht aber in der packungsbeilage das sie nicht "fruchtschädigend" sind.

Kann ich die jetzt zur nacht, zum husten stillen nehmen, oder sollte ich das lassen???? Der husten macht mich nochmal wahnsinnig.

1

Ruf doch einfach Deine Hebamme an, die kann Dir sicherlich weiterhelfen. Ich bin mir nämlich auch nicht ganz sicher.
Wenn alle Stricke reißen. Eine Hebamme in Deinem zukünftigen Krankenhaus ist sicherlich auch da.
Ich habe immer mit Salbei-Tee gegurgelt, hat auch ganz gut geholfen.

Viele Grüße
Andrea

2

Wo kriege ich denn um diese uhrzeit noch salbei her??? Habe schon die letzten nächte nicht geschlafen, wenn das wieder so eine wird dreh ich nochmal durch!!!!

#danke fürs zuhören

8

Hallo,

in einer Notapotheke bekommst Du im Endeffekt alles, auch den Tee. evtl. mit Notapotheken-Zuschlag, aber immer noch besser als gar nichts.
Falls bei Euch heute auch Feiertag ist, dann hole Dir in der Apotheke auf alle Fälle einen Tee. Evtl., falls Du eine Hebamme nicht erreicht hast, können diese Dir auch evtl. Lutschtabletten für die Zeit während der Schwangerschaft empfehlen.

Viele Grüße
Andrea

3

Ich würde es lassen !
Ich hatte zu Beginn meiner Schwangerschaft auch entsetzlichen Husten und meine FÄ hat mir von jeglichen Mitteln abgeraten (bei den meisten sind die Erfahrungswerte einfach zu gering). Stattdessen hat sie mir "Oma's Hausrezept" empfohlen - warmen Quarkwickel. Fühlt sich zwar seltsam an, hat aber (mehr oder weniger) geholfen. Ich habe dann mit diesem Brustwickel im "Halbsitzen" geschlafen.

Omas körperwarme Quarkwickel
für einen Brustwickel

500 - 1000 g Magerquark
40-50 cm breite Mullwindel oder Geschirrhandtuch
1 Handtuch
1 Wolltuch
1 Gummiunterlage
Man nimmt den Magerquark 4-5 Stunden vor der Anwendung aus dem Kühlschrank oder erwärmt ihn unter Rühren im Wasserbad.
Nun wird dieser auf ein 40 -50 cm breites dünnes Tuch gestrichen, die vier Ränder schlägt man darüber. Den Wickel auf der Heizung oder auf Wärmflaschen nochmals erwärmen.
Der Wickel wird der erkrankten Person angelegt und mit einem weiteren Tuch umwickelt, welches die Feuchtigkeit aufnehmen soll, dann folgt ein Wolltuch. Das Bett sollte mit einer Gummiunterlage geschützt werden.
Der Wickel kann 4-10 Stunden liegen bleiben.

Ich wünsch Dir gute Besserung #blume
LG
Annette + Krümeline (32.SSW)

4

Und das hilft gegen den hustenreiz??? Ich werde es aber mal ausprobieren, daaaaaaaanke#danke

7

Also mir hat es geholfen #freu Und lieg bloss nicht flach auf dem Rücken, das fördert Reizhusten.

Das wird schon wieder, ganz sicher !

5

Hi Kristin,

ich kann Dir nur zu SALBEITEE + FENCHELHONIG raten !!!
Beides darfst Du in der SS nehmen und es ist voll natürlich, sehr gesund und wird schnell helfen !!!

LG Miri+#baby12+3

6

Mir haben Zwiebeltee und Tannenwipfelhonig sehr gut geholfen. Gut, du wirst dich jetzt nicht drei Stunden in die Küche stellen wollen (nachdem du Tannenwipfel gesammelt hast) und kochen, aber der Zwiebeltee geht ganz leicht:

Ganze Zwiebel (also mit Außenhaut) in Scheiben schneiden, mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Dann nach Belieben süßen (am besten mit Honig, der hilft nämlich auch bei Husten) und trinken. Klingt fies, schmeckt aber eigentlich nach gar nix bzw. nach Honig, wenn welcher drin ist. Wirkt durch die ätherischen Öle sehr gut!

Ich hatte früher immer bei jedem Husten gleich mit chronischer Bronchitis zu kämpfen und hatte schon befürchtet, das würde ich diesmal auch wieder kriegen, aber nach dem Tee haben sich die Bronchien sofort "freier" angefühlt und ich musste stundenlang nicht mehr husten.

Ciao!
Daniela

Top Diskussionen anzeigen